Stellplätze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Stellplätze

      Wie sieht das aus wenn man einen CP ansteuert und dort k e i n e n Strom möchte? Kann man da verhandeln oder ist man gezwungen einen Preis mit Strom zu akzeptieren?
      Kenne das Campen bisher nur aus Norge- dort konnte man stets wählen ob man Strom haben wollte oder nicht.
      Habe seit zwei Wochen einen eigenen Camper mit einer Solarfläche auf dem Dach - somit also ziemlich autark.

      Vaette
    • RE: Stellplätze

      Hallo,
      wir mussten bisher immer nur Strom bezahlen, wenn wir welchen genutzt haben. Wenn wir keinen brauchten, haben wir das bei Anreise gesagt und mussten demzufolge auch keinen zahlen.
      Wir stehen allerdings nach Möglichkeit frei...
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Aus einem "Bald" sollte man viel öfter ein "Jetzt" machen, bevor ein "Nie" daraus wird...
    • RE: Stellplätze

      Ich schließe mich an. Strom wird in der Regel extra bezahlt. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Es gibt aber Variationen:

      1. Der Campingplatz ist in zwei Bereiche unterteilt. Einer mit Strom-Plätzen, einer ohne. Bei letzterem stehen dann in der Regel auch die Zelttouristen. Kann zum Beispiel eine große Wiese sein.
      2. Der Platz hat nur Parzellen mit Strom. Dann sagt man eben, wie Heiko schon schrieb, einfach beim Einchecken Bescheid. Normalerweise wird man aber auch gefragt.
      3. Es gibt Pauschalpreise. Mir fällt zwar jetzt überhaupt kein Campingplatz ein, aber ich glaube, ich habe das mal erlebt. Aber wenn so etwas vorkommt, dann eben sehr selten.
    • RE: Stellplätze

      danke für eure Antworten!
      Wir wollen auch i.d.R. frei stehen, aber ab und an soll`s wegen der Duschen auf einen CP gehen.
      Im Stellplatzführer eines großen dt. Automobilclubs fand ich auf Anhieb etliche Plätze mit ( teuren) Pauschalpreisen, das schockierte mich etwas. Möchte keinen Luxusplatz mit allem möglichen Gedöns was ich eh` nicht nutzen würde. Ein Stellplatz in der Pfalz, auf einem Weingut sollte 10 Euro kosten, incl. 1 Fl. Wein- was ich urig fand :)
      Auf meiner mehrmonatigen Norgetour nahm ich Münzduschen auf Rastplätzen in Anspruch oder ein Bad in einem der zahlreichen Seen ;-).
    • RE: Stellplätze

      Na, sieh an. Und da hätte ich schon ein schönes Beispiel für eine weitere Variante, die ich zumindest noch nicht kannte. Dieser dänische Campingplatz hat zwei verschiedene Preismöglichkeiten. Entweder steht man auf einem Platz mit Stromzähler und zahlt eine Grundgebühr von 8 DKK + 3,60 je kWh oder man steht auf einem Platz ohne Stromzähler und muss einen Pauschalbetrag von 32 oder 36 Kronen (je nach Saison) entrichten.
    • RE: Stellplätze

      Und hier habe ich noch einen dänischen Campingplatz gefunden, bei dem die Parzellen pauschal (also mit Strom und zwei Personen) abgerechnet werden:

      http://www.nordstrand-camping.dk/dkpriser.html

      Da ist man also in der Hauptsaison bei rund 40 Euro. Kinder werden extra berechnet. Und das ist dann "nur" der Standardplatz mit 100 qm. Finde ich echt blöd, wenn man vielleicht nur mal schnell eine Nacht verweilen möchte.
    • RE: Stellplätze

      Ist ein bisschen eine Zwickmühle für mich, da ich nicht so ohne weiteres öffentlich machen darf, was in meinen Reiseführern steht. Ich zeige dir einfach mal die Orte, wo ich privat übernachtet habe:

      [url=https://maps.google.de/maps?q=56.086224,8.24073&ll=56.086114,8.240953&spn=0.00117,0.002924&num=1&t=h&z=19]Stellplatz Ringkøbingfjord[/url]
      [url=https://maps.google.de/maps?q=55.65983,12.5584&num=1&t=h&z=19]Stellplatz Kopenhagen[/url]
      [url=https://maps.google.de/maps?q=55.146691,8.611564&num=1&t=h&z=18]Frei gestanden vor der Insel Rømø[/url]
      [url=https://maps.google.de/maps?q=55.295969,8.6556&ll=55.295969,8.655639&spn=0.002388,0.005847&num=1&t=h&z=18]Frei gestanden vor der Insel Mandø[/url]
      [url=https://maps.google.de/maps?q=55.827911,9.700925&ll=55.828012,9.701235&spn=0.001184,0.002924&num=1&t=h&z=19]Frei gestanden an der Autobahn[/url] (klingt doof, aber schau es dir mal bei [url=https://maps.google.de/maps?q=55.827911,9.700925&ll=55.827884,9.700925&spn=0.001184,0.002924&num=1&t=h&z=19&layer=c&cbll=55.827948,9.70108&panoid=IFXUfJUjCr5NrRBoO_nDPA&cbp=12,267.2,,0,12.63]Streetview[/url] an)


      Und dann empfehle ich noch, dir ein Prospekt mit den Quick-Stop-Campingplätzen zu besorgen. Zwei Personen dürfen mit einem Wohnmobil für einen Pauschalpreis vor oder hinter der Schranke der beteiligten Campingplätze übernachten, wenn sie nach 20 Uhr ankommen und bis 10 Uhr wieder verschwinden. Ist auch nicht immer günstig (zwischen 80 und 150 DKK), aber deutlich günstiger als die herkömmlichen CP-Preise. Oft dürfen die Sanitäreinrichtungen mitgenutzt werden.