Sehenswürdigkeiten in Tallinn

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • So, aus der Reihe "Sehenswertes in interessanten Städten" mache ich heute mal mit Tallinn weiter. Könnte ja unter Umständen Alex interessieren, den ich bei der Durchsicht der Bilder gerade ein wenig beneidet habe. :D
    Mein letzter Aufenthalt im Baltikum ist ja leider schon wieder ein paar Jährchen her, aber manche Dinge werden sich dort nicht so schnell ändern. Dazu dürfte dann wohl der Turm Kiek in de Kök zählen über den es auch einen Wikipedia-Artikel gibt.
    Kiek in de Kök ist niederdeutsch und heißt nichts anderes, als "Guck in die Küche", denn in der Regel konnte man aus solchen Türmen in die Küche der Bewohner blicken.


    Der Kiek in de Kök befindet sich nahe der Stadtmauer, unweit der Alexander-Newski-Kathedrale in einer kleinen Grünanlage. Mittlerweile befindet sich in dem Turm das Stadtmuseum.


    [map]59.434666,24.741299[/map]


  • Die Altstadt von Tallinn besteht aus einer Unter- und einer Oberstadt. In der Unterstadt befindet sich der Rathausplatz mit dem dazugehörigen Rathaus. Hier lohnt sich der Aufstieg für einen schönen Ausblick. Obwohl man einen schönen Ausblick auch von der Oberstadt haben kann, dazu aber später mehr.


    Verlässt man den Rathausplatz in südöstliche Richtung, also am Rathaus vorbei durch die Vanaturu Kael, dann ist man nicht nur in einer der unzähligen, idyllischen Gassen, sondern sieht auf der rechten Seite auch das mittelalterlich wirkende Restaurant Olde Hansa. Ich war noch nie drin und habe dort auch nichts gegessen. Aber schon das Ambiente mit den mittelalterlich gekleideten Damen, die vor dem Restaurant gebrannte Mandeln verkaufen, fand ich nett. Und die gebrannten Mandeln werden auf jeden Fall von mir jedes Mal gekauft, wenn ich dort bin.


    Bei meinem ersten Aufenthalt in Tallinn wurde ich eine Woche von einer jungen Estin durch die Stadt und das Land geführt. Sie sagte natürlich, dass kein Este im Olde Hansa essen gehen würde und dass es das nur für Touristen gebe, aber eben für die ist es nett gemacht.


    Die beiden Bilder stammen übrigens aus unterschiedlichen Jahren.




    Olde Hansa, 2005



    Olde Hansa, 2008



    [map]59.436732,24.746204[/map]


  • Bei meinem ersten Aufenthalt in Tallinn wurde ich eine Woche von einer jungen Estin durch die Stadt und das Land geführt. Sie sagte natürlich, dass kein Este im Olde Hansa essen gehen würde und dass es das nur für Touristen gebe, aber eben für die ist es nett gemacht.


    Genauso wie kein Münchner freiwillig ins Hofbräuhaus geht, nehme ich an. Ich denke, ich werde mir den Laden mal von außen ansehen und die eine oder andere Mandel probieren. Zum Essen mag ich es aber lieber etwas authentischer.

  • Genauso wie kein Münchner freiwillig ins Hofbräuhaus geht, nehme ich an. Ich denke, ich werde mir den Laden mal von außen ansehen und die eine oder andere Mandel probieren. Zum Essen mag ich es aber lieber etwas authentischer.


    Kann ich nachvollziehen. Wenn du aber Aussichten magst, dann solltest du dir den Rathausturm nicht entgehen lassen. Befindet sich praktisch direkt neben Olde Hansa und bietet ein schönes Panorama. In der Oberstadt gibt es zwar auch einen schönen Aussichtspunkt, aber dort sieht man deutlich weniger als vom Turm aus. Die Bilder von der Oberstadt suche ich noch raus.




    Altstadt mit Blick auf das moderne Tallinn



    Blick auf den Rathausplatz, im Hintergrund kann man gerade noch die Ostsee erkennen.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!