Wohnmobil "einmotten" für die Winterzeit?

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Mal ne ganz praktische Frage:
    Da wir unseren letzten Urlaub grad spontan abbrechen mussten,wir sind doch tatsächlich ausgerechnet in den Schnee gefahren und eingeschneit,fragen wir uns nun,wie wir das Womo am besten für die Winterpause einmotten.Was ist am schonensten für die Reifen,braucht es einen Luftentfeuchter etc.Wer hat sinnvolle Tipps?
    Unsere Reisezeit ist nun leider vorbei.....

  • Seid ihr schon durch Streusalz gefahren? Wenn ja, dann solltet ihr auf jeden Fall nochmal mit dem Kärcher rangehen und den Wagen von unten gründlich waschen.


    Die Handbremse nicht anziehen, die kann festbacken. Wenn ihr den Wagen unterstellt, reicht der erste Gang normalerweise aus.


    Ganz wichtig ist natürlich das Wasser. Da muss alles raus. Ein ähnliches Thema, allerdings nicht zum Einmotten, sondern zum Überwintern im Wohnmobil hatten wir letzte Tage hier.


    Vergiss auch nicht die Hebel der Wasserhähne. Ich habe in dieser Woche beide Hähne geöffnet und dabei die Wasserpumpe bewusst ausgeschaltet gelassen. Da kam noch eine ganze Menge Wasser auch so raus. Würde das frieren.... :staun:


    Alle paar Wochen würde ich den Wagen mal ein paar Zentimeter nach vorne bzw. nach hinten schieben (starten würde ich den Motor dafür nicht, das geht ja nur auf die Batterie). Außerdem sollten die Reifen einen größeren Luftdruck beinhalten. So pauschal würde ich sagen, 0,5 bar mehr schaden nicht. Obwohl: die habe ich eigentlich schon im Normalzustand "zuviel".


    Und in dieser Woche habe ich jemanden gesehen, der am Straßenrand sein Wohnmobil mit einer Riesenplane abgedeckt hat. Die reichte tatsächlich von der Stoßstange über das Dach bis zur anderen Stoßstange.
    Ich bin mir aber, ehrlich gesagt, nicht sicher, ob das so eine gute Sache ist. So ein Fahrzeug hat ja eine Zwangsentlüftung und wenn die komplett ummantelt wird, kann das doch eigentlich nicht so sinnvoll sein, oder?

  • Vielen Dank schon mal,ich werd das alles an meinen Wohnmobilisten zur Umsetzung weiter geben.
    Ein Stück vor und zurück fahren reicht um die Reifen zu schonen.Wir haben gehört,dass es da besondere Keile oder so gibt,auf denen die Reifen rundum entlastet werden?Kennt das jemand und hält es für nötig?Und ist eine Überdachung oder Abdeckung sehr wichtig?

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!