Ladeboaster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Moin Moin,
      wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

      Wer hat Erfahrng mit einem Ladebooster. Wir stehen zu 90% frei. Wenn man dann kurze (100/150km) Tagestouren fährt,
      wird es mit dem Aufladen der 2 Aufbaubatterien recht knapp. Solar möchte ich nicht, da wir uns sehr im meisten in
      "sonnen armen" Gegenden aufhalten.
      Würde mich freuen, Meinungen,Tips und Erfahrung von Euch zu bekommen.

      Vielen Grüße aus dem hohen Norden
      Rainer
    • Hallo Rainer,

      Gorbi schrieb:

      (100/150km) Tagestouren fährt,
      wird es mit dem Aufladen der 2 Aufbaubatterien recht knapp
      Findest du, dass das knapp wird? Wir fahren auch oft solche kurzen Strecken und es reichte bisher immer aus. Was habt ihr denn für Verbraucher?
      Einen Booster haben wir bisher nicht vermisst (und daher auch keine Erfahrung, sorry).

      Viele Grüße
      Michael
    • Hallo Rainer , der Booster ist m.W. das brauchbarste Lade-Hilfsmittel für geringen Aufwand (Geld und Einbau). Es bringt vor allem auf Kurzstrecken was, wobei ich keine eigenen Erfahrungen damit habe. Soweit ich das verstanden habe, sprechen wir da von 20-50km am Tag, wo es sich damit lohnt. Solar wäre die nächste Option, da gibt es übrigens auch mobile solarkoffer oder Matten, die man gut Richtung Sonne ausrichten kann und damit deren Effizienz steigern kann. Sowas wird bei uns ggf. angeschafft, wenn wir merken, daß die Kapazitäten nicht reichen. Letzte Option ein Moppel oder Efoy. Ist teuer und hat Gewicht, aber kann eingesetzt werden, wenn es dann wirklich knapp wird. Wie Michael schon schrieb, mußt Du auch mal die Verbrauchs-Seite im Blick behalten. Wenn es mit 2 Batts und 100km täglich nicht reicht, verbraucht Ihr ggf. recht viel. Bei uns reicht eine Batt bei Tagesstrecken von 100-150km ganz gut. Wir haben aber nur ein bißchen LED-Licht, AES Kühli und ein paar USB Lader.
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Als absoluter Neuling hier im Forum möchte ich zunächst allen noch einen schönen 2. Weihnachtsabend und tolle (Reise-)Erlebnisse in 2018 wünschen...

      Wir haben uns im Februar diesen Jahres einen Ladebooster mit zwei neuen 90 Ah Gelbatterien als Aufbaubatterien in unser Womo einbauen lassen, nachdem wir im einwöchigen Herbsturlaub 2016 im Elsass einmal nach nur wenigen gefahrenen Tageskilometern (um die 50-60 km) und nach einer vorherigen Übernachtung ohne Strom am späteren Abend (gegen 23 Uhr) der zweiten "stromlosen" Übernachtung direkt danach einen "Blackout" hatten...

      Kann sein, dass unsere alte Batterie (von Ende 2015) nicht mehr die leistungsfähigste war und auf jeden Fall muss man dazu sagen, dass wir zu viert "an Bord" waren, unsere zwei Kids abends Fernsehen schauen wollten, Ladegerät vom Akku des Fotoapparats in Gebrauch war, vier Handys geladen wurden, die Umluft der Heizung auch Strom zieht, kurzum: so einige Endverbraucher aktiv waren.
      Beim Zubettgehen und der Betätigung der Wasserpumpe im Waschraum als "das Tüpfelchen auf dem i" war's dann auf einmal stockdunkel im Womo. Sicherungen waren alle drin, aber eben die Batterie leer, wie wir auf unserem (allerdings ziemlich ungenauen) Display dann sahen.

      Beim Einbau der beiden neuen Batterien im Frühjahr entschieden wir uns zusätzlich für einen Ladebooster mit intelligentem Batterieüberwachungssystem, da hier der große Vorteil ist, dass Energie, die durch das Fahren der Starterbatterie zugeführt wird, automatisch an die beiden Aufbaubatterien weitergereicht wird, wenn die Starterbatterie voll ist. Ohne Booster ist dies nämlich nicht immer der Fall, gerade bei den neueren Motoren. Da glaubt man evtl., dass durch (auch längeres) Fahren die Aufbaubatterie geladen wird, was aber so generell nicht stimmt.

      Seitdem wir das alles haben um- und aufrüsten haben lassen (hat eine Fachwerkstatt im der Nähe unseres Wohnortes gemacht), haben wir überhaupt keine Probleme mehr mit der Energieversorgung bei autarkem Stehen, selbst bei mehreren Tagen hintereinander, vielen Endverbrauchern und auch kurzen Strecken zwischendurch. Und der neue, digitale Batterie-Überwachungsmonitor zeigt sehr genau die Batteriestände an.
      Wir bereuen den Einbau eines Boosters nicht! Im Gegenteil!

      Viele Grüße
      Sabine
      ************************************************************************************
      In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast...
      ... meint: Sabine... von den Fernschreibern

      www.die-fernschreiber.de
    • Erfahrung mit einem Ladebooster hab ich nicht.
      Wir stehen auch meist frei, fahren mitunter auch nur wenige Kilometer bis zum nächsten Übernachtungsplatz, wie es sich eben ergibt.
      Wir haben auch nur eine Aufbaubatterie. Allerdings haben wir auch kaum Verbraucher, Fernseher ist nicht an Bord, Handys laden und Heizungsgebläse sind wohl die größten Abnehmer ;-).
      Licht ist auf LED umgerüstet.
      Wir kommen gut zurecht mit dem, wie es ist.
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Machen ist wie wollen, nur krasser.
    • Gorbi schrieb:



      Sabine, was habt Ihr für einem Ladebooster und was habt Ihr dafür bezahlt
      Hallo Rainer,
      wir haben einen "Votronic VCC 1212-25"-Ladebooster, der hat ca. 295 € zuzüglich Montage gekostet.

      Viele Grüße
      Sabine
      ************************************************************************************
      In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast...
      ... meint: Sabine... von den Fernschreibern

      www.die-fernschreiber.de
    • Okay, der Preis entspricht rd. der Hälfte die ich für mein Solarpaneel ausgegeben habe.
      Und ja, das produziert nur bei Sonnenschein, aber ich muss nicht "fahren".
      Trotzdem wird es auch damit manchmal eng obwohl auch wir keinen Fernseher an Bord haben. Unser Stromfresser ist allerdings der Kühlschrank.
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Nein, im KaWa leider nicht.
      Im Wohnwagen hatten wir drei Optionen, neben 220 und 12 Volt eben auch Gas.
      Jetzt im Bus nur noch eine Option, 12 Volt. Leider.
      Aber aus Deiner Frage höre ich heraus dass Deiner auch über Gas betrieben werden kann.
      Sollte ich, wenn ich einmal an einen Wechsel oder Austausch denke, dann auch drüber nachdenken.
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Michael schrieb:

      Habt ihr ihn nicht auf Gas laufen?


      Ralf schrieb:


      Nein, im KaWa leider nicht.
      Im Wohnwagen hatten wir drei Optionen, neben 220 und 12 Volt eben auch Gas.
      Jetzt im Bus nur noch eine Option, 12 Volt. Leider.


      Na ja leider? Es hat, wie alles auf dieser Welt, Vor- und Nachteile.
      Der Absorber, Michael hat einen und Ralf hatte ihn im Wowa, kühlt halt mit mehreren Energiequellen. Dafür systembedingt nur leidlich. Jetzt hat Ralf einen Kompressor, praktisch wie zu Hause. Der muß ziemlich gerade stehen dafür kühlt er wie Hulle. Ohne Landstrom oder Solar mit zweiter Aufbaubatterie wird's jedoch schnell eng.
      Wir haben für unseren neune Kasten auch lange überlegt ob Kompressor oder Absorber. Letztlich haben wir uns wieder für den unkomplizierten Absorber entschieden. Wenn das Bier zu kalt ist haut es eh auf den Magen....
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne


      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...
    • Hallo André
      Ja, das stimmt. unser Kühli läuft wie zu hause, was die Temperatur betrifft, aber eben mit den von Dir auch benannten Nachteilen.
      Da wir ziemlich viel frei-strehen, noch nicht einmal auf Stellplätzen, denn die gibt es ja nicht überall vor allem wenn wir in entlegenere Regionen fahren, wird es da schon manchmal ziemlich eng, trotz Solarpaneel.
      Aber mensch kann eben nicht alles haben.
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Ralf,

      Hast du 'ne zweite Bordbatterie? 160Ah, plus, sollten da trotz Solar schon an Bord sein. Dann kann das klappen und dein begrenzender Faktor ist nicht mehr der Kühli sondern eher der MUsterkoffer ;)
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne


      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...
    • Okay, Kühlschrank ist nicht gleich Kühlschrank. Das habe ich erst jetzt gelernt. Das wusste ich zugegebenermaßen nicht. Habe mir aber auch nie so recht Gedanken dazu gemacht.
      Kühlt halt. Oder wie man es heutzutage in den üblichen Bewertungen schreibt: Macht, was es soll ;)
      Dass die Kühlleistung eine andere ist als der heimische Kühlschrank, hätte ich jetzt einfach auf die Größe geschoben.
    • Hallo André, ja, habe zwei Aufbaubatterien an Board, aber trotzdem stoße ich ab und an eben an die Grenze. auch wenn der Kühli nur auf "1" steht.
      Aber jetzt muss auch ich mal "dumm" fragen was du mit "MUsterkoffer" meinst?
      Also wir haben außer dem Kühli nur noch "Licht" und die Pumpe bzw. Heizgebläse an Board, Läppi oder phone werden zumeist bei der Fahrt oder an einer anderen 220 V-Steckdose geladen.
      Überlege gerade ob ich noch etwas vergessen habe... nein.
      Aber da ich um des Problems weiß kann ich damit auch umgehen, auch wenn ich nicht nur in Südeuropa unterwegs bin, und manchmal auch mein Kajak das Solarpaneel abdeckt.

      Gruß an Dich, aber auch an alle "Srominteressierten" und natürlich noch alles erdenklich gute für das Restjahr ... ;)
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Ralf schrieb:

      Aber jetzt muss auch ich mal "dumm" fragen was du mit "MUsterkoffer" meinst?

      du kennst den Begriff für den Klopott echt nicht? Den Schwarzwassertank den du zur Entsorgung bringst?
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne


      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...