Malta

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • bin gestern Abend von Malta zurückgekehrt und berichte schnell mal über die dortige Preisentwicklung: die ist sehr positiv für Verbraucher ausgefallen ;-)
    Die Kosten für Essen und sonstiges Shopping sind deutlich günstiger wie 2011, das Bussystem hat mal wieder den Betreiber gewechselt und so macht man keinen Unterschied zwischen Residents und Touris mehr! Das bedeutet das man für 1,50 Euro /Person den ganzen Tag lang die Busse nutzen kann- unabhängig von der Entfernung. Einzige Ausnahme: die Nachtbusse ( ab 23:00 Uhr) kosten extra! Die Taktung ist sehr dicht, die Frequentierung leider nicht immer ....zB. zw. Sliema, St. Julians, Paceville, Pembroke. Das störte mich diesmal allerdings nicht da ich die "alte Heimat" nur ein einziges Mal beuchte.
    Mir gefiel es im Norden der Insel, Ramla Bay deutlich besser, weil ruhiger. Alle Orte der Insel sind trotzdem schnell mit den Bussen erreichbar, ich hab`s ausprobiert bis Valetta und Qormi. Von Ramla Bay aus hat man einen famosen Blick nach Gozo und Comino- der Fähranleger ist fußläufig gut erreicbar.
    Gozo erkundigte ich diesmal mit einen Hop on Hop off Bus was aufgrund des guten Wetters viel Spaß machte;-) Der Preis betrug nur 10 Euro/Person ( normal 17,50) da schon Nebensaison.
    Am letzten Tag ließ ich mich zu einer Speedbootfahrt nach Comino überrreden.....sagenhaft die Insel die ich fälschlicherweise lediglich für einen kleinen Felsbrocken zw. Gozo und Malta hielt. Das Boot umrundete zunächst die Insel, fuhr in viele enge, bizarre Höhlen hinein....manchmal stockte mir der Atem( dabei habe ich selbst ein Boot ) hatte Angst um das schöne Boot . dann konnte man sich an der Blauen Lagune absetzen lassen, für einige Stunden genoss ich das Karibik- Feeling , bei der anschließenden Rückfahrt ging es wieder Erwarten nicht auf dem schnellsten Weg zurück sodern wieder in kleine Grotten und durch schmale Durchlässe im Felsen! Atemberaubend!
    Der ganze Spaß kostete lediglich 12 Euro/Person, wir waren zu acht. Die kleine Fähre nebenan ist eine preiswertere Alternative ( 10 Euro/Person) fährt aber direkt von Strand zu Strand.


    Ach, fast hätte ich`s vergessen: Nun gibt es sogar Fahrrad verleih auf Malta, aber das ist nicht empfehelenwert! Das Radwegenetz ist lächerlich, weist große Lücken auf, ist meist sehr eng und der Trafik hektisch und dicht. Da würde ich das Auto bevorzugen ;-)

  • Noch ein Hinweis zu den oft von Hotels angebotenen Shuttle Services: würde ich nicht machen, da man vorher bestimmen muss zu welchen Zeiten man fahren will, diese Minibusse immer Sammelfahrten machen, also nicht so schnell sind wie man erwarten dürfte und oft alte Kleinbusse sind, etwas schmuddelig, keine Klimaanlage haben und teurer sind wie die Busse. Einziger Vorteil: Sie fahren das Hotel direkt an

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!