So ein Wochenende an der Nordsee...

    • Niedersachsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • So ein Wochenende an der Nordsee...

      ...vergeht ziemlich schnell - auch wenn es ein verlängertes Wochenende ist. Aber schön war es, wie immer. Im Grunde waren die letzten drei Tage mein Sommerurlaub und den genoss ich in der Tat total entspannt am Hafen von Harlesiel. Lesen, Spazieren, Fischessen... Und das Wetter spielte auch mit, endlich mal.

      Hier ein Bild von Neuharlingersiel, wo ich über den Deich hingewandert bin (sieben Kilometer je Strecke, glaube ich), morgen mehr:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()

    • RE: So ein Wochenende an der Nordsee...

      Sorry, Bilder gibt es erst heute.

      @Dorit: Dann hoffe ich, dass gerade das Wetter passt und wünsche viel Spaß! :)

      @Bandit: Nordfriesland ist mir eher unbekannt, kann also nur für die ostfriesische Nordseeküste sprechen. Und hier muss man schon wissen, worauf man sich einlässt.
      Der Küstenbereich auf dem Festland ist schon speziell. Im Beispiel von Harlesiel ist es so, dass der Strand nicht natürlich ist, sondern lediglich aufgeschüttet. Böse gesagt: Es ist ein großer Sandkasten. Der Uferbereich ist komplett befestigt. Das ist zugegebenermaßen nicht so schön, wie ein Strand, der ins Wasser übergeht. Aber das hat natürlich Gründe. Und genau diese Gründe machen die Nordsee aus (rauh, unberechenbar, windig, Wellen etc.).
      Aber das schönste sind auf jeden Fall die Gezeiten. Wenn das Wasser weg ist und man bei einer Wattwanderung in dieser unendlichen Weite steht, ist das schon toll. Ich habe hier mal eine sogenannte Photosphere vom Wochenende hochgeladen (funktioniert wie Google Streetview: Einfach reinklicken und drehen. Lässt sich leider nicht hier im Forum einbinden.)
      Und bei den Wattwanderungen gibt es ja auch die ein oder andere Möglichkeit, bis zu einer Insel zu gehen. Vor zwei Jahren haben wir das mal gemacht, als wir zu Fuß zur Insel Neuwerk gingen.

      Ganz anders sind aber die vorgelagerten Inseln. Die kannst du mit der dänischen Nordseeküste ungefähr vergleichen: Strand, Dünen, offenes Meer. Und außerdem sind alle, bis auf Norderney, autofrei. Das macht die Sache noch angenehmer.

      Was hat dir denn an Husum nicht gefallen?

      Jetzt ein paar Bilder vom vergangenen Wochenende:


      Das Wichtigste vorweg: Die nahe gelegene Bäckerei. Neuerdings mit Teilchen in Krabbenform.


      Der Deich zwischen Harlesiel und Neuharlingersiel. Nicht zu sehen: Links vom Deich befindet sich auch ein Radweg.


      Tradition vs. Moderne: Die Mühle von Carolinensiel


      Vogelzug


      An dieser Ruhezone kommt man vorbei, wenn man zwischen Harlesiel und Neuharlingersiel wandert.


      Flut



      Vergleichsbilder zwischen Flut und Ebbe


      Blick bis Wangerooge


      Und im Wattenmeer ist richtig viel los.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()

    • RE: So ein Wochenende an der Nordsee...


      Toter Krebs


      Krebs-Überrest


      War leer...


      Blick zurück nach Harlesiel. An dem Weg kann man sehr weit bis in das Wattenmeer hineinlaufen. Vor drei Jahren bin ich das Stück bis zum Ende der Befestigung gegangen. Das war schon ein wenig unheimlich.


      Leben im Watt


      Das Monster aus der Tiefe


      Und die Concordia II pendelt immer auf der Harle zwischen Harlesiel und Carolinensiel. Bin ich noch nie mit gefahren, finde es aber angenehm, am Flussufer zwischen den beiden Ortschaften spazieren zu gehen.
    • RE: So ein Wochenende an der Nordsee...

      Die Bilder sind sehr schön, danke fürs Mitnehmen!

      An Husum nicht gefallen hat mir der nicht vorhandene Strand (zumindest an der Stelle, wo wir unsere Zelte aufgeschlagen hatten): Dort waren im Prinzip nur grobe Steine zwischen Gras, entweder nass (Flut) oder trocken :D.
      Das kenn ich von der Ostsee ganz anders: Der Strand auf dem Darss ist mehrere Dutzend Meter breit und feinster Sand. Das ist schon eher was für mich :-).
      Aber jedem das, was ihm gefällt.
      Btw: Das mit Ebbe und Flut hat natürlich auch was, zumindest für mich als "Flachlandtiroler" :)!
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Machen ist wie wollen, nur krasser.
    • Hallo Michael,

      schöner Bericht , schöne Bilder und du hast dich gut erholt - mehr geht nicht.

      Hooksiel, Schillig und Carolinensiel sind bei mir in den Monaten April-Juni immer irgendwie auf dem Plan.
      Da du ja hervorragende Bilder fertigst - Motivauswahl und Qualität - meine Frage : Ist es erlaubt von diesen Bildern für den privaten Gebrauch ( habe so eine Nordsee-Excel-Tabelle) herunterzuladen ?

      MfG Reiner
    • Danke dir, Reiner.

      Also, was du mit meinen Bildern privat für dich zuhause machst, bleibt ganz dir überlassen. Sobald du die Seite aufrufst, sind sie ja sowieso schon auf deiner Festplatte.
      Anders sehe ich das natürlich bei kommerzieller Verwertung oder wenn jemand seine Webseite ungefragt damit aufhübschen will. Nette Anekdote und sogar passend zum Thema: Jemand hat mal auf seiner Webseite den Wohnmobilstellplatz in Carolinensiel vorgestellt und dafür meine Bilder verwendet. Als ich das entdeckte und ihn darauf ansprach, erhielt ich keine Antwort, doch die Bilder wurden nach kurzer Zeit von der Seite entfernt. Dabei hätte er nur vorher fragen brauchen. :tja:

      Aber für eine private Excel-Tabelle: Klar, mach mal.
      Ganz neugierig gefragt: Was ist das denn für eine Tabelle? (nur, wenn du erzählen magst)
    • Hallo Michael,

      danke für die Antwort. Die Tabelle ist nur eine einfache Aufstellung mit verschiedenen Spalten in etwa:

      Name, Gebühr,Kurtaxe,Homepage,Bilder,Links

      Das drucke ich mir dann vor einer Fahrt aus ( obwohl ich viele Dinge ja schon kenne ) , um wenn nötig vor Ort entsprechende Informationen zur Hand zu haben. Sobald ich unterwegs bin habe ich keinerlei Verbindung zum Internet mehr - daher diese Entscheidung.

      Gruß und schönen Sonntag

      Reiner
    • Hallo Reiner,

      wir stehen immer auf dem kleineren Stellplatz an der Mole. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass wir meist im Oktober vor Ort sind. Zu dem Zeitpunkt ist der Campingplatz bereits geräumt und der größere Stellplatz geschlossen. Aber auch so fände ich den kleineren schöner, weil man eben direkt einen Blick auf das Wasser hat.

      Aber ich weiß nicht, wie voll und erträglich der Platz im Hochsommer ist. Als ich das letzte Mal in der Hauptsaison in Harlesiel war, gab es den größeren Platz noch nicht.
    • Ich war mal als Kind an der Nordsee, in Ostfriesland.
      Ich hab als kalt in Erinnerung, aber ich hab unheimlich viele Muscheln gesammelt..

      Wir hatten da so eine Ferienwohnung mit der ganzen Familie. Ich glaube, meine Mutter fand das sehr anstrengend. Ich mochte es ein bisschen. Aber ich war ja noch klein.
      >>Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren.<< :zelt1: