Wandergruppen auf dem Mont Blanc

    • Frankreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      Ich weiß jetzt gar nicht, ob das klappt, aber ich versuche es trotzdem.
      Als ich in Chamonix war, konnte ich unter anderem einen schönen Blick auf den Mont Blanc werfen.

      Das hier ist er, die Kuppe auf der linken Seite:


      Soweit so gut. Wie das halt so ist, macht man eben ein paar Bilder. Aufgenommen ist das mit einem 300er-Teleobjektiv. Ist also im Original ein ziemliches Stück vom Standort entfernt.
      Beim Blick auf das Kameradisplay erkennt man erstmal keine Details, außer man zoomt in das Bild hinein. Und dann erkennt man plötzlich etwas im Bild. Nämlich an den Stellen, wo jetzt die Pfeile hinzeigen:


      Bis auf das Einfügen der Pfeile habe ich an dem verkleinerten noch nichts gemacht. Doch wenn ich aus der 100%-Ansicht einen Teil des Bildes ausschneide, dann sieht man deutlich Menschen auf dem Weg zum Gipfel:



      Ich weiß jetzt beim Schreiben natürlich nicht, ob das für euch nachher sichtbar ist. Aber beim zweiten Pfeil sieht man fünf Menschen. Der vierte Pfeil zeigt auf zwei Personen. Und besonders im rechten Teil des Bildes tummeln sich mehrere Wandergruppen. Wenn ich das richtig erkenne, zeigen alleine die letzten fünf Pfeile auf insgesamt 17 Personen. Da ist also richtig was los.

      Einfach nur mal so...
    • RE: Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      Der Montblanc ist in diesem Jahr besonders häufig in der Presse - zum einen wegen zahlreicher Todesfälle am Berg und zum anderen, weil den Berg-Verantwortlichen die teils offensichtliche Gehirnlosigkeit der "Bergsteiger" mittlerweile gehörig über die Hutschnur geht.
      Bei deinem Bild frage ich mich auch, ob es dieser Ameisenkolonne noch um das Bergerlebnis geht, oder um einen Haken auf der Liste ...
    • RE: Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      Volle Zustimmung. Den zweiten Artikel mit dem "stolzen Vater" hatte ich gelesen, als ich gerade da unten war. Das Foto habe ich am selben Tag gemacht, also eine Woche vor dem Unglück mit den sechs Bergsteigern.
      Vor ein paar Tagen hatte ich dann zudem eine Doku gesehen, in der ein Gehbehinderter unbedingt auf den Gipfel wollte. Er musste von zwei anderen Bergsteigern über das Eis gezogen werden. An der Hütte, die als Übernachtung vor der Gipfelbesteigung dient, hat er dann aber doch aufgegeben. Da frage ich mich, was er wem damit beweisen wollte, dass er noch zwei andere Bergsteiger eigentlich in Gefahr bringt?
    • RE: Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      Hmm, sicher, dass das der Mont Blanc ist? Den habe ich aus größerer Entfernung als deutlich felsiger in Erinnerung. Schätze, dass das eher ein Hang auf der Route zum eigentlichen Gipfel ist.

      Dass da so eine Karawane hoch zieht, wundert mich jetzt weniger. Wir hatten ja schon ähnliche Bilder vom Snowdon oder vom Rysy hier im Forum, und die sahen irgendwie ähnlich aus. Und das ist auch der Grund, warum ich solche Gipfelbesteigungen inzwischen gar nicht mehr so mag. Da lockt halt ein bekannter Name und zusätzlich noch die Tatsache, dass es der höchste Berg von sowieso ist, und schon laufen die Leute in Scharen da hinauf. Und wer es nicht selbst schafft, der findet für Geld auch noch irgendeinen Einheimischen, der ihn hoch trägt. Manchmal übersehen solche Leute dann, dass mir diesen Bergen dich nicht zu spaßen ist. Noch krasser als am Mont Blanc ist ja wohl noch das, was am Mount Everest abgeht. Was dort heutzutage los ist, verstehe ich auch nicht mehr wirklich. ..
    • RE: Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      AlexM schrieb:


      Hmm, sicher, dass das der Mont Blanc ist? Den habe ich aus größerer Entfernung als deutlich felsiger in Erinnerung. Schätze, dass das eher ein Hang auf der Route zum eigentlichen Gipfel ist.

      Ich mache ja auch Fehler :zwink: aber in diesem Fall bin ich mir ziemlich sicher. Hier nochmal ein paar Bilder:

      Wenn ja schon die Skulptur in Chamonix so offensichtlich auf den Berg zeigt :D

      Nein, im Ernst. Hier nochmal andere Aufnahmen:

      Das deckt sich ziemlich mit diesem Bild bei Wikipedia. Natürlich aus einem etwas anderen Blickwinkel. Aber recht markant sind auch die beiden felsigen Bereiche zwischen Mont Maudit und Mont Blanc. Gut zu erkennen auch bei dieser Aufnahme.

      Und dann habe ich noch diese Aufnahme:

      Das Bild ist jedoch nicht von Chamonix aus aufgenommen, sonderm vom Col du Galibier (92 Kilometer Luftlinie laut Google Earth) - also von der Südwestseite. Hier gab es auch entsprechend eine Hinweistafel. Zumindest auf den Mont Blanc. Den Dôme du Goûter und den Mont Blanc de Courmayer bzw. richtigerweise Monte Bianco würde ich dementsprechend daraus erkennen.

      Und zu guter Letzt passen auch diese "Gletscherspalten" (so nenne ich sie mal) auf dem unteren Rand beim Bild mit den Pfeilen ganz gut zu der Aufnahme bei [url=https://maps.google.com/maps?q=45.835452,6.861389&num=1&t=h&z=17]Googlemaps[/url].

      AlexM schrieb:


      Dass da so eine Karawane hoch zieht, wundert mich jetzt weniger. Wir hatten ja schon ähnliche Bilder vom Snowdon oder vom Rysy hier im Forum, und die sahen irgendwie ähnlich aus. Und das ist auch der Grund, warum ich solche Gipfelbesteigungen inzwischen gar nicht mehr so mag. Da lockt halt ein bekannter Name ...

      Ja, und man muss noch nicht mal ins Gebirge fahren, um das zu erleben. Das Nordkapp und die Cliffs of moher sind auch erstmal nur Steilküste, so wie viele andere auch. Die eine wird halt fälschlicherweise mit einem Attribut ("nördlichste") belegt, die andere wird wiederum gut verkauft. Und alle Leute rennen dort hin.
      Aber da will ich mich auch gar nicht ausschließen.
      Letztens bin ich über den Seebuck hinweg zum Feldberg gegangen. Ich hätte auch auf dem Seebuck bleiben können, landschaftlich tat sich da nicht viel. Aber es waren nur zwei Kilometer und 50 Höhenmeter, um endlich auch mal auf dem Feldberg gestanden zu haben. Denn was ist schon der Seebuck? Eben, nur der zweithöchste Berg in Baden-Württemberg.
      Es ist wie im Sport. Wer ist Vize-Fußballweltmeister 2014?

      AlexM schrieb:


      Manchmal übersehen solche Leute dann, dass mir diesen Bergen dich nicht zu spaßen ist. Noch krasser als am Mont Blanc ist ja wohl noch das, was am Mount Everest abgeht. Was dort heutzutage los ist, verstehe ich auch nicht mehr wirklich. ..

      Und das ist das eigentliche Problem: Selbstüberschätzung und mangelnder Respekt vor den Naturgefahren, so wie in dem verlinkten Zeitungsartikel, wo jemand meint, ein Kind -sein Kind- müsse auf den höchsten Berg Europas hinauf.
    • RE: Wandergruppen auf dem Mont Blanc

      Schon gut :angel: . Bei etwas weiterem Aufnahmewinkel sieht das schon eher nach Mont Blanc aus. Mir war nicht bewusst, dass der Gipfel selbst wie ein kleiner Schneehügel aussieht. Die Felsen sind halt weiter unten. Ich kannte den Berg bisher nur aus noch größerer Entfernung, da fallen einem solche Details nicht auf. :tja: