Marzili-Bahn in Bern

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Ich war todesmutig und bin Seilbahn gefahren!!!
    Aber ich gebe zu, es war eine Standseilbahn und ist gerade mal etwas über 100 Meter lang. Der Höhenunterschied beträgt 32 Meter. Damit gilt sie laut Wikipedia als zweitkürzeste Seilbahn dieser Art in Europa.
    Und zwar rede ich von der Marzili-Bahn, die sich am Berner Bundeshaus befindet. Ich weiß nicht wirklich, welchem Zweck sie dient, aber ich fand's irgendwie drollig, dass es sie gab. Also habe ich sie auch genutzt :zwink:


    Hier mal ein paar Bilder:






    Auf dem letzten Bild sieht man deutlich, dass sich neben der kurzen Trasse eine Straße befindet, auf der man das Stück schneller abgeschritten ist, wenn man die Wartezeit noch berücksichtigt.


    Neben einem Blog-Beitrag über die Marzili-Bahn habe ich von der rasanten Fahrt auch noch ein Video gemacht (ungekürzt und ohne Zeitraffer :D ):

    [Externes Medium: http://youtu.be/0aY_Zeo8s-o]


    Und wer auch mal die Bahn nutzen möchte, der muss sich hierhin begeben:


    [map]46.945488,7.442563[/map]


  • Ich war todesmutig und bin Seilbahn gefahren!!!


    Wow, Glückwunsch! :top:  :zwink:



    Ich weiß nicht wirklich, welchem Zweck sie dient


    Ich schätze mal, das war ein Ausdruck der Technikbegeisterung des 19. Jahrhunderts. In dieser Zeit wurden ja überall im Land nicht nur Eisenbahnen, gebaut, sondern eben auch Standseilbahnen und Zahnradbahnen an alle möglichen Berge gesetzt. In Zürich gibt es so gleich drei solche Standseilbahnen (ok, ein wenig länger als die Marzilibahn), und in Bern gibt es in der Nähe des Münsters auch noch einen Aufzug, der von der Altstadt hinunter zur Aare führt. Auch die U-Bahn Lausanne geht auf eine frühere Zahnradbahn zwischen Stadt und See zurück.


  • Wow, Glückwunsch! :top:  :zwink:


    Hehe. Gut, gell? :D



    Ich schätze mal, das war ein Ausdruck der Technikbegeisterung des 19. Jahrhunderts.


    Jo, mit der Erklärung gebe ich mich zufrieden :zwink: Scheint mir einleuchtend und sieht man ja, wie du schon schriebst, auch anderswo.




    Auch die U-Bahn Lausanne geht auf eine frühere Zahnradbahn zwischen Stadt und See zurück.


    Jep, da kommt von meiner Seite aus auch noch was. Bin allerdings nur das Stück vom Hauptbahnhof hinab zum See und zurück gefahren. War ganz überrascht, dass es in der Bahn keinen Fahrer gibt.

  • Die Marzili-Bahn ist ja derzeit gar nicht in Betrieb. Da hatte ich aber noch Glück gehabt, dass ich im letzten Jahr noch damit fahren konnte. Momentan wird die Strecke komplett saniert: http://www.derbund.ch/bern/kan…n-Wartsaal/story/14313763
    Aber am Besten finde ich, dass man dafür einen Ersatzbus eingerichtet hat. Gut, der fährt nicht nur die 100 Meter der Zahnradbahn, aber so viel länger ist die Strecke vom Ersatzbus auch nicht (Dalmazibrücke - Bahnhof). :-)

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!