Campingclub Schottland und England

    • Großbritannien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Hallo,

      meine erste Frage hier im Forum lautet: Lohnt sich der Club auch wenn man in der Hauptsaison Urlaub hat??
      Wollen eventuell nächstes Jahr Mitte Juli für 3 Wochen nach England. Ich habe leider als Erzieherin nur in den NRW Sommerferien 3 Wochen frei. ;)

      England wird aber im Oktober dieses Jahr das erste Mal getestet. Da dürfen wir aber in der Einfahrt von Freunden stehen. :)

      LG
      Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag! :lach:
    • Caravan Club Mitgliedschaft...

      Hallo!
      Wer kann mir sagen, wie man das mit der Mitgliedschaft im britischen Caravan Club macht? Ich habe hier schon viel darüber gelesen und bin überzeugt, daß uns dieser Club bei unserem geplanten Aufenthalt im Sommer gut nützen würde. Aber das Anmeldeformular im Internet ist extrem umfangreich, bis hin zum Fahrzeug und Ausstattung wollen die alles wissen... Und dann gleich für ein ganzes Jahr, Kosten liegen bei angeblich 48 Pfund. Aber das ist vermutlich eine Jahresmitgliedschaft. Ob es das auch kürzer gibt, habe ich dort nicht gefunden.
      Viele Grüße
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Hej Volker,

      Vorab ein herzliches Willkommen hier.

      Zu deiner Frage: Die Frage nach einer Mitgliedschaft hat mich seinerzeit auch beschäftigt. Auch ich bin am ausfüllen des umfangreichen Formulares gescheitert und habs dann einfach drauf ankommen lassen. Auf der Insel kennen sie mittlerweile auch ACSI und CampingCheque. Wenn auch lange nicht in dem Maße wie hier. Es ist auch nicht so das man irgendwo abgewiesen wird wenn man nicht Mitglied in deren Club ist.
      Fahr einfach hin und genieße ein Traumurlaubsland. Zur Einstimmung hab ich hier was zu lesen. War zwar noch mit dem Caravan aber mit dem Womo kann es nicht schlechter sein ;)
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne


      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...
    • Hallo Volker,

      ich habe zwecks Bündelung deine Frage mal an diesen Thread angeknüpft, weil es ja um dasselbe Thema geht.
      Zu deiner Frage:
      Ich habe die Mitgliedschaft jedes Mal im Vorfeld abgeschlossen. Einfach schon wegen der Vorfreude und weil man dazu ein dickes Büchlein zugeschickt bekommt. Da konnten wir dann schon mal drin rumstöbern und auf deren Karte nachschauen, wo wir eigentlich so hin wollen und was es da für Plätze gibt.

      Man muss aber deutlich unterscheiden:
      Es gibt die großen klassischen Campingplätze und die kleinen Farmen, die ich weiter oben beschrieben habe. Die Mitgliedschaft haben wir nur wegen der Farmen gewählt, weil die Plätze meistens sehr schön gelegen sind. Aber hin und wieder haben wir auch die gelisteten Campingplätze aufgesucht. Einmal wurden wir abgewiesen, weil der Platz voll war. Hier habe ich mich etwas geärgert. Und zwar war das der Campingplatz in der Nähe vom Tintagel Castle, direkt an der Küste. Man empfahl uns einen anderen Campingplatz vom Camping Club, der sieben Meilen weiter landeinwärts liegt, aber man hat gleichzeitig verschwiegen, dass sich direkt neben dem Tintagel Castle ein ganz normaler Campingplatz befindet. Nur: Dieser gehört eben nicht zum Camping Club und deswegen wird so etwas dann unter den Tisch fallen gelassen. Natürlich haben wir uns dann für den Platz direkt am Schloss entschieden.


      Travelking schrieb:

      Es ist auch nicht so das man irgendwo abgewiesen wird wenn man nicht Mitglied in deren Club ist.
      Da bin ich mir nicht so sicher. Auf dem Campingplatz in Cambridge hat man unseren Mitgliedsausweis sehen wollen. Die Dame am Empfang machte auch keine Anstalten, irgendetwas auszufüllen, bevor ich nicht die Karten aus dem Auto geholt hatte. Ich vermute, sie hätte uns abgewiesen bzw. uns nur als Neumitglieder aufgenommen. Sie war recht resolut :D
      Aber laut FAQs auf der Seite vom Camping Club kann man bei den Campingplätzen jederzeit Mitglied werden. Wäre dann theoretisch auch noch möglich gewesen. Das gilt aber nicht bei den kleinen Farmen, das sind ja "nur" Privatleute. Die sind ja gar nicht so ausgestattet wie ein offizieller Campingplatz.

      VoCoWoMo schrieb:

      bis hin zum Fahrzeug und Ausstattung wollen die alles wissen
      Nicht ganz. Die wollen nur unterscheiden, ob Caravan oder Motorhome. Wenn du mit dem Womo hinfährst, wählst du Marke und Fabrikat aus und klickst einfach unten auf Yes. Das ist bloß deren Erklärung, was der Unterschied zwischen Caravan und Motorhome ist. Wirklich notwendig ist das nicht, das stimmt. Aber nach der Innenausstattung fragen die nicht ;)

      Die 48 Pfund gelten für ein Pärchen pro Jahr (Kinder weiß ich jetzt nicht). Beim anderen Club, dem Camping and Carvanning Club gibt es auch eine kürzere Mitgliedschaft für Kontinentaleuropäer. Da gibt es auch Information auf Deutsch. Auf unserer ersten Reise waren wir in beiden Clubs Mitglied, aber wir haben festgestellt, dass wir den Camping Club öfter genutzt haben. Das lag einfach daran, dass die Koordinaten der kleinen Plätze in dem Buch in einem gängigen System geschrieben waren und wir sie leicht ins Navi eingeben konnten. Beim Camping and Caravanning Club war das Auffinden der Plätze nicht immer ganz so leicht.

      Ich denke, ich werde am Wochenende (wenn ich dazu komme) noch einen Blogbeitrag zu dem Thema schreiben. Der liegt sowieso schon etwas länger auf Halde. Vielleicht fallen mir dann noch ein paar Infos dazu ein.
    • Super, vielen Dank! Also, ich denke wir werden es auch mit dem Caravan Club versuchen. Meine Frau ist ohnehin noch etwas unschlüssig, was Südengland betrifft, aber das liegt nicht an der fehlenden Reiselust, sondern Sie möchte immer gerne wissen, was auf sie zukommt. Und da ist doch ein dickes Buch mit vielen verfügbaren Stell- und Campingplätzen das beste Mittel. 8)
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Hallo Michael,

      ich bin neu im Forum:-) England- und reiseerfahren, aber neu im Campingmetier. Und da habe ich hinsichtlich der Clubmitgliedschaften einige Fragen:

      1. Wir werden wohl Mitglied beim ACSI werden und ich bin nicht sicher, ob ich dann beim Caravan Club ebenfalls Mitglied werden "muss", um die schönen Farmcampings nutzen zu können. Ich habe keinen Überblick, ob sich die Betreiber überschneiden. Da der Caravan Club auf seiner Seite als assoziierte Gruppen den ACSI angibt, nehme ich an, dass man auch ohne CC Mitgliedschaft auf den Höfen unterkommt? Ich weiß aber auch nicht, ob der ACSI die GPS Koordinaten ausweist und die sind schon wichtig.

      2. Die Preise, die du nennst erscheinen mir so niedrig. Sind die pro Auto oder pro Person? Wo auch immer ich schaue, zahlt man pro Person und meist den Wohnwagen zusätzlich.

      Mir fällt sicher noch mehr ein, aber ich würde mich erst mal über eine Antwort freuen.

      Viele Grüße,
      Carolin
      _____________________________________________________________
      Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
      mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Carolin, ich bin zwar nicht der angesprochene Michael, kann Dir aber zum Caravan Club ein paar Auskünfte geben, weil wir just diesen Sommer selbst in Südengland waren und vorher dem CC beigetreten sind (wir sind nicht im ACSI, daher wollten wir einem der engl. Clubs direkt beitreten).
      Also: die einfachen Farm-Camping-Plätze heißen beim Caravan Club "Certified Locations" (ich nehme mal, das sind die die Du meinst). Die muß man sich in der Regel als einfache Wiese beim Bauern vorstellen, wo ein wenig Infrastruktur (Strom in den meisten Fällen, meist auch Frischwasser, manchmal auch Entsorgung von Grau- oder Schwarzwasser dabei sind, sehr selten auch Toilette und oder Dusche (haben wir nur einmal gesehen). Und da sind die allermeisten Plätze "pro pitch", also pro Stellfläche ausgepreist. Wir haben zwischen 7 und 15 Pfund bezahlt für ein Wohnmobil mit 2 Erw. und 2 Kindern. Personenzahl spielte auf diesen Sites überhaupt keine Rolle. Ich nehme an, daß es in der Beschreibung stehen würde, falls pro Person gerechnet wird, uns ist das nicht untergekommen. Die Betreiber haben auch fast nie nach der CC-Mitgliedschaft gefragt. Nur auf einem Site ist das passiert. Wenn der ACSI Partnerclub ist, dann gilt in diesen Fällen sicher auch dessen Mitgliedschaft. Alles was Du dann noch brauchst, ist so ein Verzeichnis vom CC, wo diese Sites drin sind. Evtl. gibt es den online oder bei Ebay UK. Wir geben unseren nicht her! Denn wenn wir das nächste Mal nach UK reisen, werden wir dem CC wohl nicht nochmal beitreten, sondern diese CLs direkt anfahren. Wie gesagt, den Betreiber interessiert die Mitgliedschaft in der Regel nicht. Wenn doch, gibt es entweder Lösungen oder man fährt zum nächsten. (nicht mehr beitreten übrigens nicht, weil der Club schlecht ist, sondern weil es sich schlicht für eine begrenzte Urlaubszeit nicht wirklich rechnet)

      Noch ein Tip, um an die GPS-Daten zu kommen. Unter dem Namen "Archies Campings" gibt es eine Webseite, wo man gegen Spende eine Datei mit GPS-Daten von allen möglichen Camping-Plätzen runterladen kann, die dann als POIs auf vielen Navis angezeigt werden können. Die CLs vom Caravan Club stehen da auch drin mit dem Kürzel "CL". -> archiescampings.eu/dui1/

      Ich hatte mir die Mühe gemacht und die Sites in der Datei nach CL durchsucht und ausgefiltert, plus eine Ausfilterung nach Region Südengland (hab ich nach Breitengrad gemacht). Damit war die Datei nicht so riesig und hat super auf unserem Becker Navi funktioniert.

      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Hallo Volker,

      danke Dir für Deine ausführliche und für mich sehr hilfreiche Antwort. Genau diese einfachen Plätze meinte ich. Ich erwärme mich gerade für ein "back to nature" Leben und bin mit schöner Aussicht, Ruhe und frischer Landluft sehr zufrieden. Michaels Bilder haben mich da zusätzlich motiviert.

      Archies Campings werde ich mir mal zu Gemüte führen und mir die Daten runterladen. Zumindest weiß ich jetzt schon mal, dass eine Mitgliedschaft reicht und nicht überall nach CC Membership geforscht wird.

      Jetzt muss ich nur noch herausfinden, welche single lanes wir uns mit WoWa zutrauen. Wir reisen schon seit etlichen Jahren jedes Jahr nach Südengland (bisher immer FeWo/B&B) und bei so manchen Heckengässchen habe ich die Augen geschlossen und erleichtert gedacht, dass wir ja nur mit einem kleinen Auto unterwegs sind und nicht mit einem Bus.

      Viele Grüße,
      Carolin
      _____________________________________________________________
      Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
      mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
      (Hermann Hesse)
    • Carolin schrieb:

      Hallo Volker,

      danke Dir für Deine ausführliche und für mich sehr hilfreiche Antwort. Genau diese einfachen Plätze meinte ich. Ich erwärme mich gerade für ein "back to nature" Leben und bin mit schöner Aussicht, Ruhe und frischer Landluft sehr zufrieden. Michaels Bilder haben mich da zusätzlich motiviert.

      Archies Campings werde ich mir mal zu Gemüte führen und mir die Daten runterladen. Zumindest weiß ich jetzt schon mal, dass eine Mitgliedschaft reicht und nicht überall nach CC Membership geforscht wird.

      Jetzt muss ich nur noch herausfinden, welche single lanes wir uns mit WoWa zutrauen. Wir reisen schon seit etlichen Jahren jedes Jahr nach Südengland (bisher immer FeWo/B&B) und bei so manchen Heckengässchen habe ich die Augen geschlossen und erleichtert gedacht, dass wir ja nur mit einem kleinen Auto unterwegs sind und nicht mit einem Bus.

      Viele Grüße,
      Carolin
      Hallo Carolin,

      wir Reisen kreuz und quer durch Europa und nutzen zur Stellplatzsuche in erster Linie die Campercontact App, ist eine App von unseren holländischen Nachbarn und gemacht nach dem Prinzip von Usern für User.

      Uns gefällt daran das es fast für alle Plätze Bilder gibt, die Ausstattungsmerkmale wie Bodenbeschaffenheit, Asphalt, Wiese usw., Wasser, Abwasser, Strom etc., die Adresse inkl. Koordinaten, den Preis und meist auch viele Bewertungen von Besuchern die dort waren.

      campercontact.com

      Alternativ nutzen wir noch die ProMobil App.

      Grüße aus der Leineweberstadt

      Ulrich
    • Hallo Ulrich,

      danke für Deine Antwort und den Link. Da sind ja schöne Stellplätze dabei. Wir werden allerdings mit einem Wohnwagen unterwegs sein, da kann man ja nicht immer auf den Stellplätzen übernachten. Im Zweifelsfall würde ich aber bei einem besonders schönen einfach mal vorher anrufen.

      Viele Grüße,
      Carolin
      _____________________________________________________________
      Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
      mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Carolin,

      das mit der WOWA Schwangerschaft hatte ich noch nicht gelesen, sorry. Mit WOWA solltet Ihr auf Jeden fall den ACSI Katalog an Bord haben. Den gibt es jedes Jahr neu und besteht aus 2 Teilen Nord Europa, Süd Europa, kaufe ich immer beim Camping Zubehörspezialisten Fritz Berger, kostet meine ich um die 40,- €.

      Die hat man aber schnell wieder atomisiert, denn mit der ACSI Card erhält man in der Vor und Nachsaison Sonderkonditionen, die Plätze liegen dann zwischen 16,- >> 19,- € inkl. Fahrzeug 2 Personen V+E sowie Strom. Ist alles Top beschrieben mit Adresse, Koordinaten etc., auch von wann am jeweiligen Platz die Sonderkonditionen gelten.

      Wir haben das auf unserer Italien Reise im Frühjahr sehr stark genutzt, da auf den CP's die Infrastruktur und das Ambiente i.d.R. deutlich ausgeprägter ist als auf den SP's. Ende August kamen wir in Schweden bereits wieder in den Genuss der Nachsaison Konditionen.

      Gibt es auch als App, da es aber mit den Wifi Verbindungen unterwegs nicht immer "pralle" ist, ist man mit den Katalogen auf der sicheren Seite.

      Grüße aus der Leineweberstadt

      Ulrich
    • Hallo Ulrich,

      ACSI ist fest eingeplant.

      Wenn Du die Mitgliedschaft schon hast, kannst Du mir sagen:

      1. Ist im "ACSI Campingführer Europa" für 25,95 Euro Deutschland mit seinen 2.775 Plätzen enthalten? Deutschland selbst gibt es ja für 17,45 Euro, der Aufpreis für ganz Europa erscheint mir ziemlich gering.
      2. Ist darin auch die Ermäßigungskarte 11-19 Euro enthalten oder muss man die extra kaufen? Auf dem Bild sieht es so aus, ich kann es (augentechnisch) aber nicht lesen. Wenn ja,müsste im Katalog ja auch ersichtlich sein, welche Plätze diese Ermäßigung geben, damit man den extra "Camping Card Katalog" nicht auch noch kaufen muss.
      3. In meinem ACSI Werbeprospekt steht beim Campingführer Europa Katalog "Europa und App". Ist das die CC-App für 3,59 Euro? Da steht "auch ohne Internet anwendbar."

      Wenn alles "ja", dann käme man ja mit 25,95 Euro aus für Katalog, Ermäßigungskarte in der Nebensaison und App. Oder sehe ich das falsch?

      Ich finde den ACSI super, ihre diversen Angebote aber ein bisschen undurchsichtig.

      Viele Grüße,
      Carolin
      _____________________________________________________________
      Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
      mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
      (Hermann Hesse)
    • Hallo Carolin,

      das siehst Du richtig.

      Gehe mal auf die Seite vom Camping und Zubehörausstatter Fritz Berger und gebe den Suchbegriff ACSI ein, dort ist das sehr übersichtlich aufgeschlüsselt.

      Mit der App kann man auch offline arbeiten, ich habe sie allerdings runtergeschmissen weil sie mir zu viele MB's blockierte.

      Grüße aus der Leineweberstadt

      Ulrich