Osterausflug zur Völklinger Hütte

    • Saarland

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Osterausflug zur Völklinger Hütte

      Hallo liebe Reisefreunde,
      relativ kurzfristig sind wir über die Osterfeiertage zu einem "kleinen" Ausflug an die Saar gestartet. Da unser Riesenbaby für die Frühjahrsinspektion sowie den TÜV aus dem Winterquartier geholt werden musste und vor der Tür stand, war die Entscheidung naheliegend ein wenig weg zu fahren. Auch wenn die Wetterprognosen nicht ganz so berauschend waren.
      Als Ziel hatten wir uns die Völklinger Hütte im Saarland ausgesucht. Sie stand schon seit längerem auf unserer "Things-to-see-Liste".

      Die Anreise war jedoch mit einem kleinen "Umweg" verbunden, denn wir besuchen noch Freunde in der Nähe von Schwäbisch Hall. Dort - genauer auf einem WoMo-Stellplatz am Kocher - legten wir auch einen ersten Übernachtungsstopp ein.
      Der WoMo-Platz ist nicht sonderlich erwähnenswert, aber zentrumsnah, kostenlos und halbwegs ruhig am Ufer des Kocher gelegen. Für eine Übernachtung und einen Bummel ins sehr schöne Städtchen war es ok.

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Weiter ging es dann in die schöne Pfalz. In Landau stockten wir unsere Weinvorräte beim Winzer unseres Vertrauens auf. Außerdem besuchten wir noch das Weinessig-Gut "Doktorenhof". Hier kann man edelste Essigsorten verkosten und natürlich auch kaufen. Für eine Besichtigung der Keller-Anlagen waren wir leider zu spät dran - es war alles schon ausgebucht.

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Und dann ging es vollgepackt mit Wein und Essig über den Pfälzerwald in Richtung Saarland. Völklingen war unsere Ziel des Tages und hier steuerten wir den Wohnmobil-Stellplatz direkt auf dem Besucherparkplatz der Völklinger Hütte an.
      Er ist kostenlos, Strom und Wasser gibt es bei Bedarf gegen Gebühr.
      Zwar hat der Stellplatz den "Charme" eines Großparkplatzes, aber die Kulisse drumherum ist schon einigermaßen spektakulär. Besonders nach Einbruch der Dunkelheit, wenn der rostige Koloss der Industriegeschichte bunt beleuchtet ist.

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Danke fürs Teilen. Die Völklinger Hütte steht bei uns auch noch auf dem Programm. Wobei ich mir da als Essener mit der Zeche Zollverein nicht ganz so viel verspreche (kennt man halt ;) )
      Aber das Saarland wollen wir in diesem Jahr noch ein weiteres Mal aufsuchen. Mal schauen, was dann noch so klappt.

      Mit Schwäbisch Hall hatte ich bisher noch gar nicht so viel am Hut. Sieht auch nett aus.
    • Michael Moll schrieb:

      Wobei ich mir da als Essener mit der Zeche Zollverein nicht ganz so viel verspreche (kennt man halt )
      Hallo Michael
      Ich kenne beides, oder genauer sogar drei:
      Völklinger Hütte
      Zeche Zollverein in Essen
      Landschaftspark Duisburg
      Gerade letzterer, eben der Landschaftspark in Duisburg mit der alten Eisenhütte würde ich eher mit Völklingen vergleichen, nur das selbst ich als ehem. Ruri die Völklinger Hütte insgesamt als imposanter und auch interessanter bezeichnen würde. Auf jeden Fall lohnt sich ein entsprechender Besuch, und je nach Interesse und vor allem Zeit die mensch zur Verfügung hat ist Völklingen im Vergleich zum Landschaftspark in Duisburg "größer".
      Leider finde ich dann die Umgebung um die Hütte herum, also Völklingen, sehr "mobide". Zumindest war das mein Empfinden. Viele leerstehende Ladenlokale, ...

      Aber insgesamt bestimmt ein Ausflugtipp (stelle gerade fest dass ich zu dieser "Reise" auf meiner eigenen hp noch nichts eingestellt habe).
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Michael Moll schrieb:

      Mit Schwäbisch Hall hatte ich bisher noch gar nicht so viel am Hut. Sieht auch nett aus.
      Stimmt - ist auch ein nettes Städtchen in der Region Hohenlohe. Kunstfreunden wird hier am ehesten die Kunsthalle Würth (der "Schraubenkönig") etwas sagen, denn hier sind immer sehr interessante Kunstausstellungen zu sehen. Zudem gibt es im Sommer wunderbare Festspiele auf der Treppe der Michaelskirche. Sehr sehenswert und es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie die Darsteller mit der steilen Treppe als Bühne zurecht kommen.


      rabe schrieb:

      eider finde ich dann die Umgebung um die Hütte herum, also Völklingen, sehr "mobide". Zumindest war das mein Empfinden. Viele leerstehende Ladenlokale, ...
      Auch das stimmt leider. Das Umfeld ist eher weniger attraktiv.

      Doch nun wird es noch Zeit für ein paar Eindrücke aus der Völklinger Hütte selbst. Bei unserem Besuch war noch die sehr interessante INKA-Ausstellung in der gigantischen Gebläsehalle zu sehen.

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Aus der "Hölle" gelangen wir ins "Paradies". Seit der Stilllegung der Hütte 1986 erobert sich die Natur das Industriegelände Stück für Stück zurück. Hinter den Koksöfen - der Hölle - entseht ein Refugium und Rückzugsort für Pflanzen, Vögel, Insekten und auch Menschen. Ein Kräutergarten, ein Picknickplatz und Urban-Art-Installationen bilden ein einzigartiges Ambiente. Jetzt im Vor-Frühling ist es zwar noch ein wenig grau, aber ich kann mir das grüne Paradies ganz gut vorstellen.

      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Zum Schluss kann man noch einen Abstecher ins Ferrodrom machen. Hier wird die Welt von Eisen und Stahl ziemlich eindrucksvoll und auch spielerisch für die jüngeren Besucher vermittelt.

      Alles in Allem ein sehr beeindruckender Besuch dort. Für uns "Südlichter" eine eher unbekannte Seite der Industriegeschichte. Wer mal in der Region ist, sollte sich den Koloss unbedingt anschauen.

      ]
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • rabe schrieb:

      Gerade letzterer, eben der Landschaftspark in Duisburg mit der alten Eisenhütte würde ich eher mit Völklingen vergleichen, nur das selbst ich als ehem. Ruri die Völklinger Hütte insgesamt als imposanter und auch interessanter bezeichnen würde.
      Das ist interessant. Wobei ich den Landschaftspark in Duisburg auch spannender finde als die Zeche Zollverein. Selbst das Gelände der Kokerei Zollverein finde ich irgendwie spannender als die benachbarte Zeche. Ich werde sicherlich auch mal die Völklinger Hütte besuchen, vielleicht sogar noch dieses Jahr. Da bin ich mal gespannt, wie meine Eindrücke sein werden.