Wasserfälle im Nationalpark Iguazu

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Ich hatte es ja schon vor ein paar Tagen im Bild-des-Tages-Thread angekündigt bzw. wurde ich ja da inspiriert, mal ein bisschen vom Nationalpark Iguazu zu zeigen. Das werde ich demnächst auch mal im Blog machen, aber vorab wollte ich schon mal ein wenig im Forum erzählen.
    Es ist ja schon ein paar Tage her, dass wir dort vor Ort waren. Aber das Wesentliche hat sich nicht verändert. Zunächst einmal gibt es zwei Schreibweisen für die Wasserfälle, denn sie erstrecken sich sowohl auf argentinischer Seite (span.: Iguazú) als auch auf brasilianischer Seite (portugiesisch: Iguaçu). Als Grenzfluss zwischen beiden Staaten fließt der Rio Iguaçu. Dementsprechend handelt es sich um zwei unabhängige Nationalparks, die aneinander grenzen und in denen es nicht möglich ist, direkt von einer Seite auf die andere zu wechseln.



    Wir haben damals beide Nationalparks besucht, denn beide bieten ihre Vorteile. Auf brasilianischer Seite hat man einen wunderbaren Blick über die Wasserfälle während man auf argentinischer Seite viel mehr direkt im Geschehen steckt und auch schon mal nass werden kann.


    Hier also ein paar Bilder, die ich in die Galerie hochgeladen habe:
    [image=948,'large'][/image]
    Der Nationalpark auf brasilianischer Seite. Die Wasserfälle im Hintergrund befinden sich in Argentinien.


    [image=947,'large'][/image]
    Hier ein weiterer Blick von Brasilien nach Argentinien.


    [image=955,'large'][/image]
    Man kann die Wasserfälle auch mittels Bootstour genießen. Haben wir allerdings nicht gemacht. Man sieht wohl deutlich, dass man nicht alleine unterwegs ist.



    [image=944,'large'][/image]
    Hüten muss man sich vor den Nasenbären. HIer fielen zwei Exemplare über die Rucksäcke von Touristen her, die völlig erschrocken die Taschen fallen ließen.



    [image=945,'large'][/image]
    Ein Nasenbär mit Beute.



    [image=950,'large'][/image]
    Der hier bringt seine Beute in Sicherheit.



    [image=946,'large'][/image]
    Oder die Beute wird direkt vor Ort "erlegt".


    [image=939,'large'][/image]
    Was man auch gut sehen kann, sind die zahlreichen Geier, die über den Wasserfällen schweben. In diesem Fall sitzen sie allerdings im Vordergrund und sind nicht ganz so gut erkennbar.


    [image=943,'large'][/image]
    Nochmals ein Gesamteindruck.



    [image=942,'large'][/image]
    Wir waren damals mit den Fahrrädern in Südamerika unterwegs. Und nach dem Besuch im brasilianischen Nationalpark mussten wir einen Bogen über die normale Straße zum nächsten Grenzpunkt machen, um am nächsten Tag dann den argentinischen Nationalpark zu besuchen.

  • [image=949,'large'][/image]
    Preisliste auf argentinischer Seite. Interessant die Staffelung:
    Genereller Eintritt 30 Peso;
    für Brasilianer, Paraguayaner und Uruguayaner nur 18 Peso;
    für Argentinier 12 und
    für Bewohner der argentinischen Provinz Misiones, in der sich der Nationalpark befindet, nur 6 Peso.


    [image=938,'large'][/image]
    Das erste Stück fährt man mit einer touristischen Kleinbahn.


    [image=936,'large'][/image]
    Man sieht, dass man nah an den Wasserfällen steht.


    [image=937,'large'][/image]
    Das Sprudelige ist ein Wasserfall von oben. Er nennt sich El Diablo.


    [image=940,'large'][/image]
    Auch hier gut zu sehen, dass man viel näher ran kommt.


    [image=941,'large'][/image]
    Gilt übrigens auch für die Geier, die man nun besser erkennen kann.


    [image=952,'large'][/image]
    Außerdem gibt es noch viele andere Tiere in den umliegendenen Regenwäldern. So wie diese Stabschrecke.


    [image=954,'large'][/image]
    Die vielen Schmetterlinge durfte man nicht berühren.


    [image=953,'large'][/image]
    Allerdings konnten die Schmetterlinge nicht lesen und haben sich überall am Körper niedergelassen.


    [image=956,'large'][/image]
    Und nochmal die Wasserfälle.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!