Bahnhof Oberhof

    • Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Bahnhof Oberhof

      Wer mal einen Bahnhof erleben möchte, der irgendwie - na ja - Charme hat, der sollte mal nach Oberhof. Ich war in der letzten Woche im Thüringer Wald und wollte eigentlich nur den Brandleitetunnel fotografieren. Dafür muss man jedoch durch das Bahnhofsgebäude hindurch zu den Bahnsteigen.
      Nun muss ich aber vorab sagen, dass Oberhof ja bekanntlich ein Skisportzentrum und Ferienort ist. Der Bahnhof ist jedoch weit außerhalb und nur mit Shuttlebussen mit dem Zentrum verbunden. Als ich mit dem Wohnmobil nun den Bahnhofsvorplatz erreichte, sah ich gerade noch, wie die einzige Person im weiteren Umkreis im Bahnhofsgebäude verschwand. Ich parkte ein, wollte hinterher und zog an der Tür. Und damit begann dann mein eigentlicher Eindruck vom Bahnhof: Die Tür quietschte so richtig schön laut. In der kleinen Bahnhofshalle hallten meine Schritte nicht unbedingt leiser. Die Person war völlig verschwunden und ich war plötzlich ganz alleine. Das fühlte sich seltsam an, weil das Gebäude von innen den Charme der 80er versprühte und doch irgendwie drollig wirkte. Um zum gegenüberliegenden Gleis zu gelangen, benutzt man die überdachte Holzbrücke, die stufenlos aus dem Bahnhofsgebäude ragt. Hier wechselte dann das Echo meiner Schritte zu einem mächtigen Knarzen der Holzbohlen.

      Es war irgendwie wie eine Zeitreise. Schön. Bieder. Irgendwie idyllisch.
      Und dann kam dieser moderne Regionalzug, der so gar nicht in das Geschehen passte. Und mit ihm kamen natürlich auch Passagiere, Trubel etc.
      Hier einfach ein paar Bilder:


      Von außen wirkt der Bahnhof noch völlig normal und hat sogar ein neues Dach.


      Dann trat ich ein, wo mir über dem Durchgang zum zweiten Bahnsteig erstmal dieser alte Wandschmuck auffiel.


      Durch diese Holzbrücke erreicht man den zweiten Bahnsteig. Linker Hand natürlich das Hauptgebäude.


      Wenn man sich umdreht, sieht man den Brandleitetunnel, der den Thüringer Wald durchquert.


      Im Bahnhofsgebäude war natürlich gar nichts los. Keine Ahnung, wann sich die Türen zum Restaurant zum letzten Mal öffneten.


      Die Schließfächer


      Trostlos, aber es passte irgendwie


      Der Fahrkartenschalter wird wohl auch nie wieder öffnen (oder ob hier im Winter mehr los ist?)


      Rechts geht man zum Haupteingang. Nach links geht es zur Überführung.


      Das einfach mal als Eindruck. Und hier der Bahnhof auf der Karte. Ich denke, man erkennt ganz gut, wie weit der Bahnhof vom Oberhofer Zentrum entfernt ist: