Beiträge von Thorset

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.


    das ist interessant. Hast du eventuell Vergleichsbilder zwischen den beiden Objektiven?


    Und ich muss mal unwissend nachfragen: Was ist ein ED Glas und was bewirkt es? (vielleicht stehe ich auch gerade nur wegen der Abkürzung auf dem Schlauch)


    Hallo Michael,
    ja ich habe Vergleichsbilder. Ich bin jedoch gerade in den letzten Vorbereitungen für unseren Dänemark-Urlaub, bei dem wir dein Buch über Dänemark nutzen werden :gemein: . Wenn wir zurück sind, werde ich mal ein paar Vergleichsbilder zeigen.


    Zu deiner Frage nach dem Nikon ED Glas:


    Nikon hat ED-Glas (Extra-low Dispersion, besonders niedrige Dispersion) mit dem Ziel entwickelt, die Produktion von Objektiven mit erstklassiger Schärfe und Farbkorrektur durch Minimierung von Farbfehlern zu ermöglichen.


    Einfach ausgedrückt sind diese Farbfehler eine Folge des vom Prisma bekannten Effekts, dass Licht unterschiedlicher Farbe beim Übergang von Luft in Glas oder umgekehrt unterschiedlich stark gebrochen wird (diesen Effekt nennt man »Dispersion«). Nikon-Ingenieure haben durch die Entwicklung von ED-Glas (Extra-Low Dispersion; besonders geringe Dispersion) einen optischen Werkstoff geschaffen, mit dem Farbfehler besonders effektiv korrigiert werden können, der aber andererseits keinen der Nachteile aufweist, den zuvor hierfür verwendete Materialien hatten (z. B. mechanische Instabilität oder Änderung der optischen Eigenschaften bei Temperaturschwankungen). ED-Glas weist einerseits eine nur geringe Dispersion auf, zum anderen ist diese »anomal«, was bedeutet, dass die Regenbogenfarben in Vergleich zu »normalem« Glas in umgekehrter Reihenfolge auftreten. Durch geschickte Kombination von ED-Glas und herkömmlichen Glastypen wird eine Reduzierung von Farbfehlern auf ein Minimum möglich.


    Hat das zur Aufklärung beigetragen ?


    Ich denke, dass mit dem schwerzen Herzen gibt sich, wenn du die Kamera erstmal in der Hand hast (hoffe ich zumindest :))


    Hallo Michael und andere Leser,


    nun habe ich die Nikon D5100 je schon ein paar Wochen und will mal schnell meine ersten Erfahrungen mit dieser Digital-Spiegelreflexkamera loswerden.


    Zunächst zum Kamera-Body selber: das Teil ist einfach SPITZE :top:
    Sie liegt super in der Hand, ist in den meisten Situationen relativ einfach zu bedienen und lässt sämtlichen kreativen Spielraum für einen Hobby Fotografen wie mich :freu:
    Qualität, Verarbeitung und Preis-Leistungsverhältnis einwandfrei !!!


    Dann zu den Objektiven: zunächst habe ich mir 2 Objektive zugelegt.


    1. DX AF-S Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6 G VR
    Kurz gesagt - das Objektiv ist eine einzige Enttäuschung :(
    Es ist zwar ultra leicht, aber die optische Bildqualität ist für mich als anspruchsvollen Hobby-Fotografen miserabel :poe:
    Ich dachte nicht, dass Nikon sich leisten kann, ein solches Objektiv überhaupt auf den Markt zu bringen.


    2. DX AF-S Nikkor 55-200mm 1:4-5.6 G ED VR
    Im Gegensatz zu oben ist dieses Objektiv toll. Es ist super leicht, die optische Bildqualität ist sehr gut und das Preis-Leistungsverhältnis ist einwandfrei :D
    Dieses Objektiv hält, was es verspricht :gemein:


    Nachdem das o.g. 18-55 nicht wirklich zu gebrauchen ist, habe ich nochmals kräftig investiert und mir schließlich noch folgendes Objektiv (zwangsweise) zugelegt:


    3. DX AF-S Nikkor 17-55mm 1:2.8 G ED
    Mit einem Wort: VORZÜGLICH :freu:
    Das Objektiv ist zwar mit seinen 755 Gramm nicht gerade ein Leichtgewicht, aber die optische Bildqualität, mit einer durchgängigen Lichtstärke von 1:2.8 ist wirklich beeindruckend :top:
    Hoher Preis, aber auch höchste Bildqualität !!!
    Deshalb habe ich hier auch wissentlich auf den Bildstabilisator (VR) verzichtet. Auch das ED Glas wirkt sich merklich auf die Bildqualität aus.


    Fazit:
    Bis auf das o.g. 1. Objektiv alles sehr beeindruckend.
    Nach und nach werde ich mir sicherlich noch das eine oder andere Zubehör zulegen :floet:
    Meiner alten KONICA-MINOLTA DYNAX 7D muss ich damit überhaupt nicht nachtrauern, ganz im Gegenteil.....


    Habe ich das richtig gesehen, dass der Kirchturm im Reschensee auf dem Trockenen steht? Ist bestimmt auch mal interessant, ihn so zu sehen.


    Bin schon gespannt, wie es weiter geht. :popcorn:


    Viele Grüße
    Michael


    Hallo Michael,
    ja das ist richtig. Die Einheimischen haben uns gesagt, dass der Reschensee noch nie so wenig Wasser hatte. Ich schätze den Wasserstand ca. 5-7 Meter niedriger als sonst :huh:

    So ihr Lieben,
    nachdem wir wieder aus Süd-Tirol zurückgekehrt sind, will ich euch kurz berichten, wie es uns mit unseren Vierbeinern so erging.


    Zunächst einmal muss erwähnt sein, dass die Süd-Tiroler allesamt unheimlich hundefreundlich sind :top:


    Zur Einreise nach Italien benötigt man lediglich den Impfpass der Tiere bzw. den Europäischen Heimtierausweis und die Hunde sollten gechipt sein.
    Wie bereits durch Michael erwähnt, müssen die Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen Gebäuden immer einen Maulkorb tragen und an der Leine geführt werden (siehe Fotos unten - clicken).
    Wir hatten am zweiten Urlaubstag versucht in eine Seilbahn mit unseren Hunden einzusteigen (ohne MK), und wurden prompt und sehr höflich darauf hingewiesen, dass wir erst die Maulkörbe anzulegen hätten :rolleyes:
    Denn Seilbahnen gelten in Italien ebenfalls als öffentliche Verkehrsmittel.
    Wir hatte bereits mit unseren Hunden vor dem Urlaub das Tragen von Maulkörben geübt, sodass es keinerlei Probleme mehr machte.
    Außerdem konnte man an den Seilbahnen auch Maulkörbe leihen, falls jemand selber keinen dabei hat :floet:




    Ein vollständiger Reisebericht entsteht momentan unter:
    https://sites.google.com/site/…seberichte/2012/06---2012


    Und mit einem kleinem Campingkocher in einem kleinen Bus oder Selbstausbau sollte man dementsprechend auch besser ned hantieren?


    Hallo Jule,


    also grundsätzlich sollte man das Geld investieren und alles was mit Gas zu tun hat von einem zertifizierten Fachbetrieb einbauen lassen. Wenn das fachgerecht gemacht ist, kann da meiner Meinung nach nichts passieren. Aber auf keinen Fall selber was einbauen :buh:


    Hallo Thor,
    zugegeben: Es gibt Regionen in Europa, die hundefreundlicher sind.


    Hallo Michael,
    das ist ja wirklich eine sehr kompetente Antwort :top:
    Na gut, dann müssen wir uns (bzw. unsere Vierbeiner) noch vorbereiten. Die kennen nämlich keine Maulkörbe :rolleyes:
    Ich denke das müssen wir dann noch zu Hause trainieren. Aber alle 3 Hundis sind wirklich ganz lieb, sodass ich denke, dass wir hier keine Probleme bekommen werden. :zwink:

    Hallo !
    Da wir in Kürze nach Süd-Tirol mit unseren 3 Hunden und Womo reisen, wäre es von Interesse genau zu wissen, welche Einreisebedingungen für unsere Hunde bestehen.
    Reicht da ein Europäischer Heimtierausweis mit nachweislicher Tollwutimpfung aus :help:
    Ist es richtig, dass die Hunde z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Maulkorb tragen müssen :(
    Ist z.B. eine Seilbahngondel ein öffentliches "Verkehrsmittel" :huh:

    ... obwohl wir eigentlich immer täglich fahren und damit ja die Batterien laden. Wie lange bleibt ihr denn an einem Ort?


    Hallo Michael,
    normalerweise sind wir nicht länger als 48 Stunden an einem Ort. Wie sind halt Tourer :tschuff: .
    Die Solaranlage ist eine MT 120-2 mit einem 230V Wechselrichter 1500 SI-N.
    Wir schauen auch öfters mal 4 Stunden abends bzw. in der Nacht TV, haben Kaffeemaschine und Wasserkocher in Betrieb, und meine Frau föhnt sich ab und zu die Haare. Die Womo Innen-Beleuchtung ist LED. Aber wir haben es noch nie geschafft, die 2 Wohnraum-Batterien auf weniger als 40% zu entladen :freu: .


    Ich denke, dass mit dem schwerzen Herzen gibt sich, wenn du die Kamera erstmal in der Hand hast (hoffe ich zumindest :))
    Viele Grüße und schon mal viel Spaß damit!


    Hallo Michael,
    ja das hoffe ich auch. Das Teil ist ja schließlich nicht ganz so günstig. Aber die Tests, welche ich studiert habe, versprechen viel Spaß.

    Hallo,
    ich habe seit vielen Jahren eine KONICA-MINOLTA DYNAX 7D mit mehreren Objektiven: 28-70 / 75-300 / 100 Macro / 400er Tele.
    Bis jetzt bin ich immer sehr zufrieden gewesen. Jedoch ist das Teil inzwischen nicht mehr Stand der Technik :-( .
    Gestern habe ich mir dann schweren Herzens eine neue SLR bestellt.
    Es ist eine Nikon D 5100 mit zunächst mal 2 Objektiven:
    AF-S DX NIKKOR 18 - 55 mm VR
    AF-S DX NIKKOR 55 - 200 mm VR.
    Ich hoffe, das dieses Teil mir genau soviel Freude bereiten wird, wie mein altes Schmuckstück :zunge:
    LG T.

    Hallo,
    da wir immer mit dem Womo unterwegs sind, bleiben wir in der Regel auch immer gerade da stehen, wo es und gefällt. Bis jetzt hatten wir damit noch nie Probleme. Nur wenn wir Frischwasser tanken bzw. Abwasser entsorgen müssen, fahren wir auf einen Womo Stellplatz oder Campingplatz. Mit der Solaranlage und 2 großen Batterien mussten wir auch noch nie an das Stromnetz ran. Da sind wir ziemlich autark.
    In Kürze wollen wir nach Süd-Tirol. Jetzt habe ich gelesen, dass man es dort nicht so gerne sieht, wenn man wild Camping macht :-(. Wir werden das mal testen.
    LG, T.

    Wenn ich dein Foto sehe, fange ich an zu träumen. MIt Hund und Wohnmobil ganz bequem unterwegs, das könnte mir so langsam auch Spaß machen.


    Hi Jule,
    ich kann nur sagen es macht allen (Mensch und Hund) sehr viel Spaß :freu: .
    Für uns ist es die optimale Reiseform. Bist du Besitzer eines Womo's und eines Hundes ? Falls ja helfe ich bei Fragen gerne weiter :top:
    LG T.