Beiträge von Michael Moll

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Hallo Jule,


    das ist so eine Art Ranking. Keine Ahnung, ob das was schönes oder nettes ist. Ich habe das einfach mal so von der Forensoftware übernommen und die Bezeichnungen geändert. Je mehr Beiträge du schreibst, umso höher steigst du im "Reiseranking". Lass dich einfach überraschen :zwink:

    Ganz klares Ja. Und nicht nur in Deutschland. In Südfrankreich und Spanien würde ich wohl auch eher abraten. Aber das kommt auch immer ein wenig auf die Jahreszeit an. In der Nebensaison auf einem Rastplatz, der zwischen zwei Mautstationen liegt, warum nicht?


    Aber ich bin auch schon spontan von Rastplätzen weggefahren, weil es nach einiger Zeit "merkwürdig" wurde. Abgesehen von Lkw-Fahrern, die direkt neben einem ihren Motor stundenlang laufen lassen, habe ich aber keine schlechten Erfahrungen gemacht. Da ist dann das hier -> :schlaf: manchmal etwas schwierig.


    Aber nicht falsch verstehen. Ich mache das nur bei der Durchreise und wenn ich spät ankomme. Ich stelle mich nicht um 17 Uhr auf einen Rastplatz. Da kann ich dann lieber noch weiter fahren oder mir notfalls woanders was suchen.

    Ich schließe mich Michael an. Aber die meisten Stellplätze sind sowieso von der Gemeinde und da kommt ja keiner. Aber ich hatt mal jemanden neben mir, der dauernd seine Schiebetür zuschmiss. Das war ein Elend.

    Warum steht unter meinen Namen eigentlich, dass ich Tagesausflügler bin? Stimmt zwar zurzeit, aber wer ändert das, wenn ich mal ein paar Tage länger unterwegs bin? :huh:

    Oh ja, eine Zecke hatte ich auch mal. Eigentlich kann man nicht sagen, dass es unangenehm ist. Man merkt's ja nicht, wenn sich das blöde Dinge festbeißt... aber es ist eben eine Zecke, gell?

    hm...
    ich war eigentlich erst einmal wandern. und das war noch alles ziemlich zivilisiert, da musste man nicht so viele sachen mit sich rumschleppen. ich hatte ne dose cola mit und eine 1,5 PET-Flasche Wasser. Aber ich nehme an, das wird in schottland nicht reichen. Ich glaube, ein bisschen Schokolade für unterwegs schadet auch nicht. Ansonsten war in meinem Fall eine Tütensuppe ausreichend. Allerdings ging da natürlich schon was an Wasser drauf. Aber wie gesagt, ich war nicht lange unterwegs und kam täglich an mindestens einem supermakrt vorbei.

    Ich will auch mal einen Tipp geben. Zwar bin ich lieber der ländliche Typ (HSK) aber Dortmund ist ja nicht weit weg und vor allem Deutscher Meister :top::freu: .
    Und in Dortmund haben die einen hübschen See neu angelegt. Früher stand da mal ein Hüttenwerk, heute ist das Gelände des Sees mit Wasser der Emscher geflutet. Außerdem gibt es noch eine alte Halde von dem Werk von dem man einen schönen Blick auf den See hat. Fazit: :top:

    Welche Kamera würdet ihr empfehlen, wenn ihr gute Bilder machen wollt aber gleichzeitig nicht zu viel Gewicht mit euch rumtragen möchtet? Eine DSLR ist ja was feines, aber die Objektive? Oder nehmt ihr einfach ein sogenanntes Immerdrauf?