Beiträge von Binford_2500

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Und hier folgt schon der nächste detaillierte Reisebericht. Ich taufte ihn "Roadtrip durch die USA nach Kanada". Dabei geht es eigentlich erstmal nur im Nordosten der USA nach Saskatchewan und weiter nach Dawson Creek.

    Herzlichen Dank für diesen wunderschön bebilderten und toll geschriebenen Reisebericht.
    Am meisten gelacht habe ich aber an der Stelle, wo du geschrieben hast, dass du die Navigation im Fahrradfahrermodus benutzt hast. Das ist mir auch schon mal so gegangen.


    Ich habe einen Verbesserungsvorschlag an alle Navigationshersteller.
    Wenn die Navigation feststellt, dass die Geschwindigkeit nicht zum eingestellten Profil passt, also mit 50 durch die Stadt fahren und dann Fahrradfahrer oder Fußgänger eingestellt haben, dann sollte die Navigation eine Warnung herausgeben.

    Ich finde es zum ko..en.


    Ich mag die Schilder nur pur, ohne Aufkleber.
    Wenn ich gut drauf bin, bearbeite ich ein Foto entsprechend, so daß kein Aufkleber mehr zu sehen ist.
    Bei Michaels Fotos ist das aber schlecht möglich.


    Der Firmeninhaber von GOLDSCHMITT (Fahrwerkstechnik für Wohnmobile) hat einen Werbe-Aufkleber oben auf dem Kilimandscharo angebracht. ( https://www.goldschmitt.de/gol…tt-kilimandscharo-siegel/ )
    Dafür wurde er zu Recht ordentlich gescholten.


    Hoffentlich macht den jemand ab und schickt ihn aus Tanzania an Goldschmitt auf deren Kosten!

    Nun versuche ich mich auch mal:


    Zwischen diesen beiden Bahnhöfen sind es 1.203 Kilometer. Die kürzeste Entfernung mit dem PKW, nicht die schnellste, da man ein hohes Gebirge überqueren muss.


    Dieser hier liegt nördlicher als der auf dem nächsten Bild:


    Und der andere ist etwas südlicher:

    Bin schon ein paar Tage wieder zurück und hatte auch schon wieder einen 1-Wochen-Trip nach Freiburg im Breisgau, aber hier noch mal kurz etwas von der angesprochenen Tour.


    Übernachtung in Oostende, B - Campingplatz - Fahrt mit der Küstentram nach Norden an die holländische Grenze und nach Süden an die französische. Sehr schön


    Brügge - nette Stadt, leider sehr voll, aber Klasse Pommes-Frites-Museum


    Bergues, F - Drehort des Sch'ti-Films - niedlicher Ort, leckeres Gebäck und leckere Frites


    Schiffshebewerke in Belgien
    STREPY THIEU - mächtiges Bauwerk in der Landschaft, aber die alten 4 ehemaligen Hebewerke haben mich eher beeindruckt
    RONQUIÈRES - Schrägaufzug - faszinierendes Bauwerk


    Dann Erkältung eingefangen und Heimreise angetreten.


    Bleiben noch etliche "Dinge" in Belgien zu besuchen...

    Hej WasserWombat.


    Ich stelle fest, dass wir in vielen Fällen sehr ähnlich arbeiten.


    Ich lege für jede Tour, die wir machen, einen Ordner (JJJJ.MM Ortsname) an.
    Da werden die Bilder hineinkopiert.
    Und zwar alle, die von den Smartphones und die vom Fotoapparat.


    Dann nutze ich zwei (für mich) sehr wichtige Programme:
    1. JPEG Lossless Rotator - damit drehe ich die Bilder in die richtige Orientierung; keins liegt mehr auf der Seite oder auf dem Kopf
    2. Picture Information Extractor (PIE) - damit benenne ich alle Fotos in dem Ordner im Format JJJJ-MM-TT hh.mm.ss
    Somit sind die Fotos immer in der chronologischen Reihenfolge. Datum/Zeit kommen aus den EXIF-Daten des Fotos.


    Das zweite Programm war - glaube ich - kostenpflichtig.


    Manchmal vergesse ich, die Kamera auf eine andere Zeitzone umzustellen. Das kann ich dann in den META-Daten mit dem PIE-Programm anpassen und schwubs stimmt auch hier Datum/Zeit.

    Da fahre ich gemütlich auf der B1 zwischen Blomberg und Paderborn und sehe dieses Schild.


    Ich verstehe, was es bedeutet.
    Ich verstehe aber nicht den Grund, denn LKWs dürfen dort parken.
    Ich will doch nur mal Kaffeetrinken und meine Toilette benutzen.


    Kann mir jemand erklären, warum das dort so ist?


    Daß ich dort nicht übernachten soll, weil es in der Nähe jede Menge Campingplätze gibt, würde ich ja verstehen.


    Aber nur eine kleine Pause machen; das soll verboten sein?

    Hallo Volker.
    Ich habe mal für FUJICOLOR EUROPE gearbeitet, kann aber deren Fotobuchsoftware nicht empfehlen.


    Es gibt sowieso nur 3 große Fotolabore, aber eben viele Anbieter, die dort arbeiten lassen.
    Deswegen finde ich so Berichte/Untersuchungen sehr amüsant, weil da oft geschrieben wird, daß die Qualität stark variiert. Obwohl es doch die selben Hersteller sind.


    Was eine Unterschied ausmacht, ist der Erstellungsprozeß.
    AGFA, da musste man zuerst alle Bilder, die man im Fotobuch haben wollte, auf deren Server laden. Da ich nicht vorher weiß, was ich im Buch haben will oder es sich im Laufe der Bearbeitung ändert, hätte ich alle Bilder heruntergeladen. Nee, das wollte ich nicht und ich hatte noch nicht mal die AGBs gelesen. Thema "Rechte an Fotos".


    FUJI fand ich als sehr schlecht zu bedienen.


    Damals gab es auch noch KODAK. Aber da war die Gestaltung stark eingeschränkt. Kaum Vorlagen, Hintergründe, usw.


    Letztendlich bin ich bei PIXUM gelandet. Eine Tochter von CEWE. Da habe ich alles gefunden, was ich gesucht habe.
    - Automatisches Erstellen
    - Rote Augen Korrektur
    - Gruppieren von Fotos anhand der Bildinhalte
    - massenhaft Vorschläge für Umschlag und Seitenaufbau, Hintergründe - alles noch selbst umzugestalten, zu ändern
    - ganz wichtig für mich: LAYFLAT-Bindung
    - Preis für mich okay: knapp 1 Euro pro Seite


    Okay, ich gebe es zu, ich bin nicht objektiv, bin inzwischen auch Premiumkunde geworden. Bevorzugte Behandlung bei Anfragen, Nachlässe auf jede Bestellung.


    Früher gab es beim Drogerie-Discounter mal Musterbücher zur Ansicht, keine Ahnung, ob das noch so ist. Ich arbeite jetzt ja für eine Versicherung und mache die Fotobücher offline zu Hause. Ein Klick, senden, bezahlen und das Fotobuch kommt 3 Tage später an.


    Ach ja, wenn ich den "Speicherfresser" Fotobuch starte, beende ich vorher alle nicht benötigten Programme. Browser, CCleaner, SmartDefrag, Skype. Von daher gab es bei mir noch keine Abstürze und ich speichere immer, wenn ich eine Seite fertiggestellt habe.


    Bin mal gespannt, welche anderen Erfahrungen noch so kommen...