Beiträge von johebo

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Die Schilder sind mir auch aufgefallen, als ich kürzlich nach längerer Zeit dort wieder einmal hergefahren bin. Als ich dies vor Jahren relativ regelmäßig getan habe, war es schon auffällig, dass dort in zunehmendem Maße Wohnmobile standen. Darin befanden sich aber keineswegs Womotouristen wie Du und ich, sondern Damen des horizontalen Gewerbes, die dort ihre Dienste anboten und dadurch den eigentlichen Verkehr eher behinderten oder gar gefährdeten. Ich denke, die Behörden wollten diese Form der Prostitution auf diese Weise unterbinden, was nach meinem flüchtigen Eindruck auch gelungen zu sein scheint - (oder es wurde nur einige km nördlich hinter die niedersächsische Landesgrenze verschoben, denn dort ist dieses Phänomen noch an zahlreichen Bundesstraßen zu beobachten).

    Michael, unterschätze Deine Forumsteilnehmer nicht! Ich selbst hatte zwar erst einmal eine Lösung parat, habe diese aber wegen ansonsten durchgängiger Erfolglosigkeit (und weil ich nicht weiß, wie das "spoilern" funktioniert)nicht gepostet. Aber ich bin immer wieder erstaunt, welche schwierigen Rätsel von einem oder mehreren Forumsmitgliedern gelöst werden.

    Ich kommentiere ja nicht gar so oft, aber jetzt muss ich doch auch einmal ganz herzliche Genesungswünsche übermitteln! Hoffe, Du bist nicht im Krankenhaus, sondern kannst zu Hause regenerieren (ein hilfreicher Partner ist ja meines Wissens vorhanden). Alles Gute, Joachim

    Da war ich schon mehrmals, zuletzt vor 2 Jahren... Irgendwo am Rand der Schlucht stand damals ein großer alter komplett weiß bemalter verlassener Reisebus, der wohl früher von irgendwem als Unterkunft benutzt worden ist - ich habe mich immer gefragt, ob und wie sie den durch die Schlucht bugsiert haben (es gibt allerdings zum dortigen Strand noch eine zweite "Straße" durch die Berge Richtung Lentas, allerdings scheint mir die für einen solchen Bus auch nicht unbedingt machbar).

    Das finde ich wirklich gut, Inge, dass Dein Link nicht gelöscht werden musste, denn dadurch habe ich von einigen mir bisher unbekannten Hängebrücken erfahren, von denen die eine oder andere irgendwann einmal auch in eine Reiseroute eingebaut werden könnte...

    Die Schmidtenhöhe ist tatsächlich kein Truppenübungsplatz mehr? Das wusste ich noch nicht! Habe sie vor 45 Jahren kreuz und quer "vermessen", war für etliche Monate in der Gneisenaukaserne in KO-Horchheim, direkt unterhalb stationiert...

    Reizvolle Geschichte! Eine Frage habe ich aber: habe ich es richtig verstanden, dass ich theoretisch - da ich erst am Samstag, 22. 4. von der Ostertour zurückkomme - dann noch alle Aufgaben am heimischen PC "in einem Rutsch" lösen kann?

    Da ist manches dabei, das ich von verschiedenen Norwegenreisen kenne - aber hier z. T. besonders schön eingefangen, wie ich finde! Und das Programm ist sicher hilfreich, aber die eigentliche fotografische "Leistung" ist doch von Dir - das bekommt nicht jede(r) so hin, danke dafür!