Beiträge von ElkeB

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Nachdem ich bestellt und wieder abbestellt hatte, bin ich seit einigen Wochen glückliche Besitzerin der D7000. Jetzt gilt es sparen für ein richtig gutes Objektiv, obwohl der Bestand auch schon ganz OK ist :-)

    Michael, ich glaube das ändert sich, wenn man älter wird etwas.
    Früher hatte ich null Angst, heute mit 56 ist das schon anders.


    Obwohl ich als dauernd allein wandernde Frau in abgelegensten Gegenden (treffe manchmal den ganzen Tag höchstens 1-3 Leute) schon eine Ausnahme sein dürfte.


    Ich habe ein Leben, dass ich liebe und deshalb schütze ich es so gut ich kann :-)

    Ich weiß ja nicht ob ihr das dazu zählt, aber Wollseifen in der Eifel ist ja m.E. auch eine Geisterstadt. Die Menschen mussten dort innhalb 2 Wochen das gesamte Dorf räumen, weil aus dem Gebiet britischer Truppenübungsplatz wurde.

    Dann starte ich mal,


    grundsätzlich nehme ich für "Touren" über eine Stunde Wasser mit. Das ist mir sehr wichtig. Wenn es länger wird und ich bin in unbekanntem Gebiet unterwegs dann gehört für mich eine kleine Notration essbares dazu, kann ein Apfel oder so sein oder meine beliebte SchoKaKola. Mein ErsteHilfeSet ist immer im Rucksack (Schmerzmittel, Tape, hab ja Achillesprobleme) und Taschenlampe und Messer ebenfalls. Eine Gebietskarte, falls vorhanden, mein Navi, Handy, eine zusätzliche Jacke auch wenn es wärmer ist. Vernünftige Schuhe, da handle ich auch nicht, die müssen was taugen.
    Bin ich in unbekannten und abgelegenen Orten unterwegs, informiere ich meinen Sohn über Wanderdauer und Gebiet. Im Geldbeutel befinden sich Telefonnummern für den Helfer, falls mir etwas geschieht.
    Das halte ich für richtige Wandertouren für unverzichtbar, aber weil ich mir das wert bin, nicht weil mir das jemand vorschreibt.
    Ich hatte schon Situationen, die auch mal riskanter waren. Mein Vorgehen ergibt sich aus gemachter Erfahrung.


    Was mir persönlich richtig gehend auf die Nerven geht sind Zeitgenossen, die mir weismachen wollen, dass nur die teuersten Gegenstände mir meine Sicherheit gewährleisten. Es ist in unseren Breitengraden für gewöhnlich absolut unnötig sich zu verkleiden wir in der Arktis


    Det war´s erstmal :rolleyes:

    Jo, da sieht man schon deutliche Unterschiede an einem meiner Lieblingsplätze in der Gegend Remagen :-)


    Was mir nur auffällt ist, dass die HDRs sehr viel kühler in den Farben sind. Hast du das im RAW Format erstellt oder gleich in JPG?


    Tja, wenn nach meiner Renovierungsaktion noch Geld übrig ist, dann wird sie gekauft :-)

    Ich hoffe du schaust zwischendurch auch mal an deine Seite
    *lach*, sonst gibt es eins mit dem Nudelholz :help:   :help:   :help:   :help:   :help:


    Ja, wenn ich jetzt ein neues Objektiv kaufen muss, das alte ist ja runter gefallen und der Autofokus hat einen abbekommen, dann kann ich auch gleich nu neue Kamera dran hängen, da spart man ingesamt schon ziemlich und die D80 kann ich bei Amazon gebraucht verkaufen, hoffe ich.
    Aber erstmal abwarten, vielleicht purzelt der Preis ja noch ein wenig.

    Michael, passen da die alten Objektive drauf?
    Ich habe ja jetzt die D80 und überlege auch einen neuen Body zu kaufen

    Ich kann mich nicht erinnern mal eine Zecke gehabt zu haben, wohl aber einer meiner Söhne, die Katzen und der Hund und ich bin andauernd draußen unterwegs.


    Keine Ahnung wieso die mich bisher gemieden haben, soll mir aber äußerst recht sein :-)

    Ja ist schon ok mit dem Wetter und derzeit gelüstet es mich nicht nach Anstrengung, Herrgott tut das weh. Auf eine ausgerenkte Hüfte noch wochenlang durchs Gelände marschieren ist auch saublöd, gelle?


    Ich zahle ziemlich Lehrgeld!
    :-(:-(:-(