Beiträge von Michael Moll

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    naja, mit den Zecken ist ja so eine Sache. Gut ist, wenn man sie noch krabbeln sieht und du hast recht, man spürt nichts. Ich hatte auch mal eine, die war wohl auch schon länger an meinem Schenkel, weil nicht mehr so klein wie im krabbelnden Stadium. Mit ner Zeckenzangen gings ganz gut, aber zum Arzt bin ich danach nicht. Ist zum Glück nichts passiert.

    Also die Leute, die ich unterwegs treffe sind eigentlich immer nur kurze Bekanntschaften für vielleicht einen Abend. Man tauscht zwar vielleicht Mailadressen aus oder addet sich bei Facebook aber ein feste Freundschaft entsteht daraus nicht.

    In einem anderen Beitrag habe ich eben mein Reisetagebuch erwähnt. Das ist doch auch ein nettes Thema und würde mich interessieren: Schreibt ihr so etwas noch? Und wenn ja, wie sieht es aus? Schreibt ihr auch Papier oder auf eurem Laptop oder ich bin ich der letzte meiner Art?

    Vielleicht sollte ich meine Frage präzisieren. Es gibt ja solche und solche, wie man so schön sagt. Wir hätten also Rastplätze mit Tankstelle, Restaurant und einer Fläche für mehrere hundert Lkw und es gibt natürlich die kleinen Stellplätze für die Pause zwischendurch. Seht ihr darin Unterschiede?

    Meine Frau und ich lernten mal bei einer Reise (ausnahmsweise nicht mit unserem Womo) ein andere Pärchen kennen. Wir hatten die letzten sieben Tage unseres Urlaubs mehr oder wenig gemeinsam verbracht und warn auf eine Wellenlänge. Jo, das ist jetzt sechs Jahre her und wir sind immer noch in sehr gutem Kontakt, und das ganz ohne Vernetzungen im Internet. Im Herbst wollen wir uns mal wieder treffen. Wir wohnen sehr weit auseinander und die beiden sind doch schon eine Spur älter als wir.

    Oh ja. Tolles Thema. Denn ich bin mittlerweile etwas skeptisch. Zwei Mal habe ich nette Leute kennen gelernt. Und die waren wirklich nett. Aber beide Male hörte ich anschließend nichts mehr von ihnen. Einen von ihnen sehe ich zwar noch bei FB, aber eigentlich tauschen wir nichts mehr miteinander aus.
    Ich denke, man sollte mit den Leuten einfach eine nette Zeit verbringen, sich aber nichts vormachen. Nach einem Urlaub geht halt jeder wieder seine gewohnten Wege in der Heimatstadt.

    Hier im Forum gibt es ja auch die Kategorie "Reisepartner gesucht". Aber es muss ja nicht immer ein Reisepartner sein. Man kann ja auch jemanden auf einer Reise getroffen und mit dem/der ein paar nette Tage verbracht haben.
    Ich kenne das so, dass diese Bekanntschaften meistens irgendwann im Sande verliefen. Aber heute, wo wir doch miteinander vernetzt sind, ist es ja viel einfacher, Bekanntschaften aufrecht zu erhalten.
    Wie sind eure Erfahrungen dazu?

    Kommt drauf an, im Artikel steht, dass er zwar 360 km/h fahren kann, die Gleise in Italien das aber nicht mitmachen. Da will ich den Rest lieber erst gar nicht wissen.
    Für mich ist das viel zu schnell.

    Ein 18-55 und ein 70-300 Objektiv gehören zu meiner Ausstattung. Letzteres hat auch eine Art Makrofunktion, was natürlich für die Blümchen und Bienchen am Wegesrand eine tolle Sache ist. Aber ich denke, ein richtiges Makroobjektiv kann es nicht ersetzen (weiß ich mangels Makro-Erfahrung aber nicht genau). Wenn ich das Geld übrig hätte und auch noch mehr tragen wollen würde, dann hätte ich natürlich noch so einiges an Gerät dabei :cool:


    @Elke: Danke fürs Anmelden :zwink:


    Manchmal denke ich mir, die Hersteller tun sich nicht viel gegenseitig. Ist bei dem einen was schlecht, ist dafür was anderes wieder besser. Das perfekte Auto wird es wohl nie geben.


    Das ist wohl wahr. Nachdem ich nun den zweiten Transit fahre, habe ich mal Ford angeklickt. Aber zwei VW-Busse waren auch schon mein eigen und verschiedene Leih-Wohnmobile auf Fiatbasis durfte ich auch kennen lernen.

    Manchmal denke ich mir, die Hersteller tun sich nicht viel gegenseitig. Ist bei dem einen was schlecht, ist dafür was anderes wieder besser. Das perfekte Auto wird es wohl nie geben.