Buchrücken als Hausfassade

Das kultige Parkhaus von Kansas City

Bücher sind wichtig und ein bedeutender Teil meines Lebens. Schon alleine als Buchautor muss ich das so sagen. Daher finde ich eine Aktion in Kansas City im US-Bundesstaat Missouri richtig klasse und will sie an dieser Stelle mal vorstellen.

Schöne Fassade aus Büchern

Schöne Fassade aus Büchern

Zunächst aber mal zur geografischen Einordnung: Kansas City gibt es nämlich zwei Mal. Beide Städte sind direkt benachbart und als Reisender kann es einem passieren, dass man gerade gar nicht weiß, in welchem Kansas City man sich befindet. Da wäre also zunächst einmal Kansas City im Bundesstaat Kansas. Eigentlich keine große Stadt.

Riesige Buchrücken

Riesige Buchrücken

Gleich östlich davon grenzt der Bundesstaat Missouri an Kansas und an Kansas City. Eine schnurgerade Grenze verläuft von Nord nach Süd und auf der Ostseite dieser Grenze befindet sich das deutlich größere Kansas City in Missouri. Zu diesem Kansas City reisen wir nun.

Parkhaus in Kansas

Parkhaus in Kansas

Und zwar fahren mitten rein nach Downtown, in die 10. Straße West. Dort befindet sich die öffentliche Bibliothek von Kansas City, die sicherlich interessant ist. Aber interessanterweise geht es in diesem Beitrag einfach nur um das Parkhaus der Bücherei, gleich nebenan. Beide Bauwerke sind lediglich durch die Baltimore Avenue voneinander getrennt.

Fassade vom Parkhaus

Fassade vom Parkhaus

Während ich das Gebäude der Bibliothek eher als unscheinbar empfand, so zieht die südliche Fassade des Parkhauses alle Blicke auf sich. Auf dieser Seite sieht man dem Gebäude nämlich gar nicht an, dass es sich um ein Parkhaus handelt.

Eingang in das Parkhaus

Eingang in das Parkhaus

Die Einfahrt befindet sich auf der westlichen Seite des Hauses, während man mit dem Auto das Parkhaus auf der Ostseite, zur Bücherei hin, verlässt. Auf der Südseite hingegen gibt es zunächst mal nur ein paar Treppenstufen, über die man als Fußgänger in das Parkhaus gelangt. Diese wenigen Stufen sind schon sehr nett gestaltet, denn es ist beinahe so, als würde man über auf der Seite liegende Bücher in das Parkhaus gelangen.

Sogar die Treppen in Buchform

Sogar die Treppen in Buchform

Einfahrt in das Parkhaus

Einfahrt in das Parkhaus

Doch das wahre Highlight befindet sich rechts und links neben dem Treppenaufgang. Die Fassade ist es, die sofort ins Auge fällt. Sie besteht nämlich aus den Buchrücken bekannter Werke der Literatur. Kurz gesagt, die gesamte Hausfassade sieht so aus wie ein übergroßes Buchregal. Sehr schön gemacht.

Dickens und Tolkien zieren das Parkhaus

Dickens und Tolkien zieren das Parkhaus

So sieht man dann den Buchrücken von Herr der Ringe gleich neben Charles Dickens‘ Werk Eine Geschichte aus zwei Städten. Auch die Abenteuer von Huckleberry Finn fehlen genauso wenig wie Fahrenheit 451 oder die tragische Liebesgeschichte rund um Romeo und Julia von William Shakespeare.

Bücher als Fassade vom Parkhaus

Bücher als Fassade vom Parkhaus

Buchrücken als Hausfassade

Buchrücken als Hausfassade

22 Bücher sind es insgesamt an der Zahl und machen das Parkhaus zu einem schönen Fotomotiv. Aber Kansas City hat auch noch weitere sehenswerte Bauwerke. Nur sechs Blocks weiter südlich, in der 16. Straße erblickt man zum Beispiel das Theater- und Opernhaus. Dieses Kauffmann Center for Performing Arts, so der vollständige Name, ist eine Veranstaltungshalle und erinnert mich irgendwie an ein Gürteltier.

Theaterhaus von Kansas

Theaterhaus von Kansas

Wie auch immer. Wer mal in Kansas City unterwegs ist, der sollte zumindest mal einen Blick auf das Parkhaus werfen. Schöne Sache.

 

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.