Beiträge von Zwiebelfisch

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Hallo liebe Weltenbummler,


    inzwischen sind wir schon einige Tage zurück von unserer Jungferntour mit unserem "Monstermobil". Wie schon an anderer Stelle geschrieben war die Reise nach Osteuropa, insbesondere in den Süden Polens, eine sehr eindrucksvolle und schöne Premiere.
    Es gibt jetzt auch einen ausführlichen Reisebericht, den ihr hier nachlesen könnt. http://www.umdiewelt.de/Europa…richt-8987/Kapitel-0.html
    Ein paar schöne Bilder will ich euch aber auch hier nicht vorenthalten.





    LG


    Ulli

    Hallo zusammen,
    drei wunderschöne Reise-Wochen sind leider vorbei und wir sind wieder zurück in der Heimat.
    In aller Kürze mal soviel: Polen war für uns fast schon eine Offenbarung. Ein unglaublich faszinierendes Land, in dem wir viel wunderschöne Natur entdeckt haben, aber auch von den kulturellen Highlights schier erschlagen wurden. Einfach grandios. Weil wir so viel Zeit in Polen vertrödelt haben, kam die Slowakei leider etwas zu kurz, so dass wir dort nur die slowakische Seite der Hohen Tatra sowie Bratislava besucht haben. Aber auch hier wunderbare Erlebnisse und Erfahrungen. Die Rückreise über Tschechien fiel komplett aus, statt dessen ging es über Österreich und den Stift Melk entlang der Donau wieder heimwärts.
    Mit unserem neuen "Monstermobil" war die Reise perfekt zu machen, wir standen sowohl in der freien Natur als auch auf Camping- bzw. WoMo-Stellplätzen. Es gab nirgendwo Probleme und diese erste Tour nach Osteuropa wird bestimmt nicht die letzte gewesen sein.


    In diesem Sinne schöne Grüße an alle, wo immer ihr gerade seid.

    Braucht man da einen LKW Führerschein?

    Dankeschön!
    Ja, wir mussten einen LKW-Führerschein machen und haben dafür im letzten Jahr nochmal die Fahrschulbank gedrückt. Es war ein ganz interessantes und auch witziges Erlebnis, da wir die Exoten unter den künftigen Brummi-Fahrern waren. Hat aber auch riesig Spaß gemacht und die Auffrischung alter Kenntnisse, wie z.B. Erste-Hilfe-Kurs und ein ausführlicher Gesundheits-Check-Up haben gewiss nicht geschadet.
    Da wir zu den "Senioren Ü50" gehören, muss der Schein auch alle 5 Jahre verlängert und ein entsprechendes Gesundheitszeugnis vorgelegt werden.


    Inzwischen ist das Stadium des Muskelkaters nach einem Power-Cleaning-Workout erreicht. Reinklettern, rausklettern, drin herum klettern, bücken, krabbeln, strecken - da spart man sich das Fitness-Studio ;)


    LG

    Dankeschön @Bandit-LE und @Michael Moll


    Eigentlich wollten wir mit dem Gefährt ja da hin kommen, wo "normale" Womos an ihre Grenzen stossen. Also auch auf Biwakplätze


    Nein im Ernst: Danke auch für diese Infos, Michael. Wir sammeln gerade alles.


    Innenraumfotos gibt es (noch) nicht, zumindest nicht von uns. Ich muss mal schauen, ob ich von den Vorbesitzern oder dem Exposé was finde.
    Außerdem müssen wir es jetzt noch ein bisschen "hyggelig" machen, um es mit den Dänen zu sagen

    We proudly present - unser Familienzuwachs ist da :):):)
    Seit Samstag steht er vor der Garage und seitdem ist es dunkel im Badezimmer =O Ich war selbst erschrocken, wie groß das Teil doch ist. Und das obwohl ich es schon in Natura gesehen hatte.
    Aber jetzt freuen wir uns wie Bolle, die erste Probefahrt über die Dörfer ging ohne Blessuren ab und jetzt heißt es, das gute Stück einzuräumen. Die eine oder andere kleine Schönheitsreparatur ist noch zu machen. Schließlich hat unser "Baby" schon einiges von dieser Welt gesehen. Aber ansonsten ist alles tiptop und somit kann es Ende Mai auf Jungfernfahrt gehen. Wir sind schon mächtig gespannt, denn damit verbunden ist nun auch eine etwas andere Art des Reisens.
    Alles neu, macht der Mai heißt es doch so schön ;)


    Stolze Grüße
    Ulli

    Vielen herzlichen Dank für die Infos und Tipps. Je mehr ich über den "wilden Osten" lese, desto neugieriger werde ich. Wir sind also schon mächtig gespannt auf unsere diesjährige "Abenteuer-Tour". Neue Länder, neues Fahrzeug, neue Form des Reisens. Wir werden berichten.


    LG aus Schwaben, wo wir demnächst das Schlauchboot auspacken können
    Ulli

    Marianne, ich wünsche euch eine gute Reise mit vielen schönen Erlebnissen. Und ich würde mich freuen, wenn du ein wenig davon berichten könntest. Skandinavien und Schweden stehen auch noch auf unserer Things-to-do-Liste. Kommt gesund wieder!
    LG
    Ulli

    Hallo zusammen,
    zunächst mal ganz lieben Dank für eure Tipps @Michael Moll und @sufra
    Das hilft doch schon mal weiter.


    Bezüglich der Sehenswürdigkeiten:
    Ja, die Gedenkstätte Auschwitz steht auf unserer Liste. Da teile ich deine Ansicht, Michael, dass derartige Besuche eigentlich nicht fehlen dürfen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich für die Besichtigung dieser Anlagen auch in der speziellen Stimmung sein muss. Wir haben in Weimar das ehemalige KZ Buchenwald besucht, was ein sehr, sehr nachdrückliches Erlebnis war. Die Führung wurde von einem ehrenamtliche Mitarbeiter der Gedenkstätte durchgeführt, der diese Zeit als Kind in Weimar miterlebt hat. Auch seine späteren DDR-Erfahrungen sind da mit eingeflossen und hat uns schwer beeindruckt.


    Einen Besuch in der Gedenkstätte/Gefängnis in Bautzen haben wir jedoch nach einem Einführungsfilm abgebrochen. Allein dieser Film ging mir derart an die Nieren, dass ich auf eine Besichtigung der Innenräume verzichtet habe. Nicht aus mangelndem Interesse - ganz im Gegenteil - aber das konnte und wollte ich mir in diesem Moment nicht antun. Das meine ich mit der speziellen Stimmung.


    Eigentlich sollte man heutzutage alle Menschen für einen Besuch dorthin hin schicken, die wohl aus der Geschichte nichts gelernt haben bzw. auch nichts lernen wollen. Aber jetzt werde ich politisch....


    Danke auch Susanne für deine hilfreichen Hinweise zu den Campingplätzen. WIr sind zwar jahrelange Wohnwagen-Camper und haben da reichlich Erfahrungen mit den diversen Campingplätzen insbesondere in Frankreich gesammelt. Als Wohnmobilisten sind wir jedoch absolute Neulinge und da scheinen sich die Welten ja ein wenig zu trennen. Während die einen auf (meiner Meinung nach) ziemlich charmelosen Parkplätzen nächtigen, zieht es andere in die Wildnis oder eben auf Campingplätze. Da müssen wir jetzt erst Erfahrungen sammeln.


    Grundsätzlich werden wir da aber eine sichere, ruhige und auch landschaftlich ansprechende Umgebung einem Supermarktparkplatz vorziehen. Glücklicherweise sind wir in puncto Sanitär ziemlich autark, so dass wir auch mal auf einem "wilden Campingplatz" mit Plumsklo nächtigen können ;) Aber ich glaube, deine erwähnte Liste mit CP habe ich von der polnischen Fremdenverkehrszentrale erhalten. Die haben uns ein ganz ordentliches Info-Paket geschickt.


    Eine Frage noch: habt ihr zufällig Erfahrung mit Hunden in Polen? Wir werden nämlich unser Fellmonster dabei haben.


    LG
    Ulli

    Und wenn es um Polen geht, dann würde ich einen neuen Thread vorschlagen und hätte da ja Informationen aus erster Hand - sofern meine Frau Zeit hat

    Hallo liebe Polen-Experten unter euch,
    damit das Thema in der Tat den Schweden-Thread nicht sprengt, eröffne ich hier mal einen separaten Polen-Thread.


    Wir möchten als Wohnmobil-Neulinge Ende Mai in Richtung Osteuropa aufbrechen. Unsere Route soll uns über Südpolen in die Slowakei und über die tschechische Republik wieder zurück nach Deutschland führen. Dabei sind auch die Städte Breslau und Krakau für einen Besuch vorgesehen.
    Zwar habe ich anhand diverser Reiseführer schon einiges gelesen, aber natürlich wären wir nun für Reisetipps aus erster Hand sehr dankbar. Insbesondere interessieren uns Stellplatz-, Übernachtungs- und Campingplatz-Tipps. Mit unserem Mobil können wir zwar längere Zeit autark stehen, können uns jedoch gerade in den Städten Campingplätze gut vorstellen. Aber auch Besichtigungsvorschläge oder Wanderungen in der Hohen Tatra bzw. im Riesengebirge und Glatzer Bergland sind Willkommen.
    Gibt es in den Ländern irgendwelche Besonderheiten zu beachten? Sprachlich können wir zwar keine Kenntnisse vorweisen, aber wir hoffen mit Deutsch und Englisch gut durch zu kommen.


    Besten Dank bereits vorab und LG

    Dankeschön @boomcruiser und @michael.
    Da wird es ja direkt mal Zeit, dass ich eine Tourismusoffensive für das Ländle starte Zum Durchreisen ist es wirklich zu schade und es lohnt tatsächlich ein längerer Aufenthalt. Wander-, Fahrrad- oder Kanutouren im Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Höhlen mit urzeitlichen Funden der Menschheitsgeschichte, tolle Museen für Automobilfans, Powershopping in der Outlet-City Metzingen, Wellness und Gesundheit im Bäder-Trio Bad Boll, Bad Ditzenbach und Bad Überkingen, Schlösser, Burgen, Kirchen - ich denke, die Gegend hat für alle Interessen und Altersgruppen viel zu bieten.
    Bei der nächsten Durchreise also einfach mal ein paar Tage Aufenthalt einplanen

    uns hats auch in Südpolen sehr gut gefallen! Wunderschöne Städte ( da gibts ganz viele Highlights!), besonders freundliche Leute - und wir haben auch viele Holzkirchen besichtigt! Tolle Landschaften und ein wirklich günstiges Preis-Leistungsverhältnis!

    Da höre ich doch glatt auf! Wir haben ab Ende Mai eine Osteuropa-Tour durch Südpolen, die Slowakei und Tschechien geplant. Da sind wir noch für Tipps aller Art sehr dankbar. Da wir erstmalig auch mit einem Wohnmobil unterwegs sein werden, interessieren uns natürlich ganz besonders die Infos zu Stellplätzen. U.a. haben wir auch die Städte Breslau und Krakau auf dem Radar. Wenn ihr da also besondere Empfehlungen habt, nur her damit. Gerne auch per PN.


    LG
    Ulli

    Hallo zusammen,
    nachdem ich mir eine neue Kamera gegönnt habe, musste ich diese natürlich gleich ausprobieren und erste Fotos schießen. Was eignet sich dafür besser, als einen herrlichen Frühlings-Sonntag für einen kleinen Ausflug in die unmittelbare Region zu unternehmen. Der Frühling am Fuße der Schwäbischen Alb ist immer wieder wunderschön. Mit seinen blühenden Streuobstwiesen und den markanten Burgen und Bergen der sog. "Blauen Mauer" hat diese Region unheimlich viel zu bieten. Idyllische Fachwerkstädtchen, wie Kirchheim unter Teck, gut ausgebaute Fahrradwege, hervorragende Einkehrmöglichkeiten. Vom Hofcafé bis zum Sterne-Restaurant. Besonders schöne Fotomotive bietet u.a. das Freilichtmuseum Beuren oder aber die Burgruine Hohenneuffen. Neben einer fantastischen Aussicht ins Albvorland und auf den Albtrauf zeigt ein Falkner an den Sommerwochenenden beeindruckende Greifvogel-Vorführungen.
    Eigentlich leben wir ja da, wo andere Menschen Urlaub machen sollten :D:thumbsup:8)


    Anbei mal eine kleine Ausbeute meiner gestrigen Foto-Safari.


    Lg


    erstmal herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Natürlich auch dem Ersten herzlichen GlückwunschFreue mich auch riesig über den 3. Platz und lag mit dem 3-Länder-Eck auch völlig daneben :):) - und wir gewinnen normalerweise auch so gut wie nie Irgendwas :)

    Oh je, da vergesse ich im Freudentaumel doch glatt die gute Kinderstube.... :achja::rose:
    Auch von meiner Seite aus den anderen Gewinnern ganz herzlichen Glückwunsch - ebenso wie den Gratulanten weiter oben ein herzliches Dankeschön. <3<3<3


    Und helle: wie heißt es doch so schön - auch ein blindes Huhn findet manchmal ein Korn ;)