Beiträge von helle

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    ich glaube, das wird hier ziemlich off-topic, aber ich mache auch mal mit bei der ÖKO-Schimpfe, allerdings eher andersrum. :P
    Wenn man mal einfach versucht, ohne Vorurteile an viele Dinge ranzugehen (was unheimlich schwierig ist, wegen der Informationsbeschaffung ) könnte man vielleicht auch folgenden "Verschwörungstheorien" mal etwas mehr Gehör verschaffen:
    1. Ist Erdöl überhaupt ein fossiler Brennstoff? Wo es doch schon erfolgreiche Versuche gab, mit Wasser, CO² und ein paar Tensiden künstlich Treibstoff herzustellen. Ganz ohen vergammellte Pflanzen...Wenn Öl fossil ist, wieso hat noch niemand "Zwischenstadien" zwischen verwesenden Tieren und Pflanzen und Öl gefunden? Wieso sind geschlossene Erdölquellen nach einigen Jahren Ruhe plötzlich wieder randvoll? Ist Öl wirklich endlich?
    2. Welche wirklich nachvollziehbaren Studien gibt es denn, die beweisen, dass die Feinstaubbelastung und der Stickoxydausstoss merklich zurückgeht, wenn man Diesel verbietet? Antwort Keine, gibt es gar nicht. Einfach nur aus der Tatsache heraus, dass man einen Schuldigen braucht, wird der Dieselmotor für alles Schlechte verantwortlich gemacht. Damit willl ich nicht sagen, dss Auspuffgase nicht schädlich sind, aber das waren sie schon seit 100 Jahren und plötzlich sind es nur die Diesel unnd es ist soooo schlimm, dass man sofort handeln muss und Tausende von Dieselfahrzeugen quasi unverkäuflich machen, die Menschen also enteignet, wenn sie das Pech haben, in Frankfurt zu wohnen...
    3. Die Menge an Feinstaub und die anderen Giften, die der Vulkan in island (...irgendwie Eiafjällajöküll, oder so) in die Umwelt gpustet hat, entspricht in etwa der Menge an Feinstaub und Gift, welche die gesamte Menschheit in 60 Jahren erzeugt. (Hat mal ein Klimaforscher ausgerechnet) Und es gibt noch viele Vukane mehr, die immer noch aktiv sind...
    4. Ich zweifle den Klimawandel nicht an, aber ich zweifle die Behauptungen an, dass der überwiegend menschengemacht ist. Unser EInfluss beschränkt sich nach meiner Meinung auf die Vermüllung der Umwelt und den Raubbau mit Ressourcen, aber ICH mache da auch gerne mit! Klimawandel - gab es schon immmer und vor Jahrhunderttausenden war der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre deutlich niedriger und der CO²-Gehalt um ein vielfaches höher als heute. Und Flora und Fauna haben sich in dieser Zeit prächtig entwickelt.
    Trotz der Steigerung der Weltbevölkerung um mehrere hundert Prozent, ist die Durchschnittstemperatur der Erde gar nicht gestiegenn - seltsam. Man muss nur die Statistiken mal übereinanderlegen um zu verstehen, dass der Zusammenhang nicht bestehen kann...


    youtube


    5. Unser Planet ist überhaupt nicht in Gefahr, global zu überhitzen. Aber wir werden leider von den Medien einseitig und teilweise sogar falsch informiert, damit man uns das Geld aus den Taschen ziehhen kann. Es gibt überhaupt keinen Beweis für den Menschengemachten" Klimawandel und auch keinen Beweis für die Behauptung, dass jedes Jahr 100.000 MEnschen an Stickoxyden sterben würden. Aber es wird täglich wiederholt und immer mehr Menschen glauben es - ohne jeden Beweis und ohne zu zweifeln.
    Man sollte durchaus auch bereit sein mal die anderen Meinungen zu hören und mit dem Mainstream zu vergleichen und dann selbst entscheiden, was man glauben soll oder nicht.
    Diesel-Fahrverot in einer Stadt, die täglich von Hunderten Verkehrsfliegern eingenebelt wird, ist doch Hohn ohne Ende. Genauso wie die BIO-Gemüse-Felder direkt neben den deutschen Autobahnen.
    6. Tschernobyl hat 1986 dazu geführt, dass ich meinen geliebten Biogarten umgepflügt habe. Die Cäsium- und Strontiumbelastung der Umwelt in Deutschland war stellenweise ca. 120-150 mal so hoch als verträglich für uns. Nach 30 Jahren hat sich die Belastung etwa halbiert - also nur noch 60-70-fach zu hoch. Aber die Pilzsammler sind fleißig unterwegs... Menschen vergessen ziemlich schnell, wie gefährlich Freilandgemüse auch heute noch sein kann und dass das Gewächshausgemmüse vielleicht im Moment gar nicht so schlecht abschneidet :D , wenn man mal die Untersuchungen auch in alle Richtungen macht...


    Aber Jeder darf glauben, was er will. Ich bin auch bekennender Umweltsünder, fahre weiterhin Diesel und habe kein Problem mit Ozeanriesen für Touristen.
    Die auf den Schiffen fahren wenigstens nicht mit ihren Wohnmobilen vor mir her :) OK- das Schweröl ist icht besonders gut für die Menschen, aber der Rest der Natur kommt gut damit klar...


    (sorry für das viele editieren, aber die Tastatur und ich... :) .)

    ich kann Fremdkörper im Auge nicht aushalten. Bleibe daher auf jedn Fall bei meiner Brille. Ich habe allerdings auch nie versucht, auf Kontaktlinsen umzusteigen, da mein Optiker direkt meinte, das wäre nicht mit meiner Gleitsichtbrille zu vergleichen. Daher habe ich es gelassen.

    Puh, bei den Videos wird mir vom zusehen schon schwindelig. Sicher ein tolles Erlebnis, für mich wäre das allerdings nichts.

    genauso geht es mir auch. Alles, was höher ist als ein Stuhl, ist potentiell gefährlich. Und bei solchen Bildern und Videos kriege ich schon Herzkrämpfe vom Zusehen :)
    Ich steige ohne große Bedenken in ein Flugzeug, aber schwankende Brücken oder Seilbahnen sind ein Greuel für mich. In Seilbahnen kann ich mich noch ablenken, in dem ich total interessiert meine Schnürsenkel betrachte, bis das Geschaukele vorbei ist (welches ich auf Schiffen übrigens absolut liebe - die Welt ist verrückt), aber solche Brücken würde ich nur betreeten, wenn sie nicht höher und länger alls 5 Meter wären, glaube ich.

    Sorry, ich kenne dieses Gefühl leider nicht. Ich könnte ständig losfahren, egal wo hin. Vielleicht liegt es am Stress an der Arbeit, oder was auch immer, mich treibt das Fernweh.
    Die "Urbanisationsphase" mit Gartenhaus und Tomatenpflanzen und Biogarten etc. haben wir lange hinter uns gelassen. Vielleicht hat es auch was mit dem Alter zu tun, wenn man irgendwann merkt, dass einem die Zeit evtl. wegläuft und man noch sooo viel unternehmen will...


    Zum Thema Schweden und Waldbrände: Wir sind gerade aus diesem Traumland und aus Norwegen zurück (Reisebericht wird folgen). Das war natürlich in diesem Jahr fast eine Fehlentscheidung, in den Norden zu fahren, um den heißen Temperaturen zu entgehen :) . Folgendes haben wir von den Waldbränden mitbekommen: Unterwegs habe ich zu meiner Frau gesagt: "Hier ist überall Grill-Saison, die Schweden scheinen diesen Rauchgeruch zu mögen.." Wir hatten seit Tagen keinen Fernseher angemacht und wussten daher Nichts von den Bränden. In Mora am Siljansee haben wir uns nur gewundert, warum die Feuerwehr dauernd im Einsatz war, hatten an eine große Übung gedacht. Es hatte KEINEN Einfluss auf unseren Urlaub. Wie Michael geschrieben hat, in diesem großem Land sind die paar Brände, so schlimm es für die betroffenen Anwohner auch sei, für den Großteil der Bevölkerungr und Reisegäste gar nicht bemerkbar. Also hinfahren, ihr werdet nicht viele verbrannte Wälder sehen.

    Ich bin ADAC-Mitgied seit 1977, habe schon viele Jahre Beiträge bezahlt. Inzwischen sind wir PLUS-Mitglieder über Familienmitgliedschaft. Die Zeitschrift habe ich abbestellt, da ist mir zu wenig Info und zu viel Werbung drin. Kann man online auch Alles aufrufen.
    Gebraucht habe ich ihn auch schoon : 2mal, mit dem Wohnmobil. Einmal blieben wir mit dem Wohnmobil an einer Steigung stehen, weil die Tankanzeige zwar noch fast halb voll anzeigte, aber kein Diesel mehr angesaugt wurde an der Steigung. Ich hätte es auch ohne ADAC geschafft, wenn ich ein wenig länger gepumpt hätte.... :D der Tank war tatsächlich noch zu einem Viertel gefüllt. Irgendwie hat der Motor bergauf Luft gezogen und war ausgegangen.
    Der Zweite "Notfall" ereignete sich, als wir über Silvester in Mainz standen und dann am 02. Januar die Starterbatterie plötzlich komplett ausfiel. Meine Versuche, per Starthilfekabel die Aufbaubatterie einzubinden, versagten leider und da ich keine Lust hatte, die Aufbaubatterie bei Minusgraden aus dem Stauraum unter dem Bett auszubauen und nach vorne zu holen, wurde der ADAC zur Starthilfe angefordert. Hat auch geklappt und eine neue Starterbatterie habe ich dann zuhause eingebaut.
    Mehrfach haben wir uns früher immer die Urlaubskarten und Reisetipps schicken lassen.
    Wir sind mit dem Service zufrieden.

    wir sind ja gerade noch "oben", daher würde ich mal die Schuld für den Ärger nicht bei den Schweden im allgemeinen suchen. EIN Autovermieter war böse.
    Wir haben in diesem Urlaub Schweden, Norwegen, Finnland und jetzt wieder Schweden so positiv erlebt wie nie vorher. Alle Menschen total zuvorkommend und immer freundlich. Das mag auch an dem tollen Sommerwetter liegen, das wir hier gerade aushalten müssen. :)
    Wir hätten uns nie träumen lassen, dass es nördlich des Polarkreises so heiss wird, dass man freiwillig den Schatten sucht. Da rächt sich dann das alte Wohnmobil ohne Klimaanlage...uns gefällt es hier super gut. Im Moment sind wir schon wieder auf der Rückreise, stehen gerade in Mora und hoffen auf etwas Abkühlung durch ein gemeldetes Gewitter. Das sollte es gestern auch schon geben, aber die paar Wolken haben sich schnell wieder aufgelöst und es blieb sehr warm. Noch eine Woche bleibt uns bis zur Rückfahrt aus Trelleborg...da werden wir am Vänernsee noch mal ein paar Tage bleiben...

    oute uns auch mal als Exoten. Wir haben keine, wollen keine, brauchen keine. Nicht, weil sie uns nicht gefielen, aber für die wenigen Km, die wir mit dem Rad fahren, lohnt es einfach nicht. Daher haben wir auch noch keinen Test gemacht.

    hallo,
    am Mittwoch geht unser Urlaub endlich los.
    Von Travemünde nach Trelleborg, dann Schweden hoch, über Finnland nach Vardö in Norwegen. Dann zum Nordkapp, über Hammerfest noch einmal zu den Lofoten, die wir im letzten Urlaub vor 2 Jahren ja vor lauter Regen und Nebel gar nicht sehen konnten...dann über Narvig nach Schweden zurück und über Jokkmokk dann auf der E45 wieder Richtung Heimat..das ist der Plan, der aber sicher noch verändert wird...
    Wir haben fast 4 Wochen Zeit dafür. Wohnmobil ist fast fertig gepackt, die Haus-Bewacher sind instruiert, die Katzenfütterer auch :) Die zusätzlich eingebaute Dieselheizung funktioniert super, die Wasser-Umkehrosmose-Anlage auch, wir sind bereit...
    Morgen noch ein letzter Arbeitstag bis 20 Uhr und dann ist UUUUUUUrlaub :freu:
    Wenn wir wieder zurück sind, gibt es einen kleinen Reisebericht.

    oh Mann, Heiko,
    das Tut uns wirklich leid für Euch und das gerade jetzt, wo wir am Mittwoch auch in diese Richtung starten wollen...
    Hoffentlich hält sich der Schaden in Grenzen und läßt sich richten, ohne dass es zu teuer wird.


    Mich würde auch interessieren, was der ADAC gemacht bzw. nicht gemacht hat.

    oooch Michael,
    da fahrt ihr bei uns an der Haustür vorbei, ohne dass wir das wussten. Einen Tee hätte es bei uns sicher auch gegeben.
    Wenn ihr noch den Diemelsee mit eingepackt hättet, wäre die 3-Seen-Tour in unserem schönen Landkreis perfekt gewesen :):)


    Wobei- toll war die Reise ja trotzdem und ich kann Alles, was du geschrieben hast, voll unterschreiben.
    Die Sperrmauer am Edersee und das Drumrum ist wirklich altbacken - aber die größte künstliche Höhle in Hemfurrth mit dem Kraftwerk wäre dagegen sicher sehenswert gewesen, auch der Ausflug mit der Standseilbahn nach oben zu den Nachtspeicherbecken mit toller Aussicht. Und das Nationalparkzentrum am Anfang des Edersees lohnt auch einen Besuch.
    Zum Diemelsee: Den kenne ich noch vor der Zeit des Wohnmobilstellplatzes: da gab es dort nur ein Toilettenhäuschen mit Parkplatz.
    Am See war auch nicht viel los. Inzwischen lohnt der Weg um den See. Es gibt Stellen mit viel Natur und auf der andreren Seeseite eben alles für die Touristen incl. Wasserkibahn. Der Aufbau des Stellplatzes war mit vielen Problemn behaftet, beschreibt die Inhaberin in Ihrem Buch. Aber inzwischen soll der Platz nochmals erweitert werden. Etwa 7 Gastronomische Betriebe im Umkreis leben nur (noch) wegen der Wohnmobilgäste.


    Danke für das tolle Video