Beiträge von helle

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Ich hoffe mal, das der Stellplatz auch unter 2G-Bedingungen gut gefüllt ist.

    Wir haben inzwischen auch einen Termin für die Booster- Impfung bekommen. Am Freitag gibt es den Moderna-Pieks. Eventuell hätten wir schon geimpft sein können, aber mehrere Stunden draußen vor einem Impfzentrum zu stehen und auf Einlass zu hoffen, das tue ich mir nicht an.. So lange kann ich nicht mehr stehen, müsste mir also enen Stuhl mitnehmen. Das widerum ist mir zu umständlich. Daher haben wir auf den regulären Termin gewartet. Passt ja auch.

    Leider beekommt man auf dem flachen Land im Moment kaum noch Schnelltests, Einfach mal. um sich sicherer zu fühlen.

    Wieder mal ist nicht genügend Vorrat bestellt worden...aber Spahn ist ja jetzt Vergangenheit...hoffen wir mal, dass die Neuen es besser hinbekommen...in einem Jahr wissen wir vielleicht mehr.

    Leider stimmt das so nicht ganz. Die Regierenden haben in den letzten Monaten (!), nicht Wochen, schwerwiegende Fehler gemacht, weil sie auf die Bundestagswahl geschielt haben. ...

    Na ja, hab ich ja geschrieben, dass dort auch Fehler gemacht wurden. Aber die größten Fehler waren es wohl, den Querdenkern ein Spielfeld zu überlassen, ohne auf die Ignoranz der Maskenpflicht oder Abstandsregeln zu reagieren. In Kassel sind sie verbotenerweise durch die Innenstadt marschiert und haben in Läden uriniert... Keiner hat was unternommen. Spätestens dort hätte man alle inhaftieren müssen und mit empfindlichen Strafen bedenken können. Hat man aber nicht, man hat es hingenommen...Ich glaube, selbst wenn die Politiker danach etwas getan hätten, die Querdenker hätten es ignoriert... Natürlich hätte man längst das Datenschutzrecht einschränken müssen und ein Zentralregister für Geimpfte hätte man mit den Impfzentren wunderbar anlegen können. Hätte...hätte...

    Ich glaube, die Impfpflicht wird kommen, aber Keiner geht hin...der Geist ist aus der Flasche und ohne immensen Personalaufwand, der schon längst hätte rekrutiert werden müssen, wird es nix...

    ........hätte es nie für möglich gehalten einmal so zu denken!

    Genu DAS macht mich im Moment so unsicher. Klar habe ich, typisch Deutsch, eine Meinung zu fast Allem auf der Welt :)

    Aber normalerweise habe ich nach dem Motto "leben und leben lassen" auch immer akzeptiert, wenn Andere eine andere Meinung vertreten. Das macht das Leben interessant und hält auch Diskussionen und neue Blickrichtungen aufrecht. Aber was auf der Querdenkerseite los ist, diese abolute Desinformation und das Festhalten an nachweislich falschen Aussagen, das bedrückt mich sehr. Und vor allem WELCHE Menschen, auch welche, die ich selbst als nett erlebt habe, plötzlich jede Art von kritischem Hinterfragen vergessen haben...DAS macht mir am meisten Angst. Wie kann man sooo blöde sein und glauben, im Impfstoff seien Mikrochips und Quecksilber drin um die Menschen zu töten...(erinnert mich an diesen Pilz, der das Gehirn einer Ameise befällt und diese dann zwingt, sich auf einen hohen Ast zu klettern, damit ein Vogel sie frisst und der Pilz sich weiter verbreiten kann...Welchen Pilz haben die Corona-Leugner gefuttert???)

    Normalerweise gingen mir all diese dummen Sprüche am A.... vorbei, aber die Situation ist leider nicht so lustig. Deren Ignoranz und Egoismus gefährdet unser gesamtes System, welches zumindest mir und meiner Frau eine Art von Sicherheit geboten hat, die wir nicht gerne wieder verlieren möchten. Daher merke ich, der ich immer ein toleranter Mensch war und auch bleiben wollte, dass ich mich verändere, ohne es wirklich zu wollen...und das gefällt mir irgendwie gar nicht. Achtung Ironie: War vielleicht doch was im Impfstoff drin, was mich jetzt lenkt? Ironie aus!!!

    - Nein, das denke ich nicht wirklich :) Aus der systemischen Psychologie weiß ich, dass man von vielen Systemen beeinflusst wird, man aber gleichzeitig auch die Systeme beeinflusst, in denen man eingebunden ist. Und so geschieht im Moment eine Veränderung im System, die ich nicht mag...Ich halte zwar rein technisch ganz Vieles für möglich, aber solch kleine Mikrochips, die dann auch noch per Funk oder so gesteuert werden können, die gibt es noch nicht. Und wenn es sie gäbe, hätte man sicherlich "sinnvollere" militärische Nutzungen gefunden, als das eigene Volk zu "vergiften" , von dem man ja leben will:)

    Die Argumente sind vollkommen nachvollziehbar. Auch der Umgang mit Ungeeimpften. Ich habe auch sehr großes Verständnis für den Ärger der Leute von den Weihnachtsmärkten.

    Was ich schade finde, ist die Wut auf die Politiker. Auch wenn dort Fehler gemacht wurden, DIE sind nicht Schuld an der Misere, sondern Diejenigen, die sich wider besseres Wissen immer noch nicht Impfen lassen und Anordnungen ignorieren.

    Aber Keiner geht gegen diese Menschen auf die Straße...

    Wir werden nicht umhin kommen, Denen den öffentlichen Umgang komplett zu untersagen, notfalls mit der gesamten Staatsgewalt. So sehr ich das verachte, wenn ein Staat auf seine Bürger losgeht, aber wenn die Bürger so wie bei den "friedlichen Demonstrationen" auf die Staatsmacht losgehen, haben sie nicht verstanden, was Demokratie bedeutet, nämlich, dass die Mehrheit entscheidet, was in einem Land geschieht, nicht eine kleine Minderheit. Und somit haben sie auch keinen Anspruch auf Rücksicht, wenn sie selbst keine Rücksicht nehmen.

    Ja, es wird immer schwieriger, noch irgendwie den Menschen gerecht zu werden. Ich bin, ganz persönlich, für einen totalen Lockdown für 14 Tage oder 3 Wochen...ich habe jetzt auch, wie im Frühjahr, wieder verschiedene Stellen angefragt, bzw. mich angemeldet, um eine booster-Impfung zu bekommen. Eigentlich muss ich noch 4 Wochen warten, bis die 6 Monate rum wären, aber wenn ich irgendwo den Pieks bekommen kann, nehme ich ihn.

    Ich halte es für unverantwortlich, noch Fussballstadien zu öffnen. Die Geimpften leiden genauso wie die Impfverweigerer...leider.

    Trotzdem fühle ich mich als Geimpfter immer noch sicherer. Die Ungeimpften werden eh sterben, weil es bald keine Betten mehr für sie geben wird...Inzwischen bin ich dafür, dass Jeder Demonstrant gegen Impfungen eine Verzichtserklärung auf medizinische Versorgung im Falle einer Infektion unterschreiben müsste...

    ich bin auch für eine sofortige Inhaftierung von Leuten, die gefälschte Impfnachweise verwenden. Erst nach Zahlung der 5000 Euro Strafe, dürften sie wieder raus...

    Ich erschrecke selbst davor, wie sehr ich mich inzwischen radikalisiert habe, aber wenn ich die Impfverweigerer höre, die Alles als Lüge abtun, was die Medien berichten und ihre Lügen immer weiter verbreiten, dann fehlt mir inzwischen jede Form der Empathie. Wenn mich Jemnd mit einer Waffe angreift, muss ich mich auch verteidigen. Und potentielle Virenschleudern sollten von mir keine Nachsicht erwarten.

    So wirklich gaaanz viele Andere sind wir ja hier auch nicht wirklich :) . Aber das ist in den meisten Foren so, dass es ca. 10 wirklich Aktive gibt, dann nochmal etwa 10 hin und wieder Aktive und ganz viele Inaktive :):)

    Ich persönlich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Religionen generell und der Christlichen Kirche im Speziellen. Was dort geschah und immer noch geschieht, macht mich für alles "Kirchliche" überhaupt nicht empfänglich.

    Das hier spiegelt so in etwa meine Einstellung wider:

    Schönes Lied von Reinhard Mey

    oder die Geschichte von Hermann van Veen


    Daher ist die Weihnachtszeit für uns einfach eine Zeit zu Ruhen und mit Familie treffen, mehr nicht wirklich.

    Für uns ist die Adventszeit in diesem Jahr allerdings eine besondere Zeit, aber aus anderen Gründen: Meine Frau geht ab 01.12. in den letzten Urlaub und danach übergangslos in Rente. Das wird bei uns gefeiert, soweit es möglich sen wird. Und dann wollen wir direkt nach Weihnachten an den Rhein fahren, wahrscheinlich nach Andernach. Dort wollen wir den Jahreswechsel verbringen.

    Ich habe sicherlich kein Problem damit, wenn hier im Forum besinnliche Texte geschrieben werden. Ich lese sie sicher auch sehr gerne, bin ja täglich meist mehrmals hier :) Vielleicht finde ich auch was zum Beitragen. Allerdings möchte ich das nicht geplant machen...Vielleicht wäre es auch schön, einfach täglich einen Link zu einem schönen Lied hier reinzusetzen... :):)

    ...

    wie soll das ganze weiter gehen ? ich weiss es nicht und bin ziemlich ratlos :(

    Leider weiß es wohl Keiner, wie es weitergeht.

    Es gibt keinen Nachweis darüber, wie sich Jemand wirklich ansteckt oder von wem er angesteckt wurde...der Verdacht liegt zwar sehr nahe, dass es die ungeimpften Mitarbeiter waren, aber beweisen lässt sich das wohl kaum.

    Im Mittelalter wurde die Pestkranken, denen man nicht helfen konnte, in sogenannte Pestkeller verbracht. Man stellte Essen vor die Tür und ließ die Leute sterben. Erst viel zu spät erkannte man den eigentlichen Grund der Verbreitung der Krankheit- es war die Hygieene. Danach bekam man die Pest in den Griff. Die Pocken wurden nur durch eine flächendeckende Impfung nach vielen Jahren vernichtet. Heute wissen wir von Corona auch nicht viel, aber wir wissen, dass Hygiene - also Masken, Abstand und Händewaschen- viel bewirken kann.

    Leider haben Viele schon wieder auf "Schongang" umgestellt und halten sich nicht mehr daran. Entweder weil sie glauben "ich bin ja geimpft" oder weil sie die ganze Pandemie für erfunden halten oder warum auch immer...

    Wir hatten es in der Hand, die Pandemie einzudämmen, wir haben es verpasst. Die vielen Ungeimpften, die jetzt die Intensivplätze der anderen Patienten brauchen, sind sicher ein großer Teil der Verursacher. Aber auch der Blödsinn mit dem viel zu frühen Öffnen der Schulen und jetzt wieder ohne Maske, Fussballstadien wieder voll usw...so wird das wieder nur zu steigenden Fallzahlen und vielen Todesfällen führen...aber die Politik hat Angst vor einem erneuten Lockdown - der Markt wird es regeln. Die Ungeimpften (und leider auch einige Geimpfte) werden entweder immun oder versterben. Das braucht nur seine Zeit. . .

    Ich fürchte, wir gehen im Zusammenhang mit Covid einer unruhigen Zeit entgegen. Immer mehr Geschäfte werden auf 2G umstellen, denn nur dann dürfen sie sämtliche Plätze z.B. im Restaurant wieder belegen und können finanziell überleben. Die PCR-Tests werden immer teurer werden und es wird massive Fälschungswellen geben. Es könnte sogar zu Kämpfen mit Ungeimpften kommen, die plötzlich immer mehr vom Leben ausgeschlossen werden...wie die Pestkranken im Mittelalter...

    es kann aber auch (hoffentlich) Alles ganz anders kommen...ich weiß es ja leider auch nicht.


    Was mich sehr bedrückt, ist die Tatsache, dass die "Ungläubigen" inzwischen oft nicht mehr bereit sind, überhaupt Andere anzuhören und sofort mit "Lügenpresse" und "vom Fernsehen gekauft" argumentieren...selbst wenn das stimmen sollte, vielleicht sind sie selbst ja auch von entsprechenden Medien gekauft worden... :)

    Aber vielleicht stimmt ja sogar die These vieler Querdenker (Achtung Ironie !!:(

    Die Regierungen der Welt wollen die Weltbevölkerung halbieren, um den Planeten zur retten.

    Nur haben die nicht deshalb die Pandemie erfunden um die Leute zur Impung zu bringen und dadurch zu töten, sondern sie haben das Virus erfunden und verbreitet. Der intelligente Teil der Menschheit nutzt nun den Impfstoff, um sich zu retten, der verbleibende Rest wird versterben. (Ironie Ende).

    Jeder kann sich seine eigene Wahrheit raussuchen - es gibt noch eine ganz Menge anderer Wahrheiten...


    Mein ganz persönliches, momentanes Fazit:

    ICH glaube an die Schutzwirkung von Impfungen.

    ICH halte mich weiterhin an AHA-Regeln.

    ICH hoffe, dass ich verschont bleibe oder nur einen milden Verlauf ertragen muss.

    ICH möchte gerne wieder reisen können und dürfen ohne allzu große Einschränkungen.

    ICH kann leider Mehr nicht tun...


    bleibt alle gesund

    So ähnlich ist unser Mobil auch aufgebaut: Abwassertank unterflur. Der ist zwar mit einer dünnen Styropor-Hülle versehen, aber ob das als Isolierung wirklich zählt... :)

    Wir haben serienmäßig eine 3402-Truma-Gasheizung im Mobil. Die ist ganz gut, aber es fehlt ein Ausströmer, der bei mittlerer Leistung auch das Fahrerhaus noch erreicht (Der gedrehte Beifahrersitz ist mein Lieblingsplatz). Deshalb, und wegen des Problems, bei längeren Auslandsreisen genügend Gas zu haben, habe ich mir eine Dieselheizung nachgerüstet. Seither wird es auch vorne im Fahrerhaus mollig warm. Tagsüber nutzen wir fast nur die Dieselheizung. Man hört sie halt ein wenig lauter als die Gasheizung, deshalb steigen wir Nachts schon mal auf Gas um, wenn wir Nachbarn haben. Aber ich würde immer wieder eine Dieselheizung einbauen. Diesel bekommt man überall.

    Ich fahre halt immer gerne zweigleisig :)

    Hallo Michael,

    Ich hab noch einen Globus hier rumstehen, in der Abstellkammer. Ca. 30 cm Durchmesser und mind. genauso viele Jahre alt.

    Der soll demnächst wohl auch entsorgt werden...kannst ihn haben, wenn du willst. Wenn du möchtest, schicke ich mal Bilder.

    In meiner Bücherwand steht auch noch ein Knaurs Weltatlas aus 1988, ein Bertelsmann-Atlas aus ca. 1977, ein Länderlexikon aus 1988... wahrscheinlich schaut da niemand mehr wirklich rein, aber so ist die Bücherwand gut gefüllt :):)

    Wir wollen versuchen, direkt nach Weihnachten (fällt ja in diesem Jahr auf das Wochenende) am Rhein einen Platz zu bekommen. Wir waren schon öfter in Andernach. Da kommen Silvester evtl. wieder die Hotelschiffe vorbei. Eines hatte dann kurz vor Mitternacht direkt am Stellplatz angelegt. Sah schon nett aus mit all der bunten Beleuchtung. Die Passagiere durften aussteigen, es gab noch keine Corona-Einschränkungen Ende 2019.

    Auf dem Platz war Feuerwerk verboten, aber die Schiffe haben Feuerwerk abgeschossen. Uns hat es gefallen...

    Es war in 2019/2020 schon recht kalt in der Nacht...Minus 4-5°... Das Fahrerhaus haben wir gut eingepackt.

    Ist halt immer der Schwachpunkt bei teilintegrierten Wohnmobilen. Wir brauchen 2-3 extra Wolldecken zusätzlich zu den Isoliermatten. Dann lob ich mir die nachgerüstete Dieselheizung :). Die Heizung lief durch, hat das Mobil kuschelig warm gemacht.

    Wahrscheinlich landen wir in diesem Jahr wieder dort.

    Ja, das klingt so schön... :)

    Wir werden sicherlich nicht zu den Spanien-Überwinterern zählen, das ist uns wahrscheinlich zu langweilig. Im Hochsommer ist der Süden zu heiß, im Winter ist der Norden zu kalt... 8o

    Für Beides ist unser Wohnmobil Gonzi nicht unbedingt perfekt geeeignet. Für den Winter noch eher als für den Sommer. Aber für Übergangszeiten optimal. Da wir unser Haus auch nicht ewig allein lassen können, werden wir wohl immer nur so 6-8 Wochen unterwegs sein und dann wieder zuhause das Chaos beseitigen. Unsere Haus-sitter werden nur den Briefkasten leeren und mal die Topfpflanzen außen gießen, wenn nötig. Wahrscheinlich entsorgen wir die Pflanzen aber vorher noch (verschenken)... unsere Amaryllis haben in diesem Jahr 3 mal geblüht - Im Winter, im Sommer und im Herbst. Nie alle zugleich, immer nur eine oder zwei. Und unser Magnolienbaum vor dem Haus hat 3 mal Knospen ausgetrieben... Klimawandel halt...

    Im Moment warten wir erstmal das Jahresende ab.

    Über Silvester wollen wir auf jeden Fall auch wieder raus, können wir doch zum ersten Mal ohne Termindruck wegfahren...

    So, ich komme gerade vom Arzt - hab mir meine Grippeschutzimpfung abgeholt. Ich konnte wählen zwischen dem "normalen" Impfstoff und einem Verstärkten, was immer das auch ist. Ich hab den Turbo-Saft gewählt :)

    Jetzt bin ich rundum geschützt 8) . Corona ist durch, Pneumokokken sind durch, Grippe ist durch, Tetanus hab ich noch für 5 Jahre... Für Januar stehe ich auf der Liste für den "Corona-Booster". Hat mir mein Arzt angeraten, hätte ich aber auch sowieso haben wollen.

    Jetzt noch einmal Blutabnehmen Ende des Monats und dann ist das Jahr schon wieder rum, was so die Gesundheitsvorsorge angeht...und im nächsten Jahr, da ist die beste Ehefrau von Allen, um mal mit Kishon zu sprechen, auch im Ruhestand. Wir planen, ab Februar oder März Richtung Süden aufzubrechen. Für 6-7 Wochen. Und später im Jahr ist wieder Skandinavien angesagt - auch etwa für 6-8 Wochen. Hoffentlich klappt das Alles so, wie geplant. 8)8)

    Letzte Woche mit befreundeten Paar und Kindern im Zoo. Es war überall Security, die sich kichernd amüsierten. Schilder, denen hingewiesen wurde, daß man bei vielen Menschen an den Gehegen doch bitte eine Maske aufsetzen soll. Keine 3 G Kontrolle. Fazit: man wird eingequetscht, es wird einem ins Genick gehustet oder geatmet. Wir haben den Zoo zum Leidwesen der Kinder verlassen. Wenn so die viel gepriesene Normalität aussehen soll, ich weiß nicht :(<X<X

    Ich muss gestehen, ich habe meine Meinung deutlich angepasst, seit wir durchgeimpft sind. Natürlich ist das kein Freifahrtschein, aber wenn ich mal zurückdenke in das Jahr 2018 oder früher: Da hätte es uns nicht gestört, mit vielen Menschen dicht an dicht bei der Seelöwenfütterung im Zoo am Gehege zu stehen...obwohl es Grippe-Viren, Noroviren und noch weitere unschöne Gesellen ähnlicher Art auch damals schon gab. Seit 2019 gibt es jetzt zusätzlich noch das Corona-Virus, das uns 2 Jahre in Angst vesetzt hat - und das nicht unbegründet!!

    Ich hole mir diesen Monat noch meine regelmäßige Grippeschutzimpfung ab und werde versuchen, wieder viel gelassener und ohne Angst in die Öffentlichkeit zu gehen. Im Januar gibt es die Booster-Impfung gegen Corona und gut ist. Es wird wohl so bleiben, dass ich mir eine Impfung zusätzlich holen werde. Das schützt mich nicht zu 100%, aber doch schon mal erheblich mehr als keine Impfung. Wo es verlangt wird, trage ich die Maske ohne Murren.

    Weiterhin hoch gefährdet bleiben die Ungeimpften und die Quergestreiften. Aber die haben mich in der Vergangenheit aufgeregt, jetzt sind sie mir egal. Sollen sie doch Tests bezahlen oder erkranken - selbst schuld

    Auch im Familienumfeld haben wir Leute, die sich nicht impfen lassen, weil sie mehr Angst vor evtl. Impfschäden haben, als vor der Erkrankung selbst. Da kann man sich den Mund fusselig reden, oder man läßt es. Ich habe mich für das Zweite entschieden.

    DIE müssen Angst haben, ich nicht mehr. Ich habe getan, was möglich ist, um mich zu schützen.

    Ich bin mit der Entwicklung jetzt sehr zufrieden, auch wenn Anfangs sehr viele Fehler gemacht wurden.