Beiträge von helle

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    gefunden im Internet


    Nicht immer ist es ganz leicht, Infos zu Reisebeschränkungen im Ausland zu finden...alte Berichte bleiben bestehen und gelten oft schon nicht mehr. Die oft verfolgten Reisebereichte im Internet, speziel bei Youtube, in denen die Autoren davon berichten, wie problemlos sie von Portugal wieder nach Hause gefahren sind, geben oft nur persönliche Eindrücke wieder. Ob das aber rechtskonform ist, ist meist seeehr fraglich.

    So gab z.B. ein HxCx an, dass es keine Probleme gab und er sich nach Rückkehr "freiwillig" in Quarantäne begeben hat. Die Rechtslage war aber zu diesem Zeitpunkt: Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland kommt, MUSS sich beim zuständigen Gesundheitsamt anmelden und MUSS für 14 Tage in Quarantäne, wenn kein Negativtest vorliegt...Mein entsprechender Kommentar zu dem Video war am nächsten Tag bereits gelöscht... soviel dazu....


    Mal ganz abgesehen davon, dass wir im Moment gar nicht wegfahren dürfen: Touristische Reisen sind untersagt.

    Auch wenn man vielleicht irgendwie mit einem Schnelltest über die Grenzen kommt -- was will man dort?

    In vielen Ländern sind Ausgangssperren verhängt und man wundert sich über die laschen Einschränkungen in Deutschland...

    Da hab ich es zuhause deutlich gemütlicher und warte auf besseres Wetter und ein irgendwann vielleicht doch noch funktionierendes Impfsystem. Der Flughafen ist ja schließlich auch fertig geworden... :)


    bleibt gesund und geduldig - es gibt auch eine Zeit nach Corona

    Uns hat es jetzt auch erwischt. Nicht persönlich, glücklicherweise.

    Aber unser Landkreis ist auch mit deutlich über 200 Fällen mit einer Ausgangssperre bis 04.01.2021 versehen worden. Wir sind ein großer Flächenkreis mit wenigen Einwohnern. Und in einigen Altenpflegeheimen und einer Firma sind die Zahlen stark gestiegen. Somit wird der ganze Landkreis betroffen, obwohl diese Hotspots über 40 Km von hier weg sind.

    Das ist auch in Ordnung für uns, wo sollte man die Grenze ziehen? Nur 8 Km Luftlinie von hier wären wir in NRW und in einem Landkreis mit weniger Infizierten. Dort dürften wir also abends nach 21 Uhr noch einkaufen, hier nicht mehr ;) ---müssen wir aber nicht, wir sind gut versorgt.

    Ich will nicht meckern, finde das Ganze noch zu lasch. Man sollte auch tagsüber zuhause bleiben und nur zum Einkaufen oder zum Arzt fahren dürfen. Meine Frau muss noch bis Mittwoch zur Arbeit, auch wenn keine Kundschaft kommen kann, aber dann hat sie auch frei bis ins neue Jahr. Wir können also die Quarantäne gut aushalten.

    Natürlich wird die Ausgangssperre über Weihnachten gleich wieder aufgeweicht...da gilt sie nicht ab 21 Uhr, sondern Heiligabend erst ab 24.00 Uhr und an den Feiertagen ab 22 Uhr...verstehen muss man das wohl nicht, oder? An Silvester gilt die Sperre ebenfalls von 21 Uhr bis 5 Uhr am 01.01.2021. Also sollte es ein ruhiges Silvester werden. Feuerwerk abzuschießen ist zwar nicht verboten, aber ich glaube, die "Restbestände" werden eher gering sein. Und da man ja sein Grundstück so spät nicht mehr verlassen darf, ist das Alles zu vernachlässigen.


    Das Wohnmobil steht gelangweilt im Carport. Alle Bastelarbeiten sind erledigt und wir könnten sofort los, wenn es wieder geht. Meine Schweizer Vignette, die ich im Februar gekauft hatte, weil wir eigentlich im Juni in die Schweiz zu Freunden wollten, wird wohl ungenutzt ablaufen...egal.

    Bleibt alle gesund.

    Und wenn wir alle wieder reisen dürfen sollten wir uns wirklich mal treffen...

    Schöne Feiertage und einen guten Rutsch, falls wir uns nicht mehr lesen

    Liebe Grüße aus Nordhessen

    das mit den "Sonderkosten" treibt immer weitere Blüten.

    Wir haben einen Campingplatz in Franken gefunden, der für eine Übernachtung 2020 im Wohnmobil mit 2 Personen einen "Pauschalpreis" von 55 Euro aufruft.

    für 2021 sind die Preise total unübersichtlich.

    Zu der Platzgebühr kommen noch 3,77 Euro für jeden Hund pro Nacht, noch 9 euro pro weiteren Erwachsenen und 1 Euro "Umweltgebühr" pro Erwachsener und Tag.

    Dazu sag ich nur: Unverschämt

    Wenn eine Gemeinde einen Kurbeitrag erhebt, kann der Platzbetreiber nichts dafür. Aber für das Bereitstellen von Ökostrom eine "Umweltgebühr" zu verlangen ist schon frech. Und es sind auch nur 5 KW frei, jedes weitere KW wird zusätzlich berechnet... wer dort hinfahren will, soll es tun...wir sicher nicht.


    Ergänzung: Für die Reservierung über Himmelfhrt nächstes Jahr sollten übrigens schon jetzt 25 Euro "Kaution" gezahlt werden...

    .... oder (wie diesen Herbst passiert) wenn Dir eine Kastanie auf den Kopf fällt.


    LG

    Volker

    da empfehle ich doch mal direkt die Suche nach "Anstoßkappe". Keine Angst - hat nix mit Fussball zu tun :)


    Ansonsten: Schönen Nikolaustag wünschen wir Euch allen..

    also in Deutschland wird das sicherlich schon mal schwierig. Meine Impfdaten sind persönliche Daten. Die gehen eine Airline erstmal überhaupt nichts an. Ich glaube daher, dass zum Reisen nicht der Impfpass notwendig sein wird. Ich muss ja auch keinen Nachweis erbringen, dass ich NICHT herzkrank oder Grippekrank bin oder so...

    Egal, wie man zu einer Impfung steht; ich glaube nicht, dass eine Airline damit durch kommt.

    Viele Menschen haben gar keinen Impfpass, haben ihren verloren oder was auch immer.

    Und eine "Impfpflicht durch die Hintertür" will, so glaube ich, Keiner so wirklich.

    Allerdings glaube ich auch, dass nur durch Großflächige Impfungen Weltweit das Virus langfristig zu bekämpfen sein wird.

    Als die ersten Schnupfenviren bei den Inuit ankamen, hatten sie keine Antikörper und sind massenweise gestorben, genauso wie die First Nations in Amerika, die plötzlich mit neuen Krankheiten konfrontiert wurden.

    Und heute trifft es die ganze Menschheit mit Corona...Viele werden sterben, bevor der Rest der Menschheit wieder sicherer leben kann. Ohne Maserimpfungen, Diphterieimpfungen, Polio-Impfungen...wären schon Millionen von Menschen gestorben. Muss doch heute nicht mehr sein.

    Ich persönlich werde mich sicherlich sofort impfen lassen, da ich Impfungen generell für sinnvoll halte und nicht an das Einpflanzen irgendwelcher Chips oder Gifte durch die Impfung glaube. Warum sollte man uns in Deutschland unfruchtbar machen wollen??

    Ich stehe vielen Dingen sehr kritisch gegenüber, aber irgendwo hört es dann doch mal auf.

    Auch die Tatsache, dass es ein Restrisiko gibt, schreckt mich nicht wirklich ab. Wie viele schwere Impfschäden gibt es auf der Welt? Ein paar Tausend? Wenn ich mich mit Corona infiziere, ist das Risiko für mich deutlich größer.

    Ich fahre Auto und akzeptiere auch dort das Risiko, ohne eigenes Verschulden ums Leben zu kommen .... ein gewisses "Restrisiko" beinhaltet das ganze Leben.

    Fucking in Österreich nennt sich um. Ab 2021 heißt der kleine Ort Fugging.


    https://www.zeit.de/gesellscha…f-namensaenderung-fugging

    so ein Blödsinn . Anstatt dieses Ereignis positiv für den Tourismus zu verwenden, ist man eingeschnappt, weil die Bedeutung in einer anderen Sprache "anzüglich" ist. Dann wird ja wohl der "Wank" in Garmisch auch bald umbenannt werden müssen. Und in Frankreich müssen alle Parkverbote mit dem Zusatz "Sauf Taxi" irgendwie umbenannt werden, weil Deutsche Touristen das lustig finden könnten...weitere Beispiele können gefunden werden...^^

    ...ganz zu schweigen von den NAVIs, die finden den Ort plötzlich nicht mehr und Touristen bleiben aus...

    sowas kenne ich auch. Ich hab ja auch ein kleines Forum (geschlossene Benutzergruppe) und bin Admin in einem anderen, offenen, Forum. Dort versucht auch schon seit mehreren Wochen Jemand dauernd, sich anzumelden, der angeblich aus New York stammt, aber eine IP-Nummer aus Indien hat. Die Mail-Adressen und Nutzernamen sind immer ähnlich. Da hat man schon einiges zu tun, um die ständig wieder rauszukicken.

    Aber solche Fake-Anmeldungen wirst du auch nicht mit einem Vorstellungszwang, den ich übrigens für sehr gut halte, total verhindern können. Nur automatische Anmeldungssoftware kannst du damit aussperren, aber dafür reicht oft auch schon ein einfacher Captcha-Code. Wenn sich jemand die Mühe macht, sich persönlich anzumelden, dann wird der auch eine tolle Vorstellung hinlegen und wieder merkst du nicht, dass es nur ein Troll ist. Leider gibt es immer mehr Menschen, die ihren Neigungen in Foren nachgehen, indem sie einfach sinnlose Fragen stellen (welches Wohnmobil ist besser - Alkoven oder Teilintegrierter...) oder eben einfache Beiträge posten, um dann als seriös zu gelten...

    Es macht zwar viel Arbeit, aber in meinem Forum ist die Angabe eines Wohnortes verpflichtend und über die IP kann ich dann schon mal sehen, ob das stimmen kann...ansonsten kommt man dort nur auf Einladung rein, muss also einen "Bürgen" haben, der denjenigen persönlich kennt. so kann man schon die Spreu vom Weizen trennen. Aber in einem offenen Forum ist das natürlich schwer um- und durchzusetzen. Bleibt nur die manuelle Nacharbeit...

    Viel Erfolg dabei...

    Oh oh, lass das nicht den Admin hier lesen

    oooch der ist hart im nehmen...und fährt auch oft in unserer Nähe vorbei, ohne dass wir es wissen...Edersee, Alsfeld, Fritzlar..nee, wir wollten tatsächlich mal die Lage am Kanal checken, mir fehlt noch der passende Funk-Schein zum Sportbootführerschein Binnen.... Klappte aber nicht mit den Terminen und unserem Urlaub...

    Bleiben wir doch lieber beim Wohnmobil. Da ist man trotz aller Probleme immer noch flexibler...

    Wir sind gerade von der Küste zurück, über 2 Wochen lang waren wir auf der Suche...können die Aussagen, die man Michael entgegengebracht hat, vollständig bestätigen.

    Nach einem Wochenende bei Freunden sind wir am Sonntag das gesamte Wangerland - also von Wihelmshaven über Harlesiel, Hooksiel, Horumersiel...bis Norddeich abgefahren. Alles was voll - auch die teuren Campingplätze hatten Nichts mehr frei. Freunde hatten uns geraten: Fahrt rüber nach Holland, da ist es besser...also sind wir in diese Richtung gefahren - zuerst nach Gretsiel, wo wir noch einen Platz auf dem Parkplatz vor dem Stellplatz ergattert haben und sind dort 3 Tage geblieben. Das Wetter war toll, fast schon zu heiss. Fahrradfahren hat trotzdem riesigen Spaß gemacht, aber der Ort nicht wirklich: TOTAL überlaufen, Corona-Regeln? Fehlanzeige. Die Gäste schoben sich fast wie auf einem Rummelplatz durch den Ort. Zuerst dachten wir, das sei nur am Sonntag so, aber am Montag und Dienstag war es nicht besser. Daher fuhren wir früh morgens schon weiter nach Ditzum, kamen dort gegen 9:30 Uhr an - gute Zeit. Es waren mehrere der 54 Stellplätze frei. Mittags war aber bereits Alles wieder voll. Jeden Tag wiederholte sich das: ab Mittags Alles voll. Dann hörten wir von der Einstufung von Teilen der Niederlande als Risikogebiet und sind deshalb in Ditzum geblieben. Eine ganze, wunderschöne Woche lang. Das Wetter war prima, die Radwege alle toll, das Dorf nicht zu voll. Dort hat es uns gut gefallen. Auf dem Rückweg fanden wir noch einen der wenigen Plätze in Bad Zwischenahn, andere unterwegs angefahrene Plätze waren überfülllt. Auch in der Marina Rünthe in Bergkamen, wo wir nochmal Schiffe gucken wollten, war der Platz am Nachmittag ausgebucht. Zusätzlich wurde gerade die V/E renoviert und stand daher nicht zur Verfügung.


    Natürlich gab es wieder ein Ferkel, anders will ich es nicht beschreiben, der sein Klo in den Straßengulli entleert hat. Dummerweise wurde er dabei gesehen und entsprechend auch von Einigen böse angegangen...


    So können wir also nur bestätigen, dass es wirklich dringend ratsam ist, die Stellplätze bereits morgens zwischen 9:00 Uhr und 11:00 Uhr zu belegen. Also gaaanz früh am Morgen losfahren, um rechtzeitig einen Platz zu finden und natürlich alternative Plätze im Hinterkopf zu haben.

    Die Sommerferien sind zu Ende, die ersten Herbsferien fangen nächste Woche wieder an.

    Ob es also besser wird...