Beiträge von Alpenblogger

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Hallo an alle,


    im August war ich mit einer Freundin gemeinsam auf Wanderurlaub im schönen Kleinwalsertal. Beide waren wir sehr beeindruckt von den tollen Angeboten unseres 4 Sterne Hotels.
    Mit der speziellen Wanderplus Card konnten wir neben geführten Wandertouren gemeinsam mit unserer Gastgeberin Margit, die uns unter anderem auf den Ifengipfel führte, auch
    die exklusiven Vorteile für einige Wellnessanwendungen nutzen.
    Das großzügige Panoramahallenbad sowie die Hotelterrasse boten einen fantastischen Ausblick auf die Allgäuer Alpen.
    Mit diesem traumhaften Panorama ließen wir so jeden Abend bei einem Aperetif auf der Hotelterrasse einen eindrucksvollen Tag ausklingen.

    Hallo an alle,


    wir haben spontan beschlossen, das wunderschöne Spätsommer zum Wandern und für einen Kurztrip nach Tirol zu nützen.
    Bei unseren Recherchen sind wir auf das Ötztal gestoßen, wo uns ein kleiner Ort namens Niederthai sofort überzeugte. Für vier Tage konnten wir die Außenwelt komplett vergessen, sind auf die höchsten Gipfel gewandert und haben kulinarische Leckerbissen vom feinsten genossen - kurzum es war einfach perfekt um den Alltag etwas zu vergessen. Um den Urlaub gebührend ausklingen zu lassen, statteten wir der nahegelegenen Therme am Abschlusstag noch einen Besuch ab.
    Wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde und für jeden zu empfehlen, der etwas vom täglichen Stress abschalten will ;-)

    <p>Mit der Rüfikopfbahn geht's zuerst auf 2.350 m und dann startet
    gleich rechts von der Bergstation der Geoweg mit einer großen Schautafel
    "Der Ozean am Rüfikopf". Hier erfährt man, dass sich die Gegend rund um
    Lech früher in Äquatornähe befand und dass sich dort, wo heute mächtige
    Gipfel thronen, ein Meer befand. Entlang des Wanderweges findet man
    daher auch allerlei interessante steinerne Überbleibsel wie z.B.
    Fossilien, Nautiliden, Schlammspuren oder spitze Spuren von
    Seeigel-Stacheln. Am Ufer des Monzabonsees kann man dann eine gemütliche
    Rast einlegen und einfach die schönen Alpenblumen genießen :)</p><p><br></p><p>Der Geoweg ist absolut empfehlenswert: Er ist nicht nur wunderschön, sondern auch interessant und lehrreich. Man sollte aber auf alle Fälle gute Wanderschuhe tragen und trittsicher sein, da es zum teil über felsiges Gelände geht!<br></p>

    Hallo erst mal..also ich muss auch sagen, dass ich beides toll finde! Erst neulich war ich für ein paar Tage in einem kleinen Wanderhotel im hintersten Zillertal in Österreich. Auf dem nur wenige MinHintertuxer Gletscher konnte ich Skifahren, während meine Frau im Tal die sommerlichen Temperaturen genoss - Meer hatten wir zwar keines, aber genügend Bäche bzw. Schnee zum Abkühlen :-D
    Da wir aber doch noch "Meer" wollen, gehts im August wohl noch ein paar Tage an die Adria :D