Beiträge von habelil

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Nun, dann werde ich unser altes Schätzchen mit seinen Vor- und Nachteilen auch mal vorstellen ;-)


    Als Familie mit damals 4 kleinen Kindern suchten wir ein WoMo mit genügend bequemen Schlaf- und Sitzplätzen und einer gut ausgestatteten Küche. 1995 waren die Grundrisse mit Etagenbetten etc. leider noch nicht so vielseitig, so dass sich unsere Suche recht lange hinzog und wir unsere preisliche Vorstellung zwischendurch auch nach oben schrauben mussten.
    Als wir dann diesen Exoten sahen, war schnell klar, das ist er! Hubbett, großes Mittelsitzecke umbaubar für 2-3 Kinder, 2 geräumige Etagenbetten. Dazu ein gr. Kühlschrank mit sep. Gefrierfach, Backofen, 4-flammiger Herd und viel Stauraum. Dazu ein geräumiges Bad mit Dusche, Porzellantoilette und insgesamt 240 l Frischwasser. Somit hatten wir ein Mobil gefunden mit dem wir wunderbar mehrere Tage frei stehen können und was auch noch tauglich für den Winterurlaub ist.
    Einen Wermutstropfen gibt es natürlich auch, mit 3500 kg sind wir gewichtsmäßig total an der Grenze. Allerdings war uns dieses Problem damals nicht bewusst und es hat uns auch niemand drauf aufmerksam gemacht. Heute fahren wir nur noch zu 2. mit Hunden und mit sorgfältiger Überlegung beim Packen und etwas Übergewicht, vorsichtiger Fahrweise und gut gewarteter Technik, müssen wir mit diesem Zustand leben.


    viele Grüße und noch ganz viele schöne Vorstellungen von euren Fahrzeugen
    Andrea

    Hallo zusammen,


    mich interessieren immer Grundrisse, Aufteilungen, Vor- und Nachteile? Welche Kriterien waren für euch entscheidend beim Kauf? Was gefällt euch an eurem WoMo besonders gut, was würdet ihr ändern oder habt ihr verändert?
    Würde mich auch über Bilder freuen, viele WoMo bekommt man ja meist nur von außen zu sehen.


    einen schönen Start in die Woche
    Andrea :hi:

    Eine weitere Möglichkeit für Wohnmobile, Wohnwagen und Zeltcamper gibt es auf dem Campingplatz Dülmener See , dieser Platz ist an einem schönen Badesee gelegen, der besonders für Kinder ideal ist, da er bis auf ein paar Ausnahmen sehr flach ist. Außerdem ist dieser Platz für Radtouristen etc. ideal, es gibt kleine Hütten für Übernachtungen zu mieten.
    Auf diesem Platz habe ich vor 52 Jahren fast das Licht der Welt erblickt und dort meine Kindheit verbracht, deshalb hängt mein Herz immer noch daran ;-)

    Hallo,
    bin ja auch erst seit ein paar Tagen angemeldet, aber es gefällt mir sehr gut hier. Die Überschaubarkeit macht es unheimlich persönlich, so dass man sich vorkommt wie beim Schwatz mit dem Nachbarn :)

    Besonders wenn man die Touristen Ecken verlässt, ist Texel wunderschön. Eine Insel auf der man immer wieder prima runterkommen kann. Wir haben seit gut 26 Jahren dort ein feststehendes Mobilheim und sind mit Vorliebe außerhalb der Saison dort

    Da uns der TÜV gerade einen Strich durch unseren dieswöchigen Urlaub gemacht hat, weil er nach 20 Jahren festgestellt hat, dass unsere Zusatzluftfederung nicht eingetragen ist (!!!), stehe ich gerade mit der Fa. Goldschmitt in Verbindung bezüglich des Teilegutachtens für die Luftfederung. Ich werde deshalb aktuell auch noch mal anfragen, ob es heute vielleicht eine Möglichkeit der Auflastung gibt. Vor einigen Jahren war dies nicht möglich bzw. nur eine Auflastung von 3500 auf 3520 kg (lächerlich). Aber es kann ja sein, dass die Technik mittlerweile weiter ist. Ansonsten heißt es weiterhin den Bauch einziehen und vorsichtig fahren ;-)


    Grüsse
    (zurzeit) aus NL
    Andrea

    Ja, das ist wohl ein typisches 3.5 t Problem. Wir haben darüber vor 20 Jahren beim Kauf leider auch nicht nachgedacht bzw. hat uns auch der Händler nicht darauf aufmerksam gemacht. Warum sollte er auch, wäre ja schlecht fürs Geschäft gewesen ;-).
    So sind wir jahrelang als 6-köpige Familie mit Surfbrettern und Fahrrädern immer überladen gewesen, quer durch Europa.
    Kontrolliert worden sind wir glücklicherweise nie. Als uns dann die Tragweite bewusst wurde, haben wir auch an Auflastung und Einsparung gedacht, aber zumindest Auflastung war nicht möglich.
    Mittlerweile sind wir nur noch zu 2. mit Hunden unterwegs und machen keine 2 Tanks mit zusammen 240 l Wasser mehr voll und überlegen bewusster was wir mitnehmen.
    Wir haben Reifen mit einer höheren Traglast und achten vermehrt auf Sicherheit, Bremsen etc.. Wir rasen nicht, wir reisen...mehr können wir nicht tun, höchstens noch verkaufen. Allerdings haben wir noch kein WoMo gefunden was uns einen Tausch wert gewesen wäre. Somit werden wir weiter am Rande des Limits unterwegs sein, wie viele andere auch.
    LG
    Andrea

    Ja, Jerome, so sehe ich das auch. Das 1. Argument wäre für mich auch ein Auffahrunfall, da bleibt von so einem Hänger sicher nicht viel übrig. Außerdem sind es unsere Hunde gewohnt, immer dabei zu sein, wir sind fast jedes Wochenende in NL, somit sind sie reiseerprobt und aufpassen sollen sie schließlich auch. Zudem würde uns ein Hänger auch wieder einschränken bei der Stellplatzsuche.
    Aber jeder sollte das für sich und seine Bedürfnisse entscheiden, leben und leben lassen.....

    Wir übernachten immer mal auf Rastplätzen an der Autobahn, bisher auch ohne schlechte Erfahrungen und ohne schlechtes Gefühl.
    Ich habe dabei auch die Hoffnung, dass die 3 Vierbeiner, die uns begleiten, ihrer Aufgabe gerecht werden :D

    Wir sind seit 2 Jahren auch mit 3 Hunden unterwegs. Wir haben eigentlich gedacht der Grundriss unseres WoMo wäre ohne das die Kinder mitfahren nicht mehr ideal, aber weit gefehlt. Mittlerweile nutzen die Hunde das untere Etagenbett als Hundeschlafplatz und das ist ganz ideal. Mein Mann hat ein Gitter dafür konstruiert, so dass die Vierbeiner während der Fahrt auch gesichert sind. Außerdem ist es praktisch, weil man nicht ständig über Hunde steigen muss.

    Den einzigen CP, den wir jemals gebucht haben, ist unser CP für den Winterurlaub in Österreich. Und das auch nur, weil wir da gerne etwas faul sind und einen Stellplatz gerne ganz nah am Skilift haben möchten. Da wir die meiste Zeit mit Kindern und dementsprechend in den Ferien dorthin unterwegs waren, war das einfach bequem.
    Heute ohne Kinder ist das natürlich anders.