Beiträge von Broomcruiser

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Wir kommen gerade von einer 2 wöchigen Fahrt zurück . Geplant war Hessen evt. Märchenstraße. Wie die Vorredner schon berichtet haben, waren alle Stellplätze , sobald man sich einer größeren Stadt näherte und in einem gewissen Umkreis, voll. Wir sind dann nach Thüringen geflüchtet, da war es dann doch entspannter.

    Natürlich gab es wieder ein Ferkel, anders will ich es nicht beschreiben, der sein Klo in den Straßengulli entleert hat. Dummerweise wurde er dabei gesßehen und entsprechend auch von Einigen böse angegangen...

    Leider haben wir auch das wieder erleben müssen. Da wurde das Klo nicht in den Straßengulli entleert sondern neben unseren Füßen/Womo in den Ausguß. (Vielleicht sollte man mal einen Duo-Ausguß erfinden<X:cursing:)Nachdem wir uns das verbeten haben wurden wir aufs übelste beschimpft.


    Spaß macht das keinen mehr, aber was ist die Alternative.

    Bleiben wir doch lieber beim Wohnmobil. Da ist man trotz aller Probleme immer noch flexibler...

    Da hat helle recht.


    Ich hoffe wirklich, daß sich dieser Boom irgendwann wieder relativiert. Oder ist das Wunschdenken:(

    ich mich dabei sehr, sehr oft fragte, was mit unserem Bildungssystem geschehen ist.


    Hätte deine Frage gelautet, wie mein Eindruck von den Deutschen war, die ich in irgendeiner Weise vernommen habe, dann hätte ich dir jetzt hier einen Roman geschrieben. Und der hätte kein gutes Licht auf uns Deutsche geworfen

    Da bin ich froh, daß ich nicht allein mit diesem Eindruck bin.


    Abgesehen davon seid ihr ordentlich zu Fuß gewesen.8|:) und die Weitblicke sind Belohnung für die Aufstiege.<3

    denn diese Krise führt auch dem letzten vor Augen, wie gut es uns bislang gegangen ist.

    Denn genauso ist es.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Momentan schmökere ich auch in Reiseführern8)und freue mich darauf, wenn die Zeit kommt, wo wir die Reise in die Tat umsetzen können.

    Beliebt bei mir sind in den Tagen auch die vielen Fotobücher, um in Erinnerungen zu schwelgen.:love:

    Aber es gab tatsächlich Egoisten, die mit 10 Packungen WC-Papier an den Kassen standen.

    Und bei manchen Egoisten wird das Ablaufdatum dazu führen, dass die Reserven nach der Krise im Müll landen werden.

    genau so ist es. Und es ist so traurig. Die Versorgung wäre für alle gesichert, wenn nicht viele in ihrem Wohlstandstrotz alles horten müssten. Ganz ehrlich schmeckt Nudeln mit Klopapier?????

    Aktueller Fall hier bei uns im Kaufland: Eine Frau im Handwerkerkondom und Handschuhe will 50!!! Pakete Mehl kaufen. Als man ihr 30 Pakete wieder wegnehmen will fängt die Frau an, auf die Bediensteten einzuprügeln. Man fasst es nicht!!!!

    Mittlerweile muß man sich für ein "Luxusgut" wie Klopapier darauf einstellen mindestens 4 -5 Geschäfte aufsuchen zu müssen, um was zu bekommen.

    Ein anderer mit Münchener (!) Kennzeichen: "Wieso? Im eigenen Wohnmobil ist man doch sicher. Gilt das jetzt in ganz Deutschland?" Oder so ähnlich,

    Ich bin ehrlich gesagt schon etwas geschockt, wie viele Youtuber, Vloger und dergleichen, geradezu das Reisen mit dem Wohnmobil in der jetzigen Zeit als richtig erachten und sogar propagandieren. Wenn sie das Wohnmobil nicht verlassen, mag das ja so sein. Aber wer tut das schon. Ansonsten schlepp ich doch die Viren in ein anderes BundeslandX( In diesen Wochen und Monaten ist Rücksichtnahme und Solidarität angesagt und nicht Kopf in den Sand stecken.

    @Michael Meinen allergrößten Respekt, daß Du so konsequent bist und den Platz gesperrt hast. Es sind sicherlich enorme finanzielle Einbußen., wie viele andere auch haben, nicht nur Gewerbetreibende sondern auch normale Arbeiter. Es ist schade, daß immer noch die "Ich"-Mentalität die Überhand bei den Leuten hat. Wir wollen doch alle, daß dieser Zustand baldmöglichst nicht mehr nötig ist, oder nicht?:rolleyes:

    Lin Das ist sicher eine ganz beängstigende Situation für Dich und Deine Familie.

    Überhaupt tun mir alle leid , die in Berührung mit dem Virus gekommen sind.

    Für mich steht ja nun ganz aktuell der Flug nach Madeira an. Und ich mache mir schon so meine Gedanken, nicht wegen Madeira, sondern eher wegen den Flughäfen, wo man ja zwangsläufig auf viele Menschen trifft. Ein mulmiges Gefühl besteht da schon.

    Wegen dem Urlaub in Slowenien im Mai warten wir einfach mal ab wie wie sich die Situation im allgemeinen und in Italien insbesondere entwickelt.