Beiträge von Michael Moll

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Schönes Thema, danke.


    Aber wir bleiben in Europa, gell? Dann würde ich spontan auf jeden Fall Skandinavien sagen. Aber da das ja doch ein wenig groß ist, schränke ich das weiter ein auf Norwegen und dort Fjord-Norwegen (den Norden kenne ich noch nicht).
    Aber auch Lappland ist ein Top-Favorit in meinen Augen. Wenn wir mal mehr Leute hier im Forum sind, könnten wir ja mit einem Punktesystem eine Art Tabelle erstellen. Wäre sicherlich interessant und geht mir gerade durch den Kopf.
    Denn Punkt würde ich nicht nur für Skandinavien vergeben, sondern auch für die Normandie, die Bretagne, das Jura und bestimmt auch noch für viele andere. :)

    Ich muss zugeben, dass ich bisher nur in Europa unterwegs war. Aber dafür habe ich auf unserem guten alten Kontinent schon eine Menge gesehen (würde ich behaupten).
    Lasst uns doch einfach mal sammeln, welches eure Lieblingsreiseregion in Europa ist - ganz unabhängig von der Fortbewegungsart.

    Wie seid ihr eigentlich unterwegs mobil? Geht ihr per iPhone, Smartphone, Tablet ins Internet oder besucht ihr noch Internetcafés? Apps Oder geht ihr gar nicht ins Internet, wenn ihr verreist?


    Ich bin mit einem iPhone im Netz unterwegs und will es nicht mehr missen. Jederzeit Informationen abrufen zu können ist schon eine tolle Sache. Und dann noch klein und bei Nichtgebrauch schnell in der Tasche verschwunden, was will man mehr?

    Klar, Spiegelreflex ist wirklich klasse. Aber wenn man nur für den normalen Hausgebrauch ein paar Schnappschüsse machen will, dann reicht auch eine kleine Kompakte wie bei uns. In dieser Hinsicht gehören wir zu Ottonormalverbraucher, der nur einfache Bilder macht. Wir kommen mit einer kleinen Speicherkarte auch ewig lange aus.

    Auf jeden Fall habe ich immer etwas hochkalorisches bei mir, zb Schokolade oder mehrere Müsliriegel. Sowohl beim Wandern als auch beim Radfahren. Wobei es beim Radeln nicht unbedingt auf jedes Gramm Gewicht ankommt.

    Hallo, jetzt mal mit einer Frage. Weiß jemand was über einen Stellplatz in Calais/Frankreich? Ist es möglich am Hafen zu übernachten, wenn man später nach England rüber möchte?



    Danke im Voraus

    Wie müsste ich denn vorgehen, wenn ich mir ein Wohnmobil selbst bastel? Welches Fahrzeug bietet sich an? Wie kriege ich denn Schränke an die Wand? Ich kann ja schlecht Löcher in das Blech bohren, oder?
    Was sagt denn der Tüv dazu?


    Kann ich nicht einfach nen kleinen Kastenwagen nehmen und da ne Matratze reinlegen?

    Dann wollen wir doch mal den nächsten Wohnmobil-Stellplatz in Thüringen vorstellen. Und zwar in Brotterode. Ebenso wie im nahe gelegenen Tabarz befindet er sich auf dem Parkplatz eines Schwimbads, nämlich am Inselbergbad. Auch sehr ruhig gelegen und ich meine, er war sogar kostenlos.


    [map]50.822712,10.453177[/map]


    Wer weitere Informationen oder Erfahrungen mit dem Stellplatz hat, ist herzlich eingeladen, davon zu berichten.


    Cool, mit der Bahn nach Peking möchte ich auch mal machen. Wie lang fährt man denn eigentlich?


    Das kommt ganz darauf an, welche Strecke du nimmst. Wenn du durch die Mongolei fährst, bist du einen Tag schneller in Peking als bei einer Fahrt ohne die Mongolei (also via Mandschurei).

    Nein, das wird wahrscheinlich auch nicht klappen. Du meinst das One-way-Ausleihen, richtig? Das wollte uns in Argentinien keiner zulassen. Keine Ahnung, warum. Vielleicht arbeiten die Filialen nicht zusammen, vielleicht liegt's aber auch an den wahnsinnigen Entfernungen. Wenn du in BsAs was ausleihen willst und willst den Wagen in Rio Gallego abgeben, dann zeigt der Kilometerstand mal eben 2000 km mehr an.


    Übrigens, nach Ushuaia kommst du mit einem Leihwagen sowieso nicht, weil du ja vorher durch Chile musst.

    Vor Langzeitreisenden habe ich Respekt. Das würde ich weder wollen noch können. Ich bin mit meiner Arbeit ziemlich glücklich und würde sie auch nicht für eine Reise eintauschen wollen. Dann doch lieber ein- oder zwei Mal im Jahr etwas länger weg und die Wochenenden ausgiebig nutzen.