Beiträge von Freerunner

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Ich versuche das einfach mal zu erklären und liste die Punkte auf, die unserer Meinung nach für einen Mietwagen sprechen. Die Kosten würde ich dabei mal außer Acht lassen wollen. Dafür müsste man Fahrzeugkategorie und Reisedauer mit berücksichtigen.

    Ist auch für mich nachvollziehbar, obwohl ich den Vergleich nur für Kanada anstellen kann. In den USA waren wir nur mit Mietautos unterwegs und da nur kurze Touren. Und in Kanada & Alaska waren es auch nur 3 Touren mit TC's und vor zig Jahren. Inzwischen hat sich auch viel verändert und es gibt überall (auch in Alaska) schon ausreichend Hotels/Motels/Lodges. Was die Kosten betrifft dürfte der Unterschied nur gering sein und es ist eher eine Frage der Reisephilosophie.

    Dieses Mal bin ich sogar pünktlich beim Raten. Allerdings ist es nicht so schwer, weil's ja am Bahnhof dran steht. Aber was passiert denn da genau auf dem zweiten Bild? Was ist das für ein Wasserwerfer?

    Ach ja, und der Vollständigkeit halber:

    Stimmt natürlich, da habe ich die Aufschrift übersehen.

    Also die Wasserfontäne am 2. Bild ist Narviks Geysir, aber kein echter und im Sommer immer zur gleichen Zeit.

    https://www.norwegenservice.net/der-geysir-in-narvik


    Die alte Dampflok unter dem Dach ist die Lok Nr. 5 "BIFROST", die ab 1901 auf der Strecke Kiruna nach Narvik unterwegs war.


    Und zum Vergleich die aktuellen Loks



    Ich schaue mir auch immer gerne Webcams an, um Wetter oder andere Gegebenheiten zu beobachten.

    Bei extremerer Temperatur dürften die Unterschiede bei trockener Luft nicht mehr so wesentlich zu sein.

    Man muss sich so und so entsprechend ausrüsten.
    Bei Hitze kann ich 40 Grad bei trockener Luft gut vertragen, aber 30 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit eher weniger.


    Habe kürzlich eine spannenden Reisebericht eines Wiener Rollstuhlfahrers und seiner Mutter gelesen, die im Winter mit einem 4x4 SUV von Whitehorse nach Dawson und weiter unterwegs waren. Eine beeindruckende Leistung in einer herrlichen Umgebung. Aber es war auch dementsprechend kalt.

    das ist aber auch eine Frage der persönlichen Einstellungen und Vorlieben, und auch nicht, wie manchmal suggeriert wird, eine Frage des Alters. Wenn jemand in meiner Bekanntschaft, jung oder alt, eine Reise gemacht hat, habe ich wenig Lust, mir seine (gut ausgewählten und sortierten) Reisebilder einsam vor meinem Computer nach Lust & Laune individuell anzuschauen.

    So hat eben jeder seine eigenen Gewohnheiten, die sich vielleicht auch aus anderen Gründen ergeben.
    Manche Freunde, Kollegen und Familie wohnen nicht ums Eck sondern 200 bis 10000 km entfernt.

    Da ist es nicht immer einfach, gemütlich bei einem Glas Wein und Kerzenlicht, Fotobücher und Reiseanekdoten zu zelebrieren.

    Aber man telefoniert und schreibt Mails und bei Interesse können die online gestellten Bilder zwanglos betrachtet werden.
    Und wenn wir uns gelegentlich live treffen, dann haben wir andere Themen als Reiseanekdoten.
    Finde aber die neuen Möglichkeiten der Kommunikation schon zweckmäßig, auch wenn ich noch immer keinen Facebook oder Instagram Account habe und manches an mir vorbei zieht.

    Vielleicht einfach mal aus Betreibersicht und ganz ohne Kritik: Man muss heute schon sehr aufpassen, um datenschutzrechtlich alles richtig zu machen. Beim Einbinden von externen Bildanbietern wird immer eine Verbindung zu diesem aufgebaut und das ist alles nicht mehr ganz so einfach und lustig. Ich wäre dann derjenige, der hinterher rennt und schauen muss, ob das mit Anbieter X und Anbieter Y wirklich so okay ist.

    Nun ja, die Datenschutzrichtlinien sind etwas komplex geworden, der Nutzen meines Erachtens fraglich.

    Für die Bilder ist eigentlich der Bild-Hoster verantwortlich und letztendlich der Nutzer.

    Ähnlich ist es mit Youtube. Das Einbinden von Videos ist zwar noch möglich, aber ich habe jetzt dafür gesorgt, dass man erst seine Zustimmung geben muss, damit man das Video sehen kann.

    Damit werden Youtube-Videos sicherlich noch seltener aufgerufen werden.
    Ohne Titelbild ist das uninteressant und wird mich nicht mehr dazu bewegen ein Youtube-Video aufzurufen oder reinzustellen.
    In einem anderen Forum wird das Vorschaubild angezeigt und darüber ein entsprechender Hinweis eingeblendet.
    Man sieht zumindest einen Teil vom Titelbild und klickt auch nur einmal darauf um es zu starten.
    Hier auch ein Artikel zum Thema ... https://www.blogmojo.de/youtub…nschutzkonform-einbetten/

    Auch das ist ein Problem. Ich hatte am Anfang Youtube nicht getraut, ganz nach dem Motto "wer weiß, wie lange es die gibt". Daher hatte ich meine ersten Videos selber gehostet und in einem eigenen Mediaplayer abspielen lassen. Bei der heutigen Datengröße kaum noch zu machen und Youtube hat sich ja etabliert.

    Bei Youtube mache ich mir auch keine Sorgen mehr, dass die mittelfristig verschwinden. Aber natürlich habe ich meine Videos auch auf Festplatten gesichert. Die Vorteile von Youtube sind schon erheblich. Als privater Poster muss ich mich auch nicht um Rechte der Hintergrundmusik kümmern.
    Hatte bisher nur einmal eine Hintergrundmusik, die urheberrechtlich abgelehnt wurde. (Das Original vom "Dritten Mann")
    Und einmal war es so, dass eine Musik zwar am Desktop zulässig war, aber am Mobile nicht.
    Man wird da aber informiert und wenn nicht zulässig wird das auch nicht von Youtube freigegeben.

    Aber man weiß auch nicht, wie sich das Thema Datenschutz und Urheberrecht weiterentwickelt und ob vielleicht auch Google eines Tages das Handtuch wirft.


    Insofern würde ich dir - vor allen Dingen, wenn du sowieso über einen Blog nachdenkst - empfehlen, dir ein kleines Hosting-Paket zu buchen. Dort kannst du deinen Blog installieren und nebenbei die Bilder aufbewahren bzw. in anderen Foren dorthin verlinken.


    Tja, darüber werde ich nachdenken und schauen, welche Möglichkeiten sich bieten.
    Aber auch Worldpress schaue ich mir noch genauer an.

    Um Datenverluste von Reiseberichten zu vermeiden, habe ich mir inzwischen angewöhnt mit dem Snipping Tool Abzüge zu machen und die als JPG auf der Festplatte abzulegen. Damit habe ich immer einen vollständigen Reisebericht (Text und Bilder).

    Wobei ich doch selten einen Reisebericht erstelle. Wird vielleicht bei einem eigenen Reiseblog mehr Motivation sein.

    Vorerst erstelle ich aber lieber detaillierte "Travelbooks" für weitere Reisen.:)

    Icons können bei unterschiedlichen Lesern (wenn sie die ‘Gebrauchsanweisung’ mit der Bedeutung nicht im Kopf haben) durchaus unterschiedliche Eindrücke hervorrufen. Daher werde ich als non-verbale Reaktion künftig ausschließlich das mit ‘Danke’ verbundene Daumen-hoch-Symbol verwenden. Sehe ich nämlich eine Trophäe, verbinde ich damit (auch wenn das gar nicht so gedacht ist) intuitiv, dass in einem Wettbewerb eine besonders geniale Leistung prämiert wurde.

    Ich finde die Unterscheidung zwischen "gefällt mir" und "danke" schon sinnvoll und werde weiterhin differenzieren.

    Allerdings finde auch ich die gelbe Ikone "Trophäe" nicht so optimal. Da wäre vielleicht ein "grüner Daumen" besser.

    Der Unterschied zu "gefällt mir" ist, dass man sich mit "danke" für eine Information bedankt, auch wenn sie einem nicht gefällt.:)

    Stelle ich die Frage, ob es am Fuji häufig regnet und bekomme die Antwort

    "Ja, um diese Jahreszeit täglich", dann "gefällt mir" das nicht, aber ich "bedanke" mich für die Information.


    Bei den Reaktionen bekommt man cursor-sensitive im Klartext die Bedeutung, die zu keiner Misinterpretaion führen sollte.

    So ist für mich "verwirrend" kein "dislike".


    Nun, auch ich komme ohne Facebook, Twitter, Instagram und WhatsApp aus. Zum Leidwesen meiner Töchter, die deshalb immer noch SMS und Emails im Auge behalten müssen.;)

    48,9 % - Mobil

    38,1 % - Desktop

    12,8 % - Tablet

    Interessant, aber auch erwartet. Wobei mir auffällt, dass die Bilder in der mobilen Version oftmals etwas anders wirken als am Desktop (weniger Kontrast und Helligkeit)

    Jetzt würde mich ja doch interessieren, welche du als respektlos empfunden hattest?


    So wie in allen Foren missfallen mir die Smilies für <Bunghead>, <Puke>, <GunFiring>, <PalmFacing>, insbesondere animierte GIF-Smilies.
    Hier war nur eines, was mich störte. Das animierte "Kopfklatscher" Smiley. Das ist aber nun Geschichte.:thumbup:


    In diesem Fall verweise ich aber auf die vorherigen Beiträge.

    Ja, habe ich gelesen, aber ...

    Das habe ich ebenfalls bereits oben beantwortet und dazu noch eine bis jetzt unbeantwortete Frage gestellt.

    Bin gespannt, wie man das beantworten wird. Der Mitbewerb hat es jedenfalls auch mit "K" gelöst und cursor-sensitive sieht man dann sogar die echte Anzahl. Aber auch dort fehlt es am mobilen Client gänzlich. Ist mir immer unverständlich, Ich halte es für ein interessant Information. Jedenfalls interessanter als Reaktionen. Ist doch interessant, wie oft ein Thread gelesen wird und ob der Aufwand von 100 Postings und 200 Bildern hochladen in einem Reisebericht rechtfertigt ist. Hatte mal in einem anderen Forum 30K für einen Reisebericht.

    Das hat es zwar auch schon vorher gegeben und hat nichts mit dem Update zu tun, aber ich gebe dir recht.

    Danke


    Aktuell ist mir aufgefallen, dass die neue Version beim Anklicken "Neue Beiträge" immer nach einer Berechtigung für "Benachrichtigungen anzeigen" nachfragt.

    Nun stehen 3 weitere Fotobücher im Regal um dort zu verstauben:)
    Und auch diese Fotobücher bestehen nur aus 32 Seiten und da braucht es einige Zeit aus den vielen Bildern zu selektieren.

    Trotzdem bevorzuge ich seit 2 Jahren Bilder-Videos, die auch auf Youtube hinterlegt sind und somit immer verfügbar.

    Dazu die Effekte/Motion und Musik/Sprache die diese Präsentationen ermöglichen

    So kann auch unser Bekanntenkreis, falls interessiert, sich Bilder unserer Reisen anschauen.

    Fotoabende sind eigentlich Geschichte. Jeder kann nach Lust, Laune und Zeit individuell schauen.


    Der im Forum mal angesprochene Nachteil, dass man Videos nur sequenziell schauen kann, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

    Man kann auf der Suchleiste die Vorschaubilder durchzippen und ab dort Bilder abspielen und stoppen.

    Es wäre aber praktisch, wenn Youtube noch einen Bilderindex mit Viewer einbauen würde.

    Youtube analysiert beim Upload sowieso alle Bilder und so sollte das kein Problem sein.

    Das habe ich vor einiger Zeit als Idee bei Youtube deponiert und es kam sogar ein positives Feedback retour.


    Und nun beschäftige ich mit BILDHOSTERN, denn einige Foren bieten nur die Möglichkeit gelinkter Bilder.
    Hat für die Betreiber den Vorteil, dass die Ressourcen (GBs, CPU) des Forum entlastet wird und für die Mitglieder, dass man ein Bild nur einmal hochladen muss. Mancher Bilder Upload ist doch etwas mühsam.


    Auf der Suche nach geeigneten Bildhostern bin ich nun bei Directupload.net und Bilderupload.net gelandet, wobei mir Bilderupload.net

    mehr zusagt. Da gibt es kaum Beschränkungen und die Oberfläche ist ansprechend.

    Es werden nach dem Upload etliche Möglichkeiten von Links und Size angeboten, die man dann mit C&P in einen Beitrag kopieren kann.
    Da ist aber überlegenswert, welche Art von Link man nimmt, denn einige sind bei der Darstellung gelegentlich etwas träge.

    Gut hat sich dieser Link bewährt:

    [Blockierte Grafik: https://srv1.bilderupload.net/…544efe9656e79957f9.md.jpg]

    [Blockierte Grafik: https://srv1.bilderupload.net/…857039af35d6a62c35.md.jpg]

    [Blockierte Grafik: https://srv1.bilderupload.net/…00f5211f0cb65a146f.md.jpg]


    Nun, diese Bildhoster sind kostenlos und kaum Beschränkungen (10 GB pro Bild und unbegrenzte Speicherung und ich finde auch keine Werbung.

    Wie auch immer die sich finanzieren? Aber diese Plattformen haben natürlich keine Garantie, dass die Bilder ewig verfügbar sein werden.

    Reicht aber, um sie mal in Reiseberichten zu präsentieren.

    Trotzdem überlege ich, ob ich mir nicht ein Flickr Pro Abo zulegen soll.

    https://www.flickr.com/account/upgrade/pro

    50 Euro für das Jahresabonnement ist auch nicht die Welt.


    Und weiters überlege ich gerade, auch einen eigenen Blog zu gestalten. Da gibt es inzwischen auch viele Möglichkeiten.


    Hat hier schon wer Erfahrungen mit anderen Bildhostern gemacht?

    Nun ja, das Layout am Smartphone ist gänzlich anders und somit auch die Darstellung der Beiträge.
    Keine Ahnung wie häufig das Forum am Smartphone aufgerufen wird, aber da gibt es schon etliche Beschränkungen und unterschiedliche Darstellungen. Mir ist aufgefallen, dass in manchen Beiträgen BB-Codes von Smilies und Fotos nicht mehr dargestellt werden.

    Da dürften etliche Smilies nicht mehr unterstützt werden und gelinkte Fotos aus der Galerie sein.
    Aber wo gehobelt wird fallen Späne und meine Beiträge trifft es auch nicht. Finde sogar gut, dass respektlose Smilies entfernt wurden.

    Allerdings finde ich die Beschränkung auf die 2 Reaktionen sonderbar.
    Diese Reaktionen waren auch keine negativen Bewertungen sondern ein passender Ausdruck zu einem Beitrag.

    Man kann nun mal über einen Beitrag lachen, traurig oder verwirrt sein. Wo ist das Problem?

    Wenn ein Posting über einen Unfall berichtet, ist wohl ein "like" kaum passend, aber ein "sad" oder "confused" schon.

    Habe noch kein anderes Forum mit Reaktionen gesichtet, wo man das beschränkte oder gar eine Diskussion auslöste.

    Was mir auf alle Fälle fehlt ist die direkte Anzeige der Aufrufe zu einem Thread.


    PS: "Es gibt ältere Versionen dieses Beitrags"

    Diese Funktion halte ich für völlig überflüssig. Erstens kann man nur kurz ändern um Rechtschreibfehler oder die Darstellung (wie auch Bilder) anzupassen. Wozu man das im Detail dokumentieren muss und sogar die Änderungen zum Vergleichen angeboten werden ist mir völlig unverständlich!

    Herzchen/Gefällt mir.... - Wie wäre es mit einem lachenden Pingu

    Nun ja, Herzchen/Gefällt mir .... finde ich auch für ein Reiseforum etwas deplatziert. Eher für eine Dating-Plattform geeignet:)

    Da gibt es sicher andere Emojis, die sich besser eignen. zB den Daumen oder eine klatschende Hand oder Pinguine.

    Die diversen Reaktionen passen meines Erachtens und sind inzwischen in vielen Foren der Standard.


    Das neue Design ist nun auch wie in anderen Foren mit Software Updates.

    Was mir nicht gefällt ist, dass die "Anzahl der Klicks" nicht mehr direkt sichtbar ist und nur noch cursor-sensitiv angeboten wird.

    Und dann ab 1000 Klicks auch nur mehr in K und somit eine doch sehr ungenaue Information.

    In der Mobile-Version hat sich nichts zum Positiven geändert. Dort fehlt beispielsweise die "Anzahl der Klicks" gänzlich.

    Ich finde es aber eine sinnvolle Information. Ist aber leider auch bei anderer Foren-Software nicht anders.
    Da passt der Spruch "Früher war alles besser" :)


    Aber dafür gibt es nun zig Trophänen. Meines Erachtens ziemlich unnötig. Alleine die vielen Trophänen von Bummlern, die sich vor 5 Jahren einmalig und ohne Beitrag angemeldet haben :D Damit wird das Dashboard zum Trashboard.

    Bevor der Thread wieder in einen Dornröschenschlaf versinkt, wieder mal ein Beitrag dazu.
    Immerhin hat es der Thread seit März 2019 auf 108 Beiträge und rund 9510 Klick geschafft.


    Ein Endbahnhof in einer Stadt, deren herrliche Altstadt nicht den Baustil dieses Bahnhofs widerspiegelt.


    Es tut sich was an Norwegens Küste. Ab 2021 fällt das Hurtigruten Postschiff Monopol und ein Mitbewerber wird mitmischen.
    Auch die staatlichen Subventionen werden aufgeteilt: 7 Schiffe Hurtigruten, 4 Schiffe die Havila Reederei.
    Hurtigruten will aber trotzdem täglich weitermachen. Bleibt die Frage, wer künftig die Kostendifferenz begleicht?
    Die Kreuzfahrer, die Havn til Havn Passagiere oder der Frachtverkehr?


    Quellen:
    https://www.havilakystruten.no/om-havila-kystruten/
    https://polarkreisportal.de/ab…vila-auf-der-kuestenroute


    Ich teile da eher die Meinung der Hurtigruten-Fans und werde auch eine nächste Havn til Havn Tour mit Hurtigruten machen.
    Vorzugsweise wieder mit der MS Vesterålen, die im Herbst 2019 renoviert wurde und nun wieder unterwegs ist.
    http://hurtigwiki.de/schiffe/ms_vesteralen


    Derzeit allerdings witterungsbedingt nicht planmäßig unterwegs ...
    https://www.hurtigruten.de/schiffe/ms-vesteralen/

    Da mir diese Galerie besonders gefällt, hänge ich mich gleich mal mit Norwegen dazu. ;)


    Stokkøybrua — Die Brücke über den Stokksund


    Ist zwar keine spektakuläre Brücke, aber sie überquert den Stokksund und die Hurtigruten Postschiffe unterqueren sie.



    Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Stokksund
    Maps: https://goo.gl/maps/8ePuAvwWcNnwjSpj6

    Im Hurtigwiki kann man nachlesen ...

    Zwischen Trondheim und Rørvik durchqueren die Hurtigrutenschiffe im Sommer, meist nur bei gutem Wetter, den engen Stokksund.
    In dem schmalen Sund, nach Unterquerung der Stokksundbrücke, muss das Schiff um einen Felsen herum fahren.
    Vor dieser 90° Kehre muss zuvor das Signalhorn betätigt werden, damit entgegenkommende Schiffe gewarnt sind. Es gibt die Legende, dass einst Kaiser Wilhelm dem Lotsen des Schiffes, auf dem er unterwegs war, im Stokksund fast ins Ruder gegriffen habe. Der Lotse wehrte sich und meinte: „Hier hilft es nichts, ein Kaiser zu sein, hier bin ich der Lotse!“
    Später bekam der Lotse vom Kaiser eine goldene Uhr mit seinem Namenszug überreicht.