Beiträge von Freerunner

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    Also der Fisch ist richtig, aber eine andere Art. Zum Hinweis auf den Teich sei erwähnt, dass dieser Fisch normalerweise nicht in flachen Gewässern und Teichen vorkommt, weil er da bald stranden würde, Der Fisch am Bild ist noch nicht ausgewachsen.

    Ich traue es mir fast gar nicht zu, zu sagen, daß ich trotz meiner 60 Lebensjahre, noch nie vorher in Dänemark war. Und daß, obwohl ich in Hannover lebe.

    Ich war in etlichen Jahrzehnten viermal in Dänemark und das erste Mal mit dem Fahrrad von Hamburg bis Helsingor.

    Und nach Hamburg ging es mit dem Nachtzug von Salzburg.

    Auch ich würde gerne wieder mal Dänemark besuchen und zwar die Bahnfahrt bis nach Skagen.

    Aber derzeit dürfen wir aus Österreich nicht mehr in Dänemark einreisen.:cursing:

    Also das linke Bild

    Perfekt:thumbup: Diese Standseilbahn hat sogar 3 "Bahnhöfe" (Tal-/Mittel-/Bergstation)


    Die beiden anderen Standseilbahnen haben nur Tal- und Bergstation.

    Die rechte Standseilbahn ist in einem Nachbarland der linken Standseilbahn und der Name der Stadt ist gleich lang.

    Da immer mehr Länder ihre Grenzen wieder dicht machen und Wien zum Risiko erklärt wurde, bot sich wunderbar die Gelegenheit wieder mal meine Heimatstadt Salzburg zu besuchen und ein wenig abseits vom Massentourismus die Stadt zu erleben.

    Aber trotz Corona ist Salzburg keineswegs verweist und auch die Salzburger Festspiele haben zum 100. Jubiläum ein reduziertes Corona-Programm erfolgreich (ohne Virus Spreading) veranstaltet und so aufgezeigt, dass man den Kulturbetrieb nicht wirklich total runterfahren muss.


    Und hier zu Mozarts Nachtmusik einige coronafreie Bilder von Salzburg ...

    [Externes Medium: https://youtu.be/6EqGpZF3cog]


    Hinter allem stand die Überlegung, in diesem Bahnhofsrätsel nicht nur die großen Bahnhöfe der Welt zu würdigen, sondern auch den kleinen, heute so gut wie vergessenen Dorf- und Kleinstadtbahnhöfen ihr kleines Denkmal zu setzen

    Leider konnte ich keinen Lokalaugenschein vornehmen, da ich bekanntlich in einer Risikoregion wohne und man mir die Einreise verweigerte.

    Hier mal einige Standseilbahnen, die in welchen Risikogebieten unterwegs sind?


    Aber immerhin nur eine Betriebspause und nicht eine Verschrottung, wie heute von anderen Reedereien berichtet wird.

    "Zu teuer im Hafen
    Erste Kreuzfahrtschiffe werden verschrottet

    Die Kreuzfahrtindustrie ist durch die CoV-Pandemie ordentlich in die Bredouille gekommen. Die ehemals auf 150 Milliarden Dollar (126 Mrd. Euro) geschätzte Tourismusbranche liegt arg darnieder. Erste Kreuzfahrtschiffe werden derzeit bereits verschrottet, denn nur im Hafen zu liegen, ist manchem Betreiber einfach zu teuer."

    weitere Details

    Servus Jürgen,

    ein interessantes Rätsel und so habe ich nun schon manches über Tönning gelesen und gelernt.

    So auch, dass es in Tönning ein Nordsee-Wasserpegel-Archiv gibt.


    Liebe Grüße aus Wien

    Christian

    Das zeigt nämlich, wie hoch das Wasser vor noch gar nicht langer Zeit mal gestanden hat.

    Einerseits wird Strom produziert, andererseits muss Wasser abgelassen werden damit der Abfluss genügend Wasser bekommt.

    Und auch dieses Frühjahr war zu trocken um die Speicher zu füllen.

    Ist auch bei den Kapruner Speicherkraftwerken im Salzburger Land nicht anders. Nur haben wir die Möglichkeit Wasser vom unteren Stausee wieder in den oberen Stausee zu pumpen und somit einen Kreislauf herzustellen. Der benötigte Strom zum Hochpumpen kommt von den Donau Flusskraftwerken in der Nacht.

    Wie geht es weiter mit Corona?


    Obwohl ich dieses Jahr schon eigentlich als Reisejahr abgehakt habe, gurkt es mich total an so passiv sein zu müssen und am liebsten würde ich los zotteln mit unserem Womo.

    Nun ja, wenn man sich so umsieht gehts mit den Kurven wieder bergauf und man muss jederzeit mit Restriktionen rechnen.

    Siehe beispielsweise Nizza, wo man nun sogar auf der Promenade Maske tragen muss.

    Mit dem Womo sollte da doch mehr möglich sein, wenn man autark unterwegs sein kann. Für mich wären Sanitäranlagen auf Stellplätzen ein Problem.


    Wir bleiben jetzt mal bei Städtekurzreisen, die wir in wenigen Stunden mit der Bahn erreichen können.

    Da kann man schnell entscheiden und wenn alles passt ohne Vorbereitungen losfahren.

    So waren wir am Wochenende in Budapest und alles war perfekt. Schönes Wetter, leere Züge, wenig Touristen (vor allem keine Megagruppen) und man ist überall herzlich willkommen und freut sich über jeden Gast. So konnten wir diese schöne Stadt voll genießen!


    Hier einige Bilder ... https://youtu.be/TZdfzd3kc5o