Sprachkurs für Südamerika

    • Südamerika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Sprachkurs für Südamerika

      Hallo zusammen,


      ich will Ende des Jahres für zwei Monate nach Argentinien, Chile und Peru. Jetzt habe ich überlegt, ob ich noch schnell einen Sprachkurs belegen sollte oder ob es sinnvoller ist, vor Ort zu lernen?


      Was denkt ihr?


      Viele Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Sprachkurs für Südamerika

      Also wenn du dort doch unterwegs bist, wie willste denn dann einen sprachkurs an einem festen Ort belegen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Sprachkurs für Südamerika

      Also ich bin ohne Sprachkurs nach Südamerika. Und die Verständigung war kaum ein Problem. Das ein oder andere Wort kennt man ja, andere lernt man dann dazu und wenn man mit dem Bus übers Land fährt, sieht man oft genug Filme auf Englisch mit spanischem Untertitel. Da hat man auch schon so einiges mitbekommen. Für zwei Monate würde ich keinen Sprachkurs belegen, weil Spanisch eben relativ einfach ist. Aber das ist halt Ansichtssache.
      Wenn du aber einen machst, dann auf jeden Fall VOR der Reise. Denn wie jule schon sagt: Wo willst du ihn denn machen, wenn du dauernd von einem Ort zum nächsten fährst?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()

    • RE: Sprachkurs für Südamerika

      Ne, ich meinte schon, dass ich vor Ort durch normale Verständigung lerne. EInen Sprachkurs wollte ich nicht in Südamerika absolvieren. Die längste Zeit an einem Ort werde wahrscheinlich in Buenos Aires haben (1 Woche). Den Rest bin ich dauernd unterwegs.
      Wahrscheinlich lass ich es aber bleiben, weil's sich für 2 Monate gar nicht lohnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Sprachkurs für Südamerika

      hola amigo,


      für zwei Wochen Rundkurs reicht doch auch ein kleiner Sprachführer. Es gibt doch diese Kauderwelsch-Bücher. Vielleicht taugen die was? Tiefgreifende politische Unterhaltungen willst du doch eh nicht führen, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Sprachkurs für Südamerika

      Hallo Latino,

      eine Woche Sprachkurs lohnen sich eigentlich nicht - es sei denn du sprichst schon etwas Spanisch und möchtest es auffrischen. Dann ist es besser vorab ein paar Wörter zu lernen und sich vor Ort mit Händen und Füßen verständigen.

      Wenn du mehr Zeit hast (2-3 Wochen), dann kannst du schon einiges in einem Sprachkurs lernen. Das ist zumindest meine Erfahrung. Ein Sprachkurs vor Ort ist auf jeden Fall wesentlich intensiver als ein VHS-Kurs oder Unterricht in der Schule. Es gibt einige Anbieter wie z.B. Ailola Latino (Admin: Link gemäß der Forenregeln entfernt. Bitte beachte, dass es dir erst nach zehn Beiträgen erlaubt ist, kommerzielle Links zu setzen.), die sich auf Spanisch Sprachreisen spezialisiert haben. Du kannst auch vor Ort direkt bei einer Sprachschule buchen. Vom Preis her ist es dasselbe.

      Da die meisten Südamerikaner nur Spanisch und kaum Englisch sprechen, hilft es natürlich schon, wenn man sich etwas auf Spanisch verständigen kann. Dann ist die Reise auch viel interessanter ...

      Leandra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()