Wohnmobilstellplatz Niederrhein/Heinsberg

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Im Norden von Heinsberg befindet sich dieser Stellplatz. Er liegt direkt am Ufer eines Baggersees und ist mit einer Schranke abgesperrt. Für die Übernachtung werden 10 Euro fällig, pro Kilowattstunde Strom 50 Cent und für 100 Liter Frischwasser wird ein Euro verlangt. Gegenüber der Straße gibt es noch einen Platz 2. Dieser kostet laut Aushang "wegen der schlechteren Infrastruktur" 10 Euro für zwei Tage.






    Im Hintergrund der See



    Entsorgung vor der Schranke.


    [map]51.073351,6.093324[/map]


    Koordinaten:
    51.073351, 6.093324


    Adresse:
    Fritz-Bauer-Straße 3, Heinsberg

  • Darf ich´s erwähnen? Der Blick auf den See ist zwar grandios, aber an 2 Seiten führt der See-Rundweg vorbei und durch den "hübschen" Zaun haben wir uns gefühlt wie im Streichelzoo - wobei wir die Zootiere waren.


    Und die Straße weiter hoch prangt in voller Pracht die JVA Heinsberg. Dort hab ich erstmals bewußt gemerkt, wie schön "Freiheit" sein kann, als die Lautsprecherdurchsage: "Der Freigang ist beendet. Begeben Sie sich zurück ins Gebäude!" über den See hallte.


    Im Sommer kann es dort auch mal laut werden, da der See ein beliebtes Ausflugs- und Grillziel der Dorfjugend ist.


    In Heinsberg selbst ist die Burg unbedingt sehenswert.

  • Yep, so ist das, irgendwo müssen "die" ja auch hin, und wie mag der Blick eben von deren Fenster aus sein?
    Dann eben doch besser nach Waldfeucht oder Gangelt fahren, denn in diesen beiden Orten gibt's keine JVA.
    Wobei, ein gut befahrener Radweg führt in Waldfeucht auch vorbei. Aber beide Plätze sind eben nicht eingezäunt.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!