Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Ehrlich gesagt, habe ich so meine Zweifel an dieser Studie, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, wie man so etwas misst oder anders gesagt, wie sie zustande gekommen ist. Aber es gibt sie jetzt nun Mal, eine Studie, die besagt, wo man als Tourist/Reisender willkommen geheißen wird und wo nicht:

      fr-online.de/reise/tourismus-r…ind,1472792,22209580.html
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Michael Moll schrieb:


      Ehrlich gesagt, habe ich so meine Zweifel an dieser Studie, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, wie man so etwas misst oder anders gesagt, wie sie zustande gekommen ist.

      Jaja, wieder mal so ein Zeitungsartikel, in dem von irgendwoher eine Länder-Rangliste herausgezogen und breit getreten wird. Immerhin muss man diesem Artikel zu gute halten, dass ein die Quelle der Rangliste verlinkt hat: Ein 500-seitiges Papier des Weltwirtschaftsforums mit dem Titel The Travel & Tourism Competitiveness Report 2013, also dem Bericht über die Wettbewerbsfähigkeit der Reise- und Tourismusbranche. Der größte Teil dieser Veröffentlichung besteht aus Tabellen und Datenblättern, und ganz am Ende sind die Kriterien aufgeführt, nach denen ausgewertet wurde. Die in dem FR-Artikel erwähnte Rangliste, wie willkommen Touristen im Land sind, beruht demnach auf einer Umfrage unter den "Executives", also Managern, unter den Mitgliedern des Weltwirtschaftsforum. Da habe ich dann doch so meine Zweifel, ob die Umfrage wirklich repräsentativ war. Aber das war der FR wohl reichlich egal.
      Die zitierte Rangliste ist allerdings nur eine von vielen Bewertungen, die im Rahmen dieser WEF-Studie vorgenommen wurden. In der gleichen Rubrik "Affinity for Travel & Tourism" wird noch der Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt gemessen, sowie zwei weitere Punkte der Manager-Umfrage: "Wenn Sie zum ersten Mal Besuch von einem hohen ausländischen Manager bekommen, würden Sie ihm empfehlen, seine Dienstreise privat noch etwas zu verlängern?" und "Wie kundenfreundlich sind die Firmen in Ihrem Land?". Dieser Block ist dann nur einer von 13 Themenblöcken. Daneben gibt es noch Dinge wie: Regelungen und Vorschriften für Ausländer (v.a. Geschäftsleute), Umgang mit der Umwelt, Sicherheit, Gesundheit, Verkehrsinfrastruktur, und und und. Es gibt da also zig verschiedene Skalen und Ranglisten, aber den Zeitungsartikel hat nur diese eine Teil-Umfrage interessiert.
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      AlexM schrieb:

      Da habe ich dann doch so meine Zweifel, ob die Umfrage wirklich repräsentativ war. Aber das war der FR wohl reichlich egal.


      Zumindest dem Focus schien es nicht ganz so egal gewesen zu sein, wie man aus dem letzten Absatz ableiten kann.
      Ansonsten halte ich von dieser Studie auch recht wenig. Lettland ist ja zum Beispiel sehr abgeschlagen in dem Ranking. Und ja, nicht überall fühlte ich mich in Lettland willkommen. Aber ich kann mich an einige Menschen erinnern, die ganz niedliche, kleine Campingplätze und Pensionen errichtet haben. Soll die mal jemand fragen, ob Touristen willkommen sind oder nicht. Aber das eben nur als Beispiel.
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Vor einigen Jahren haben meine Freundinnen eine Reise nach Lettland gemacht und sind mit durchweg positiven angenehmen Erfahrungen wieder zurück gekommen...
      (leider konnte ich damals nicht mitfahren)
      gestern am Samstag haben wir uns getroffen und es wurde von dieser Reise gesprochen ...
      und ich habe mal wieder die Fotos rausgesucht:


      uetts.de/06-uetts-tatendrang/2007-riga/2007-riga.htm

      vielleicht macht es auch einen Unterschied, wenn du in einer Gruppe mit einer einheimischen Reiseführerin unterwegs bist - oder alleine?

      nachdenkliche Grüße
      Lillanna
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Lillanna schrieb:



      vielleicht macht es auch einen Unterschied, wenn du in einer Gruppe mit einer einheimischen Reiseführerin unterwegs bist - oder alleine?

      nachdenkliche Grüße
      Lillanna


      Das auf jeden Fall. Es macht sogar oft schon einen Unterschied, ob du alleine oder zu zweit unterwegs bist. Alleine kommst du, wenn du willst, eher mit Leuten ins Gespräch. Zu zweit geht das auch noch recht gut, aber dann wohl auch nicht immer.
      Eine ganze Gruppe ist dann doch eher ein Mikrokosmos für sich.

      Ein ganz einfaches Beispiel, das mir gerade einfällt: Wenn du auf einem Campingplatz beispielsweise vom Sanitärgebäude zu deinem Stellplatz oder Zelt gehst und an verschiedenen Parzellen vorbeikommst, dann wirst du von einzelnen Personen oder Pärchen meistens noch gegrüßt. Bei einer Familie wird es schon schwieriger und bei einer Gruppe unmöglich. Zuletzt hatte ich so eine Gruppe auf dem Campingplatz in Rovaniemi gesehen. 30 Franzosen, die an einer geführten Wohnmobiltour teilnahmen. Sie saßen alle zusammen vor ihren Wohnmobilen und machten überhaupt keinen abweisenden Eindruck, aber Blickkontakt oder gar Grüßen war dort nicht möglich. Dafür war die Gruppe viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt.
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Hallo Michael
      danke für Deine Antwort.
      Dein einfaches Beispiel leichtet mir ein - danke.
      Ich war bisher fast nur mit meiner Familie unterwegs und das ist ja auch eine Gruppe...


      als ich heute nach meiner Arbeit (Einzelhandel)
      gegen 20:45 Uhr nach Hause kam, zappte mein Sohn am Fernsehen...
      da kam ein Stück von Lettland :

      programm.ard.de/TV/daserste/er…_281069721496572?list=now


      und ein Einheimischer erklärte, warum Touristen "nicht" willkommen sind:
      " die Letten sind sehr naturverbunden und sie haben Angst:
      daß die Natur zerstört wird und sich verändert, durch viele Touristen"

      Irgendwie kann ich die Letten auch verstehen.

      Aldi hat zum Beispiel in seinem Prospekt Rundfahrten für 599,-
      Travemünde,Ventspils,Liepaja,Saldus,Sigulda,Cesis,
      Valga,Tartu,Tallin,Pärnu,Riga,Jurmala,Tukums....usw.
      und da kommen nicht nur einige wenige mit....
    • RE: Wo man auf der Welt als Tourist willkommen ist.

      Ich habe zwar nicht vor, hier ein zweites Bildblog zu gründen, aber seitdem wir hier im Forum auch schon mal den einen oder anderen Zeitungsartikel besprechen, fällt mir erstmal auf, wie oft ein Zeitungsartikel verwertet wird bzw. mit welchem zeitlichen Abstand über etwas in den Medien berichtet wird.
      Der obige Artikel aus der Frankfurter Rundschau von März ist am Wochenende nun auch mit achte Monaten Verzögerung Thema bei Focus Online gewesen: http://www.focus.de/reisen/service/weltweites-tourismus-ranking-welche-reiselaender-die-un-freundlichsten-sind_aid_945542.html