Frachtschiff als Alternative zum Flugzeug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Frachtschiff als Alternative zum Flugzeug

      Moin Moin,

      soeben habe ich mich ein wenig durch die Frachterreise von Bs As ueber den Ozean nach Europa durchgelesen und es erscheint mir eine weitaus interessantere Alternative als zu fliegen...
      Ich wohne in Bs As und wuerde gerne meine Familie in Deutschland besuchen; und war dabei u.a. auch auf der Suche nach einer guenstigeren Alternative als ein Flug...
      Sprich es fehlt etwas an Kleingeld, aber die Zeit haette ich auf jeden Fall...
      Gibt es Frachter wo man direkt am Hafen von Puerto Madero anfragen kann?
      Viele Gruesse aus Peru
      Daniel
    • RE: Frachtschiff als Alternative zum Flugzeug

      Hallo Daniel,

      direkt am Hafen, das wird schwierig. Grundsätzlich erst mal: In Puerto Madero wärest du ohnehin falsch. Das ist ja "nur" der moderne Yachthafen bzw. das gleichnamige Stadtviertel. Der Zugang zum Frachtschiffhafen ist etwas weiter nördlich vom Retiro, und zwar exakt hier:



      Die allgemeinen Infos zu Frachschiffreisen verlinke ich an dieser Stelle auch nochmal, denn ein einfaches Anfragen am Hafen wird dir nichts bringen. Du wirst noch nicht mal auf das Hafengelände gelassen. Das gilt aber für jeden Hafen, nicht nur für Buenos Aires.

      Ich hatte damals bei Globoshop in der Schweiz gebucht. Die Reise von Buenos Aires nach Hamburg war dabei sogar verhältnismäßig günstig. Ich betone dabei immer das Wort "verhältnismäßig". Eine Frachtschiffreise ist natürlich immer teurer als eine Flugreise, aber sie dauert eben auch immer länger und ist zudem selbst schon ein kleines Abenteuer/Urlaub. Ich plane übrigens schon die nächste Frachtschiffreise *freu* (wird aber noch etwas dauern :dream: )

      Was du allerdings auch machen könntest, und dann wärest du in Puerto Madero eben doch wieder richtig: Bei den Seglern nachfragen, nennt sich Hand gegen Koje. Wird nicht ganz einfach sein, denn soweit ich weiß, ist das auch jahreszeitenabhängig, aber auf jeden Fall einen Versuch wert.

      Lass mal bitte zwischendurch von dir hören, was die dir so sagen. Würde mich auch mal interessieren.

      Viele Grüße nach Peru
      Michael