Eigenes Wlan unterwegs

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Ich muss euch mal was fragen. Bin gerade in der promobil über deren Artikel zu einem Wlan-Gerät von Netgear gestolpert, das man zum Beispiel beim Campen nutzen kann. Und ich habe Verständnisprobleme. Im Teaser heißt es:

    Zitat

    Um kein Datenvolumen vom Smartphone zu verschwenden, macht es Sinn, über einen mobilen Router nachzudenken.


    Im Artikel selbst folgt dann die logische Erklärung:

    Zitat

    Voraussetzung hierfür sind eine Micro-SIM-Karte und ein Vertrag mit ausreichend großem Datenvolumen.



    Ich habe das nun schon immer wieder gelesen, dass Reisende sich ein Wlan-Netz aufbauen. Auch moderne Pkw werden mittlerweile mit Wlan angeboten. Aber ich kapiere es einfach nicht. Was ist an so einem zusätzlichen Gerät jetzt besser als die herkömmliche Nutzung eines Smartphones? Beide Geräte erfordern Datenvolumen. Logisch. Bei dem einen Gerät nutze ich LTE/5G direkt, bei dem zusätzlichen Gerät logge ich mich mit dem Smartphone ein und nutze das selbe LTE/5G-Netz über einen Umweg. Und wenn ich in einem Funkloch sitze, nützt mir das Gerät doch dann auch nichts.


    Wo ist der Vorteil, der in diesem speziellen Fall 330 Euro plus zusätzlichen Vertrag aufwiegen muss? Ich kann mir aktuell nur vorstellen, dass es sich gleichzeitig um einen Empfangsverstärker handelt oder dass es sich für Familien mit Kindern lohnt. Aber zwei Erwachsene, die ohnehin ein großes Datenvolumen besitzen, brauchen das doch nicht wirklich, oder? Könnt ihr mir das erklären.

  • Was ist an so einem zusätzlichen Gerät jetzt besser als die herkömmliche Nutzung eines Smartphones?

    Danke für die Frage. Das habe ich mich auch schon oft gefragt. Manchmal kostet so ein Gerät mit Einbau auch schon mal knapp 1000 Euro.

    Für mich macht es einfach keinen Sinn.


    Aber zwei Erwachsene, die ohnehin ein großes Datenvolumen besitzen, brauchen das doch nicht wirklich, oder?

    Genau. Wir haben jeweils 15 GB und sind bisher auf maximal 6,5 GB Verbrauch pro Monat gekommen. Vielleicht ist manchem aber so ein Vertrag zu teuer. Oder sie haben überhaupt keine Lust auf einen Vertrag und nehmen lieber Prepaid.

    Wichtiger war mir eine gute Netzabdeckung. Ich habe gerne immer LTE.

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Ich habe mir den Teltonika-Router einbauen lassen mit einer Dachantenne und bereue die Ausgabe nicht - ich hab mir sagen lassen, dass Kastenwagen (wie meiner) wesentlich besser "abgeschirmt" sind als Wohnmobile der Kategorie Weißware...

  • ich nutze auch so ein kleines Teil. Ist von Huawei und kostete so um die 70 Euro. Das allein würde genau die Argumente unterstützen, die ihr schon angesprochen habt. Es wäre nur eine zusätzliche Schnittstelle.

    An meinem Gerät habe ich aber noch eine zusätzliche Antenne angeschlossen.

    DAS verbessert 1. den Empfang deutlich und 2. Kann ich, z.b, auf Campingplätzen den Router als WLAN- extender nutzen.

    D.h. ich melde den Router im Wlan des Campingplatzes an und alle Handys und Laptop und Tablet sind automatisch über das "Heimnetz im Wohnmobil" mit im kostenlosen WLan angemeldet.

    Bisher hatte ich immer einen besseren Empfang über den Router als mit den Handys direkt.

    Ich habe eine prepaid simcard im Router und buche mir immer nur für den Urlaub ein entsprechendes Datenvolumen. Ich habe daher keine monatlichen Kosten.

    Bin zufrieden damit.


    Wir haben aber auch nur 1 Gb auf den Handys. Hätten wir große Verträge, würde sich so ein Teil nicht lohnen.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

  • Wir haben zusätzliche Simkarten mit dem Vertrag ausgehandelt und da wir alle beim gleichen Anbieter sind können wir die zusätzliche Sim verwenden und zwar Kostenfrei für alle Zusatzkarten. Ich rede von meinen Söhnen und meinem Partner und gerade heute habe ich von meinem Sohn die dritte Zusatz Simkarte bekommen.


    Mein Partner hat meine Zusatzkarte die Ihm nichts kostet und jetzt habe ich eine Zusatzkarte noch für so ein kleines Gerät was ich dann im Wohnmobil habe und über das alle Geräte laufen können bis zu 4/5 Geräte, das heisst Laptop, Handys und Tablets. Zahlen tue ich aber nur ein Abo Europaweit, was in der Zwischenzeit sehr günstig ist und unbeschränkt in Europa von 46 Ländern ist ,Inklusive USA und Canada. Bezahlen tue ich aber nur ein Abo.

    Bei den Zusatzkarten kann man nur über Whatsapp telefonieren aber das reicht ja, da meine Hauptkarte für Telefon und Internet ist. Wir sind sehr zufrieden so, da wir so nichts zusätzliches brauchen und in den Ländern wo es nicht gültig ist so wie in Albanien stellen wir alles ab damit es keine Überraschungen gibt. Das ganze habe ich seit 2017 und es hat sich gelohnt so ein Abo zu lösen und wir können auch uneingeschränkt mit der Familie kommunizieren wenn ein Bedarf dazu ist wenn wir über Monate unterwegs sind.


    Vor allem wenn wir uns im Grenzbereich zu den Nachbarsländern aufhalten konnte es früher Überraschungen geben und das ist so jetzt nicht mehr der Fall und muss nicht mehr aus und ein schalten und kann entspannt bleiben.


    Auch ist es für mich wichtig das ich im Notfall das machen kann was dann nötig ist und gibt mir eine gute Sicherheit unterwegs, da wir ja schon Notfälle hatten und so keine Zusatzkosten auflaufen wenn man längere Gespräche führen muss mit Versicherung, Polizei und Werkstatt oder für Fährreservation wie in Griechenland weil das System nicht funktioniert hat usw.

  • ich habe die Antenne im Innenraum angebracht - habe trotzdem sehr guten Empfang, besser als ohne die Antenne. Ein weiterer Vorteil von meinem Huawei-Router ist auch, dass er einen Akku eingebaut hat, der mehrere Stunden hält. Ich kann also das Teil auch einfach in die Tasche stecken (ohne die antenne natürlich) und mitnehmen und habe immer mein eigenes Netz dabei. Aber, wie schon geschrieben - lohnt nicht wirklich, wenn man reichlich traffic im Vertrag hat.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

  • Wenn ich das also richtig sehe, dann geht es um den besseren/stabileren Empfang, vorausgesetzt man hat eine Außenantenne angeschlossen.

    Ja, unter anderem, aber auch könnte man z.B. im Router eine SIM mit einem auf Datenvolumen optimierten Vertrag (oder Prepaid) einsetzen, wo man z.B. wieder keine Telefonie braucht. Und außerdem kannst Du auch Geräte ohne SIM mit WLAN versorgen, wie z.B. den Laptop oder das Tablet, ohne dass Du Dein Handy auf Hotspot schalten musst.

    LG

    Volker

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!