ALLEIN VERREISEN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • ALLEIN VERREISEN

      Da nenn ich mich sunny the explorer und hab so einiges noch nicht entdeckt.+ :thumbsup: Bin neu dazugestoßen und nehmt es mir bitte nicht übel wenn es den Post schon mal gibt. Ich strotze so vor Energie und Gedanken die ich unbedingt mit einer community teilen möchte.Der Titel verrät es ja auch schon..wie steht ihr Solo-Reisen? Ich weiß man sollte nicht auf Meinungen fremder angewiesen sein aber in meinem Umfeld ist es tatsächlich so schwer da differenzierte Meinungen zu hören außer immer die gleiche; Nämlich es sei gefährlich und schlecht. Gibt es speziell Frauen unter euch die mir da von einem Erlebnis erzählen können? Ich stelle es mir nämlich sehr schön vor aber die Stimmen meiner sonst-so-lieben Mitmenschen wollen mich davon auf Teufel komm raus abhalten.. Ein Dilemma :/ :grin:
    • Hallo Sunny, herzlich willkommen hier im Forum.
      Tja, mein Vorredner hat es ja schon geschrieben, es gibt sicher Regionen, die man gut alleine bereisen kann, andere vllt eher nicht.
      Was ich nicht machen würde, sind einsame Bergtouren oder Abenteuerreisen in Wüstengegenden; also alles, wo im Falle eines Unfalles die Gegenwart eines Begleiters nötig werden könnte. Besser geeignet sind sicher Städtereisen oder belebte Regionen, oder zumindest da, wo Handy-Netze verfügbar sind (also schon mal nicht in Mecklenburg-Vorpommern..... :lach: ).
      Schwebt Dir denn schon was Konkretes vor? Oder gibt's ne Tendenz?
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Moin

      und Willkommen hier im Forum.

      Eines irritiert mich an Deinem Posting, nämlich dieser Satz:

      Sunny schrieb:

      Gibt es speziell Frauen unter euch die mir da von einem Erlebnis erzählen können?
      Das klingt mir zu sehr nach "raus mit den Schmuddelgeschichten". Vielleicht tue ich Dir damit Unrecht, aber da ich Dich noch gar nicht kenne, kann ich das so nicht einschätzen und werde deshalb dazu auch nichts Konkretes schreiben.

      Zum Alleinreisen an sich: Ich bin seit Jahren immer wieder auch solo unterwegs, auch in Ecken ohne Handyabdeckung und in Ländern, deren Sprache ich nicht verstehe. Und ich finde das großartig: niemand redet mir rein, ich muss keine Kompromisse machen. Ich kann meine Pläne spontan ändern, niemand quengelt und drängelt, keiner jammert, dass ihm langweilig sei. Ich kann aber auch gut mit mir allein sein.

      Ich vermeide fiese, dunkle Ecken und investiere lieber in Taxis/Fahrer, aber das mach ich immer und nicht nur auf Reisen.
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...
    • Danke euch für die Antworten und fürs Willkommenheißen, tut echt gut da ein wenig Rückenwind zu bekommen. Nein, nein also an Schmuddelgeschichten bin ich nicht interessiert aber ich bin eben doch der Meinung, dass man leider auch im 21. Jahrhundert als Frau noch immer mit mehr Sachen konfrontiert wird als eben ein Mann. Die Wüste und andere Extremitäten (dazu gehört auch Mecklenburg-Vorpommern :D *lach*) meide ich ohnehin. Mich interessieren tatsächlich genau Städtereisen wo ich der Meinung bin, dass ich allen aufn Keks gehe mit meinen Extra-Würstchen. Ich schlendere eben gern von Bibliothek zu Museum und verbring dann auch gut und gern ein paar Stündchen hier und dort. Auch sonst bin ich im Reinen mit mir sozusagen..ich bin mit meiner eigenen Gesellschaft auch recht zufrieden.
    • Ah gut, danke fürs Klarstellen. :)

      Gerade mit Städtereisen kann ich meinen Anhang nicht begeistern, das macht nix, weil ich außer den oben genannten Vorteilen mich solo auch ganz anders und intensiver auf meine Ausflugsziele einlassen kann.

      Ich gucke bei der Unterkunftswahl, dass ich mich abends dort im Fall der Fälle auch gut aufhalten kann (wegen meiner Abneigung alleine im Finsteren durch zwielichtige Ecken zu wandern). Dann bin ich nicht gezwungen, abends auszugehen, wenn ich mich unwohl damit fühlen sollte.

      Ich kann das Soloreisen wirklich empfehlen. :)
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...
    • Ich bin schon ganz alleine verreist, zum Beispiel nach Skandinavien, und ich habe es sehr genossen. Gemeinsam mit anderen zu verreisen ist zwar schön, alleine unterwegs zu sein, hat aber auch was für sich. Für mich war es eine sehr nette Erfahrung mal eine Zeit lang auf niemanden, außer auf mich selbst, Rücksicht nehmen zu müssen und genau das tun zu können, was ich gerade möchte.

      Eine Frau aus meiner Verwandtschaft macht gerne auch weitere Reisen in abgelegene Regionen, ohne Reisepartner. Aber zusammen mit Reisegruppen, bei denen man dann vor Ort gemeinsam unterwegs ist. Je nachdem welche Art zu reisen einem selbst zusagt, gibt es da schon verschiedene gute Optionen!
    • Neu

      Find es so super, dass ich da authentische Meinungen zu hören/lesen kriege und die viel positives zu sagen haben. Bei mir ist es mit der Begeisterung meiner Mitmenschen nicht anders und da frag ich mich dann aber doch seit längerem wieso müssen wir immer auf was warten. Also nee..ich nehm das wirklich in meine Hände und geh es aber langsam an. Vielleicht ja mal was mit dem Zug..das hört sich in Kombi mit nem guten Buch sehr romantisch an. Könnt ihr beiden mir da vielleicht eine Must-see Stadt nennen? :))
    • Neu

      "Must see" - würde ich jetzt nicht sagen, das hängt ja auch immer mit eigenen Interessen (Kunst, Geschichte, Kultur? oder auch Natur und Landschaft der Umgebung? Konzerte/Events für abends?) zusammen.
      Dann hängt es davon ab,, wie weit/lang Du fahren magst, also von wo aus es losgehen wird und was Du schon kennst:

      Gut mit der Bahn zu erreichen (je nach Startort in Deutschland) und interessante Städte finde ich:
      Hamburg
      Berlin
      München
      (aber auch Husum, Heidelberg, Friedrichsstadt, Lüneburg, ...)
      Kopenhagen
      Amsterdam
      Salzburg
      ...
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...
    • Neu

      Tja, Sunny, wie Lin schon schreibt, es kommt eben auf die Interessen an. Ich persönlich mag an Städten die Atmosphäre. Gibt es Parks zum Schlendern oder Spazieren, gibt es interessante Museen, Kultur, was auch immer.

      Ich finde auch Hamburg und München total klasse, Berlin ist etwas speziell (weil groß und weil es irre viel gibt).
      Dresden ist toll! Da findet man Architektur (Barock), Museen, Galerien, Kultur, aber auch Szene, wenn man will (Dresdner Neustadt), man kann an der Elbe Spazieren/Wandern und das Umland ist auch schön.
      Soll es ne kleinere Stadt sein? Dann vllt. Weimar oder Jena, Münster, Goslar, Kassel, Bamberg (!)? Hab neulich was über Potsdam gesehen, soll auch klasse sein. Also, eigentlich gibt es in jeder Stadt was zu sehen. Mach Dir doch einen Lostopf mit den Städten Deiner Umgebung (Umkreis 200km) und zieh einfach eine. Dann suchst Du im Internet, welche Museen es da gibt, ob vllt Konzerte sind oder Theater und buchst was. Hotel, Bahnticket und los geht's. Ach und n gutes Buch einpacken, vllt kann man in einem schönen Park sitzen und lesen.
      Es gibt sogar Leute, die machen einfach mal 2 Wochen Urlaub in der eigenen Stadt, also einfach Hotelzimmer buchen und so tun, als wäre man in der eigenen Stadt zu Gast. Da entdeckt man Sachen, die bis dahin verborgen waren!
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Neu

      Was das allein Reisen als Frau angeht: Eigene Erfahrungen kann ich da aufgrund des "falschen" Geschlechts nicht beitragen. Allerdings bin ich kürzlich auf den Blog einer jungen Holländerin gestoßen, die jahrelang per Anhalter unterwegs war und auch weiterhin bei jeder Gelegenheit irgendwo auf dem Globus den Daumen raushält. Nachdem sie in Regionen wie Südamerika, dem Kaukasus und Iran (einschließlich der Strecke von NL dorthin) unterwegs war, hat sie wohl einige Stationen hinter sich gebracht, vor denen viele, die das noch nie gemacht haben, erstmal Angst haben. Hier der Link: mindofahitchhiker.com/
    • Neu

      Sunny_the_explorer schrieb:

      Also nee..ich nehm das wirklich in meine Hände und geh es aber langsam an. Vielleicht ja mal was mit dem Zug..das hört sich in Kombi mit nem guten Buch sehr romantisch an. Könnt ihr beiden mir da vielleicht eine Must-see Stadt nennen? :))
      Magst du uns vielleicht sagen von wo aus du ungefähr losfährst? Die Idee mit Städtereisen zu beginnen, finde ich übrigens super. Und wenn du nur ein paar Tage weg bist, kannst du auch leichter ein Gefühl dafür bekommen, ob dir diese Art zu reisen zusagt.

      Wen du noch eher unsicher bist, würde ich erst mal in ein Land fahren, dessen Sprache du sprichst. Hamburg soll toll sein, München mag ich auch und auch Salzburg oder Wien könnten gut in Frage kommen. Als ich in Schweden war, war ich positiv überrascht wie gut eigentlich alle Schweden englisch konnten! Stockholm ist sehr nett, Göteborg hat mir aber auch gefallen.

      Ansonsten würde mir noch Bologna einfallen oder auch Venedig. Ist zwar sehr touristisch, aber die Stadt und die Geschichte sind absolut bemerkenswert!