Adventskalenderrätsel 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • 14. Dezember

      Und auch heute wird es nicht einfach. Ich befasse mich heute mit meiner zweiten Leidenschaft neben dem Reisen. Und zwar nenne ich euch Koordinaten. Diese Koordinaten führen euch zu Orten, Landschaften, Regionen etc.
      Ich möchte von euch wissen, in welcher Verbindung diese geografischen Punkte zueinander stehen. Als Tipp: Wenn ihr die geografischen Namen habt, dann überlegt nicht, welche Gemeinsamkeit sie haben, sondern googelt. Und jetzt: Duck und weg...


      56.684792, -4.576029 (Wichtig ist der Name des Moores)
      38.068638, -90.168131
      43.854640, -102.339432
      -25.418197, 30.107789 (Der Name des Restaurants ohne "Old")
      59.696441, -135.236592
      64.059856, -139.431722 (Der Name der Ortschaft)
      64.018288, -138.776938
      45.998971, -112.527689 (Gesucht wird in der Nähe dieser Stadt ein ehemaliges Kupferbergwerk. Der Name dieses Bergwerks hilft bei der Suche, steht aber so nicht bei Googlemaps)
      55.861163, -4.251257 (Der Name der Stadt)
    • 15. Dezember

      Heute ist es deutlich einfacher zu lösen. Es gibt einfach ein Bilderrätsel und ich frage euch, wie der Berg in diesem Bild heißt, der augenscheinlich der höchste zu sein scheint? Also, das pyramidenförmige Ding rechts von der Kirche. Alle Gipfe, die dahinter liegen und möglicherweise höher sind, sind natürlich nicht gemeint.

    • 17. Dezember

      Heute begeben wir uns auf eine cineastische Reise rund um den Globus. Ich gebe euch Orte vor, an denen berühmte Filme oder mindestens Filmszenen gedreht wurden. Es muss also nicht zwingend der Handlungsort im Film gewesen sein, sondern eben der Ort, wo die Kamera stand. Die Filme würde ich so bezeichnen: Sie sind namentlich jedem bekannt und selbst, wenn man sie nie gesehen hat, könnte man sie zumindest mit ein paar Worten umschreiben. Es handelt sich also um Filmklassiker bzw. Blockbuster.
      Das Besondere: Es gibt nur einen Film pro Jahrzehnt, angefangen bei einem Film aus den 1940ern bis zu einem Film aus den 2010ern. Diese Information könnte durchaus hilfreich sein. Allerdings will ich nicht ausschließen, dass an einem Ort ein weiterer Film gedreht wurde, von dem ich nichts weiß. Daher würde ich diese Lösung dann vermutlich auch gelten lassen, wenn das mit dem Jahrzehnt dann auch noch passt. Wenn es möglicherweise Probleme gibt, weil ein Ort ständig von Filmteams belagert wird, dann gebt Bescheid.

      Hier die Orte, sortiert von West nach Ost:

      1.


      2.


      3.


      4.

      Gemeint ist hier nicht der Ort im Hintergrund (der natürlich sehr hilfreich ist), sondern der exakte Punkt, an dem Pingu sitzt.

      5.

      Ja, der Typ, der da die Fäuste hebt, bin ich ;)

      6.
      51.772044, -10.538855

      7.


      8.
    • 20. Dezember

      Heute gibt es mehr eine Fleißaufgabe als eine Rätselaufgabe. Und zwar überfliegen wir heute die Häfen von Fort Lauderdale, Southampton und Warnemünde. Dort seht ihr in der Satellitenansicht von Googlemaps insgesamt vier Kreuzfahrtschiffe. Ich will von euch wissen, welche es sind und sage gleich, dass sich das auf dem Telefon meines Wissens nach nicht lösen lässt. Zumindest nicht so einfach. Mit Knobeln, Raten und Recherchieren geht das natürlich auch. Aber empfehlenswerter ist hier die Nutzung eines Desktop-PCs, bei dem man eigentlich nur eine Funktion zu nutzen braucht, um sehr schnell und einfach zu einer Lösung zu kommen.

      Doch halt, bei genauerer Betrachtung ist das südlichere Schiff in Warnemünde nicht ganz so leicht zu erkennen wir die drei anderen. Hier habe ich auch ein wenig recherchieren müssen bis ich zu einer Lösung kam. Und jetzt bin ich gespannt: Schafft ihr alle vier Schiffe?
    • Das Adventskalenderrätsel geht seinem Ende entgegen. Nur noch vier Tage bzw. vier Rätsel. Da will ich an dieser Stelle schon einmal ein erstes Dankeschön für die Teilnahme sagen und ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass ich nicht jedes Mal auf eure eingegangenen Lösungen antworte. Aber ich muss sagen, dass ihr richtig gut seid.

      Ich bin auf die letzten vier Lösungen gespannt und glaube, dass es nur noch einmal knifflig werden könnte. Aber wir werden das ja sehen oder gar hören... Lassen wir uns überraschen... ;)
    • 21. Dezember

      Heute gibt es meines Wissens nach ein Novum hier im Forum. Bisher bezogen sich alle Fragen in den vergangenen Rätseln aus diesem und aus den früheren Jahren immer auf Reisen, Reisearten, Länder und geografische Dinge. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, dann hatten wir aber noch nie Fragen zu Menschen, sprich zu Reisenden. Dann wollen wir doch heute mal endlich damit beginnen.

      Gesucht werden also Menschen, die durch verschiedene Reisen einen gewissen Bekanntheitsgrad, Ruhm oder sonstiges erworben haben.

      Fangen wir mit Person 1 an:
      Der noch lebende Herr hat seine berufliche Karriere in einer Backstube begonnen und sich im Jahr 2009 mit seiner Frau vermählt. Bekannt wurde er durch eher ungewöhnliche Reise- und Transportmittel sowie durch Essgewohnheiten, die die meisten von uns wohl eher ablehnen, wie ich mal ganz keck behaupten würde. Und um nicht zu viel zu verraten, drücke ich es so aus: Er setzt sich für das Gute in der Welt ein.

      Person 2:
      Auch dieser Herr lebt noch. Die Reise, die er gemacht hat und die sein Leben geprägt haben dürfte, dauerte gerade mal 13 Tage. Er hat den Rand eines Meeres bereits, das wiederum direkt an ein Gebirge grenzt. Dieses Gebirge ist bis zu 2400 Meter hoch und trägt einen Namen, der sich von der griechischen Bezeichnung für das Balkangebirge ableitet. Verreist ist er im Übrigen nicht alleine. Sein mittlerweile verstorbener Begleiter hat durch diese Reise eine Eigenschaft erworben, die sicherlich eines Tages an einen anderen Menschen übergeht. Aber das wird wohl noch lange dauern.

      Person 3:
      Die dritte Person im Bunde ist eine fiktive Gestalt. Sie reist mit einigen Tieren umher, von denen ein Tier wiederum den Namen des höchsten Berges des Landes trägt, aus dem der Protagonist herkommt.

      Person 4:
      Und zum Schluss widmen wir uns einer reisenden Person, die schon lange verstorben ist. Er hat mehrere große Reisen mit zahlreichen Schiffen unternommen. Es wird berichtet, dass auf manchen seiner Touren über 60 Schiffe anwesend waren. Dennoch dürfte, so meine Vermutung, auf all diesen Schiffen insgesamt weniger Platz für Fracht gewesen sein, wie auf dem modernen Frachtschiff, dass im Jahr 2015 ihm zu Ehren benannt wurde und zur Reederei CMA CGM gehört. Wobei, wenn ich mir so vorstelle, dass auf einigen seiner Reisen bis zu 30.000 Mann dabei gewesen sein soll, dann finde ich das angesichts der für heutige Verhältnisse kleinen Schiffe und der damaligen Zeit ganz schön beachtlich. Die Reisen dauerten meist mehr als ein Jahr und starteten immer zwei Jahre nach dem Ende der vorherigen Reise. Eine große Unterbrechung gab es, als der Kaiser starb und sein Sohn als Nachfolger diese Reisen beendete. Der gesuchte Reisende wurde damit Militärkommandant der damaligen Hauptstadt. Erst als der dann amtierende Kaiser ebenfalls verstarb und wiederum sein Sohn, also der Enkel des ersten Kaisers, gekrönt wurde, konnte Person 4 wieder auf große Tour gehen.
    • 22. Dezember

      Heute gibt es etwas auf die Ohren. Im Anhang unter dem Text findet ihr eine mp3-Datei. Diese müsste sich bei einem Linksklick automatisch herunterladen lassen (alternativ Rechtsklick).

      In dieser von mir selbst komponierten mp3-Datei findet ihr ein Dutzend Nationalhymnen. Schadet ja nicht, wenn man als Gast in einem Reiseland die entsprechende Hymne pfeift ;)
      Ich denke, ich brauche nichts mehr zur heutigen Aufgabe zu sagen. Will bloß wissen, welche Hymnen ihr während der 2:41 Minuten hört. Natürlich sind das überwiegend "Klassiker", aber ich habe auch die ein oder andere knifflige Aufgabe hinzugefügt.

      Viel Spaß beim Lauschen!
      Dateien
      • Hymnen.mp3

        (3,87 MB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Michael Moll schrieb:

      22. Dezember

      Heute gibt es etwas auf die Ohren. Im Anhang unter dem Text findet ihr eine mp3-Datei. Diese müsste sich bei einem Linksklick automatisch herunterladen lassen (alternativ Rechtsklick).

      In dieser von mir selbst komponierten mp3-Datei findet ihr ein Dutzend Nationalhymnen. Schadet ja nicht, wenn man als Gast in einem Reiseland die entsprechende Hymne pfeift ;)
      Ich denke, ich brauche nichts mehr zur heutigen Aufgabe zu sagen. Will bloß wissen, welche Hymnen ihr während der 2:41 Minuten hört. Natürlich sind das überwiegend "Klassiker", aber ich habe auch die ein oder andere knifflige Aufgabe hinzugefügt.

      Viel Spaß beim Lauschen!
      Hi Michael, kann es sein, dass es 13 gemixte Titel sind, oder hab ich mich verzählt....
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Ich muss mich bei euch heute trotzdem entschuldigen. Bei genauerer Betrachtung ist das heutige Bild zu schwer. Ich hatte hier einen Tunnelblick und nahm an, man käme durch eine Besonderheit drauf, die im Bild klar erkennbar ist. Aber diese Besonderheit ist möglicherweise in anderen Teilen der Welt gar nicht so besonders. Da ich für heute noch keine richtige Lösung erhalten habe und daher niemand benachteiligt wäre, entschärfe ich es mit den folgenden Bildern:

      Man betritt den Bereich der Kirche durch dieses rote Tor:




      Dann erblickt man erst die Kirche:




      Schaut man zurück, sieht das rote Tor so aus:



      Der Altar


      Und die Fassade. So, jetzt ist es aber leicht, oder?
    • Ja, jetzt ist es einfach.
      Spoiler anzeigen
      ich verrat' aber nix

      Meintest Du die Ventilatoren oder den Schriftzug am Opferstock?
      Hab ich zwar gesehen, aber nicht zuordnen können.

      Mit den zusätzlichen Bildern hat es jetzt geklappt. Ich war aber auf der anderen Seite der Erdkugel mit meinen Vermutungen.

      Schönen 4. Advent noch.

      Ach ja: Und DANKE für das tolle Adventsrätsel. :thumbup:
      Gruß
      Michael
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
      welche die Welt nie angeschaut haben."
      Alexander von Humboldt (angeblich)
    • Na ja, der Schriftzug am Opferstock ist natürlich völlig irreführend und sollte es auch sein. Gedacht hatte ich aber an die Ventilatoren. Offensichtlich ist es also keine Kirche im nördlichen Kanada ;)
      Aber ich habe nicht daran gedacht, dass es auch in anderen Erdteilen als dem gesuchten warm ist und es dort ebenfalls Ventilatoren in der Kirche geben könnte.
    • Guten Morgen zusammen und ein frohes, neues Jahr wünsche ich euch!
      Ich will mich zunächst einmal für eure große Teilnahme am Adventskalenderrätsel bedanken. Ich weiß, dass es dieses Mal nicht immer ganz einfach war. Aber wie in jedem Jahr versuche ich natürlich auch ein wenig Abwechslung rein zu bringen. Sowohl bei den Rätselarten als auch beim Schwierigkeitsgrad. Einerseits soll sich niemand langweilen, andererseits will ich niemanden abschrecken.
      Ich kann euch aber versichern, dass ich schon wieder ein paar Ideen für das nächste Adventskalenderrätsel habe. Also, heute in elf Monaten geht es schon wieder weiter.

      Doch jetzt gibt es erst einmal die Auflösungen der aktuellen Rätselfragen.

      Rätsel 1
      Gleich beim ersten Rätsel gab es eine kleine Irritation. Denn von mehreren Teilnehmern erhielt ich den Hinweis, dass ich mich wohl vertippt hätte. Die Daten passen alle auf ein Land.
      Es handelt sich um über
      15 Millionen Einwohner,
      10,3 Einwohner pro qkm,
      fast 1,3 Mio qkm Fläche und
      der 11.8. steht für den Unabhängigkeitstag.
      Das alles trifft zu für den

      Tschad

      Da wäre aber noch die Zahl 3.445, die als Tippfehler vermutet wurde. Denn der Tschad hat ein BIP von 2.445. Auf diese Zahlenähnlichkeit habe ich nicht geachtet, das muss ich zugeben. Aber ich habe auch gar nicht das BIP im Sinn gehabt. Vielmehr stehen die 3.445 für die Höhenmeter des höchsten Berges im Tschad. Tragischerweise habe ich aber diese Höhenangabe dieser Liste entnommen. Klickt man dort aber auf den Emmi Koussi, so sind es im eigentlichen Wiki-Artikel zu dem Berg nur 3.415 m. Und somit wäre meine Zahl dann doch wieder falsch. Aber so oder so hat das nicht zu falschen Einsendungen geführt.