Busreisen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Wir haben gerade eine Busreise mit einem grossen Touristikunternehmen unternommen und zu unserem grossen Erstaunen fanden wir beim Einsteigen am vereinbartem Treffpunkt keine zwei nebeneinanderliegenden Sitzplätze vor. Lediglich einen ganz vorne, einen hinten im Bus. Viele Plätze waren von Alleinreisenden besetzt die nicht bereit waren die Plätze zu wechseln. Das war eine unschöne Situation für uns, schliesslich waren wir 9 Tage täglich viele Stunden unterwegs .

      Vorab hätte man beim Busunternehmen kostenpflichtig Sitzplätze buchen können. Eine kostenlose Sitzplatzreservierung durch den Veranstalter wurde nicht angeboten. Die Alleinreisenden hatten ihre Plätze übrigens nicht reservieren lassen!

      Wie seht ihr das bzw. hat jemand so eine Situation schon gehabt?

      Ich bin der Meinung das es Aufgabe des Busunternehmens/Fahrers ist dafür zu sorgen das gemeinsam reisende Paare auch gemeinsam im Bus sitzen. Schliesslich ist es Urlaub und während der vielen Stunden im Bus möchte ich mich mit meinem Partner austauschen.

      Im Net finde ich dazu leider nichts, lediglich einen Artikel der getrennte Plätze beim Flug zu Thema hat ( kein Anspruch)
    • Bis jetzt bin ich immer Kurzstrecken im Bus mit meiner Freundin gefahren. Also sozusagen zwei Alleinfahrer. Da haben wir vorher beim Unternehmen schon die Sitzaufteilung checken lassen, kostenlos. Bei unseren Flugreisen mit anschließenden Busfahrten mit meinem Mann war im Bus immer freie Platzwahl mit dem Hinweis man sollte diese dann auch so die nächsten Tage beibehalten. Da hatten wir eigentlich nie Probleme. Es waren aber auch nicht soviel Alleinreisende dabei.
      Natürlich ist es unangenehm, wenn man nicht zusammensitzen kann . Und ich kann nur mit dem Kopf schütteln ob soviel Sturheit mancher Leute. Dem Busfahrer selber wird das nicht interessieren, außer er hat eine Liste mit den Platzreservierungen dabei. Das Busunternehmen hat mit den Platzreservierungen seine Pflicht getan . Bei uns war immer eine Reisebegleitung dabei, die sich notfalls da eingeschaltet hätte. Oder ein Reiseleiter, falls er nicht gerade aus dem Land selber gestellt wird. Schade, daß das Busunternehmen keinen Ansprechpartner mitgeschickt hat. Das einzige was mir noch eingefallen wäre, am nächsten Tag einfach sich ohne Rücksicht nebeneinander zu setzen .
      Ich bin..
      Teilzeit-Engel
      Gelegenheits-Hexe
      Gleitzeit-Teufel
      Vollzeit-Verrückte
      ....aber glücklich!
    • Ich denke nicht, dass der Veranstalter alles richtig gemacht hat. Klar, er bietet Reservierungen an aber dennoch würde ich als Veranstalter doch darauf achten, dass gemeinsam gebuchte Personen zumindest gemeinsam sitzen können. Selbst wenn bei jedem Zweier-Platz bereits ein Platz reserviert wurde, so gibt es sicherlich noch zwei Plätze, die relativ nah beieinander sind. Und seien es zwei Plätze, die jeweils am Mittelgang sind. Es müssen ja nicht die schönsten Plätze sein. Denn (aus Sicht des Veranstalters) wenn ihr Wert auf schöne Plätze gelegt hättet, dann hättet ihr reserviert. Für mich ist es absolut logisch, dass bei einer Buchung von zwei Personen diese beiden Personen auch nah zusammen sitzen. An der Kinokasse erkläre ich ja auch nicht, dass wir gerne zu zweit nebeneinander sitzen wollen.
      Als Veranstalter habe ich doch ein Interesse daran, dass die Gäste (= zahlende Kunden) wieder kommen.
      Anders wäre es natürlich, wenn ihr getrennt voneinander für jeweils eine Person gebucht habt. Da kann man ja nicht wissen, dass ihr zusammengehört.

      Ob man den Busfahrer mit ins Boot holen kann, weiß ich nicht. Wenn er gut ist, dann würde er zu Beginn der Reise einfach mal nachfragen, ob alle zufrieden sind oder ob Änderungswünsche bestehen. Wenn er nur seinen Job macht, dann.... na ja, ihr wisst schon.

      Was die Mitreisenden angeht, fehlt mir aber das Verständnis. Außer für diejenigen, die nicht reserviert hatten und sich über einen schönen Fensterplatz freuten, den sie für einen Platz am Gang vermutlich nicht tauschen wollten. Das kann ich schon irgendwie verstehen. Andererseits frage ich mich, was diejenigen sich gedacht haben müssen, die direkt neben euch saßen. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich wüsste, dass da zwei Personen lieber nebeneinander sitzen würden und ich den Platz (nicht reserviert) blockiere.