Hotelreservierung bei unsicherem Ankunftsdatum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Hotelreservierung bei unsicherem Ankunftsdatum

      Wie geht ihr dabei vor, wenn ihr ein Hotelzimmer buchen bzw. reservieren wollt, aber euer Anreisedatum noch unsicher ist. In unserem Fall ist es so, dass wir ein ungefähres Datum haben. Es könnte aber auch sein, dass wir einen Tag vorher oder einen Tag später ankommen. Genau wissen wir das eigentlich erst 24-48 Stunden vorher. Im konkreten Fall würden wir zwei Nächte bleiben wollen. Wenn wir also auf Nummer Sicher gehen wollen, müssten wir vier Tage reservieren. Auf booking.com heißt es, dass wir bis zum Anreisetag kostenlos stornieren könnten. Aber ist es wirklich so einfach, dass wir vier Tage blockieren und zwei Tage vor dem gebuchten Anreisedatum die viertägige Reservierung stornieren und nur zwei Tage fest buchen? Ist das nicht unfair?
      Hat das schon mal jemand von euch gemacht?
    • Ich mache das ziemlich oft, dass ich bei booking.com etwas Stornierbares buche:

      • wenn wir Besucher bekommen, die statt Besuchervisum lieber mit Touristenvisum kommen (warum auch immer). Die müssen dann für die Visa-Erteilung Hotelbuchungen vorweisen. Nach der Visa-Erteilung wird die Buchung wieder storniert. Das Verfahren ist grundsätzlich bei individuell Reisenden beliebt, wenn man zwar schon das Visum haben möchte, aber bei der Reise spontan entscheiden möchte, wo man wie lange bleibt. Die Stornierungen haben immer völlig problemlos geklappt.
      • wenn ich selbst verreisen möchte, aber es noch Unsicherheiten gibt, zB. wenn noch offen ist, ob es wirklich mit der Kinderbetreuung klappt. War zuletzt bei meiner Xi'an-Reise so, allerdings hatte ich Glück, konnte fahren und musste nicht stornieren.
      Ich denke, dass die Hotels/booking.com das einkalkulieren. Oft sind die Tarife für stornierbare Angebote ja auch etwas höher als für nicht stornierbare. Ein schlechtes Gewissen würde ich deshalb also nicht haben.

      Vielleicht ist es auch so, dass das Stornier-Angebot eine Lockfunktion hat und Leute zum buchen (und letztendlich reisen) animiert, die sonst vielleicht nicht reisen würden.
      Und für die Hotels ist das immerhin eine Buchungschance statt gar keiner Buchung.
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...