Womo-Wochenende im Kellerwald

    • Hessen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Womo-Wochenende im Kellerwald

      Am Wochenende waren wir in Hessen unterwegs. Der Schwerpunkt lag dabei im Kellerwald. Es gab keine größeren Vorkommnisse oder Ereignisse, aber es war eigentlich ganz nett. Für uns war es zudem ganz angenehm, weil wir in einer Region unterwegs waren, die wir kaum kannten und die dennoch nicht ganz so weit von uns entfernt ist (knappe 2 Stunden Fahrt).

      Hier mal ein paar Bilder:


      Zunächst fuhren wir zum Wohnmobilstellplatz am Twistesee. Von dem hatten wir ja schon einiges gehört, da wollten wir doch mal selber gucken. Die Lage ist wirklich toll, wobei ich mich schon frage, wie viele Augen zugedrückt wurden, um dort einen Stellplatz bauen zu können. Das dürfte in der Umsetzung nicht ganz so einfach gewesen sein.


      Von dort spazierten wir noch am selben Abend nach Bad Arolsen. Waren mal eben knappe 9 Kilometer hin und zurück. Zurück haben wir uns noch ein wenig abgeschleppt, weil wir im Ort einkaufen waren. Na ja...


      Am nächsten Tag ging es dann zum Edersee, den kannten wir aber schon.


      Hier noch die Staumauer.
      Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich den Bereich rund um die Staumauer ein wenig bieder/altbacken finde. Die Souvenirläden wirken zum Beispiel wie frisch aus dem letzten Jahrhundert. Auch das ganze Drumherum an den Spazierwegen war irgendwie seltsam. Ich kann das gar nicht richtig erklären. Alt halt.
      Nur die Parkplätze haben Preise des 21. Jahrhunderts. 2 Euro für vier Stunden - okay, finde ich grundsätzlich nicht teuer. Wäre nur schön, wenn man auch einfach nur eine Stunde oder zwei Stunden bezahlen könnte. Aber nein, Mindestparkgebühr sind eben 2 Euro. Dann finde ich es doch viel.


      Später wanderten wir über den Kellerwaldsteig zum Kellerwaldturm. Die Aussicht war echt klasse, aber der Turm knarzte schon merkwürdig. Erst später habe ich bei Wikipedia gelesen, dass der Holzturm zwischenzeitlich auch schon mal aus Sicherheitsgründen gesperrt war. Gut, dass ich das erst nachher gesehen hatte.


      Hier eine andere Aussicht.


      Am Sonntag fuhren wir dann noch zur Stadtbesichtigung nach Marburg. Nettes Städtchen, hübscher Aufstieg zum Schlossberg, wo es dann diese Aussicht gibt:




      Und von der Tour gibt es natürlich wieder ein Video:

    • oooch Michael,
      da fahrt ihr bei uns an der Haustür vorbei, ohne dass wir das wussten. Einen Tee hätte es bei uns sicher auch gegeben.
      Wenn ihr noch den Diemelsee mit eingepackt hättet, wäre die 3-Seen-Tour in unserem schönen Landkreis perfekt gewesen :) :)

      Wobei- toll war die Reise ja trotzdem und ich kann Alles, was du geschrieben hast, voll unterschreiben.
      Die Sperrmauer am Edersee und das Drumrum ist wirklich altbacken - aber die größte künstliche Höhle in Hemfurrth mit dem Kraftwerk wäre dagegen sicher sehenswert gewesen, auch der Ausflug mit der Standseilbahn nach oben zu den Nachtspeicherbecken mit toller Aussicht. Und das Nationalparkzentrum am Anfang des Edersees lohnt auch einen Besuch.
      Zum Diemelsee: Den kenne ich noch vor der Zeit des Wohnmobilstellplatzes: da gab es dort nur ein Toilettenhäuschen mit Parkplatz.
      Am See war auch nicht viel los. Inzwischen lohnt der Weg um den See. Es gibt Stellen mit viel Natur und auf der andreren Seeseite eben alles für die Touristen incl. Wasserkibahn. Der Aufbau des Stellplatzes war mit vielen Problemn behaftet, beschreibt die Inhaberin in Ihrem Buch. Aber inzwischen soll der Platz nochmals erweitert werden. Etwa 7 Gastronomische Betriebe im Umkreis leben nur (noch) wegen der Wohnmobilgäste.

      Danke für das tolle Video
      Gruß
      Helmut und Ilona
      .........................................................................................................................................
      Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

      gonzi.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von helle ()

    • helle schrieb:

      da fahrt ihr bei uns an der Haustür vorbei, ohne dass wir das wussten. Einen Tee hätte es bei uns sicher auch gegeben.
      Auch wenn wir keinen Tee bekommen haben, sage ich dafür einfach mal Danke. ;)

      helle schrieb:

      Wenn ihr noch den Diemelsee mit eingepackt hättet, wäre die 3-Seen-Tour in unserem schönen Landkreis perfekt gewesen
      Das stimmt, aber den hatten wir auch schon mal vor einiger Zeit und wir waren nicht nur für uns unterwegs. Hatte also mal wieder ein paar bestimmte Ziele auf der Strecke.


      helle schrieb:

      Zum Diemelsee: Den kenne ich noch vor der Zeit des Wohnmobilstellplatzes: da gab es dort nur ein Toilettenhäuschen mit Parkplatz.
      Du meinst jetzt aber den Twistesee, oder?


      helle schrieb:

      Der Aufbau des Stellplatzes war mit vielen Problemn behaftet, beschreibt die Inhaberin in Ihrem Buch. Aber inzwischen soll der Platz nochmals erweitert werden. Etwa 7 Gastronomische Betriebe im Umkreis leben nur (noch) wegen der Wohnmobilgäste.
      Ja, ich habe den Teil des Buches gelesen, der bei Google Books einsehbar ist. Ich fand's schlimm, dass es da wohl einige Wohnmobilisten gab, die die Gäste aufwiegeln. Aber was mir fehlte, waren die Infos zum bürokratischen Ablauf. Da ich das ja selber erlebt habe und auch mit vielen anderen Gemeinden im Gespräch war, wäre das für mich sehr interessant gewesen.
      Andererseits muss ich aber auch sagen, dass ich die Sache mit dem Buch generell nicht gutheiße. Das muss natürlich jeder selber wissen, aber ich würde öffentlich nicht über meine Gäste/Leser ein Buch verfassen.


      Broomcruiser schrieb:

      Aber die Illumination mit den Verschiedenen Farben am Abend fanden wir ganz toll.
      Stimmt, da war was. Ich habe vor Ort ein Bild davon gesehen und da wirkte es wirklich nett. Waren ja nur tagsüber dort.