Ehemalige innerdeutsche Grenze im Jahr 1992

    • Thüringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Ehemalige innerdeutsche Grenze im Jahr 1992

      Nach vielen Jahren habe ich es endlich geschafft, einige uralte Videoaufnahmen von mir zu digitalisieren. Eigentlich scheiterte es jahrelang am fehlenden Videorekorder, den mir jetzt eine Freundin lieh. Ich war etwas verblüfft, dass sie noch einen besitzt. Na egal, auf jeden Fall habe ich schon früher Videos erstellt. Ich hatte im Teenageralter sogar den Wunsch, einen ferngesteuerten Hubschrauber mit einer Videokamera zu haben. Heute nennt man die Dinger Drohne und ich habe immer noch keine.
      Wie auch immer, auf jeden Fall habe ich einige alte Aufnahmen wiedergefunden.

      1992 war ich mit einem damaligen Schulfreund bei meinen Verwandten in Thüringen. Sie lebten in einem kleinen Dorf sehr nahe an der Grenze. Daher war ich schon Ostern 1990 dort zu Besuch und verbrachte auch den ganzen Sommer 1990 dort. Zwei Jahre später hatte ich dann einen Führerschein und ab ging es dann auf den Kolonnenweg.

      Mein damaliger Kumpel und ich sind damals tatsächlich ein Stück auf dem Kolonnenweg gefahren und haben uns die Überreste der Grenze und die Wachtürme angeschaut. Woran ich mich überhaupt nicht mehr erinnern konnte, es aber ziemlich interessant finde, ist das Schild bei 0:17. Ich habe das Video dort extra verlangsamt und kurz angehalten, damit man es deutlich lesen kann. Es ist ein klassisches Schild, das man an den Staatengrenzen findet. Nur eben mit der Aufschrift "Thüringen".

      Gegen Ende des Videos gibt es drei Orte, die ich wiedererkannt habe bzw. die ich bei Googlemaps erkennen konnte. Und ganz zum Schluss gibt es sogar einen Einblick nach Point Alpha. Auch dort sind wir mit dem Auto auf dem Grenzstreifen entlang gefahren. Damals war Point Alpha noch lange keine Gedenkstätte.

      Auf jeden Fall bitte ich die schlechte Qualität zu entschuldigen. Es war halt 1992 und die Kamera war schon damals nicht die beste.

    • Hallo Michael
      Oh ja, ein interessantes Video, was du da ausgegraben hast.
      Vor allem wo gerade im öffentlich-rechtlichen Fernsehen die Geschichte des geteilten Dorfes Tannbach lief.
      Jetzt nicht mit deinem Video zu vergleichen, denn Tannbach ist ein fiktives Dorf. Der Bach, der die beiden Hälften trennt, trägt jedoch den Namen des realen Tannbachs, der mitten in Mödlareuth den Verlauf der ehemaligen innerdeutschen Grenze markierte.
      Mehr nachzulesen über dieses Mödlareuth bei wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6dlareuth



      Doch zurück zu deinem Video - Ich habe sowohl aus der Zeit nach 1989, vor allem jedoch auch aus der Zeit der Trennung dieser beiden Staaten noch etliches an Fotomaterial, denn ich war damals sehr viel an diese Grenze unterwegs.

      Daran musste ich eben denken als ich das Video mir anschaute, wobei es ja nach dem Fall der Grenze, Mauer entstanden ist.
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Kleine Anekdote:
      Bei unserer diesjährigen Womo-Tour durch Deutschland kamen wir ja auch durch die Rhön. Dort wanderten wir ein wenig durch das Rote Moor und durch das Schwarze Moor. Wenn man am Wanderparkplatz vom Schwarzen Moor in die andere Richtung geht, gelangt man ziemlich schnell zur ehemaligen deutschen Grenze. Ich wusste, dass dort noch ein Turm steht und wir wollten daher dort mal gucken gehen. Als wir am Turm ankamen und ich in der Ferne auf die Ortschaft Frankenheim blickte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Das ist genau der Turm, der im obigen Video als Titelbild zu sehen ist. Genau an dieser Stelle stand ich 26 Jahre zuvor schon und hatte da gar nicht mehr dran gedacht.

      Damals war es noch möglich (halblegal), dass man mit dem Pkw auf dem ehemaligen Kolonnenstreifen fährt. So kamen wir irgendwie zu diesem Turm. Hier noch mal ein Screenshot aus dem Video:


      Man sieht deutlich den weißen Opel Kadett. Mit dem sind wir damals dorthin gefahren. Heute ist das nicht mehr denkbar. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet. Als wir in diesem Jahr dort waren und mir einfiel, dass ich den Turm bereits kenne, standen wir dort und haben uns erstmal zur Bestätigung bei Youtube das eigene Video angeschaut ;)

      Hier ein Foto aus dem Jahr 2018:

      Ja, ganz offensichtlich hat man den alten Grenzzaun zur Veranschaulichung wieder angebracht. Denn den gab es im Jahr 1992 nicht. Der linke Betonpfosten müsste der sein, der im Screenshot vom Video zu sehen ist.
    • Und wo ich jetzt gerade dabei bin, hätte ich da noch etwas. Im Jahr 2009 war ich mit dem VW-Bus am Point Alpha und habe dort sogar auf dem Parkplatz übernachtet. Die Gedenkstätte sah am 31. Mai 2009 so aus:



      In meinem Video vom 14. August 1992 sieht man, dass der Zaun zu dem Zeitpunkt demontiert war.



      Und nach einem kurzen Linksschwenk im Video sieht man den DDR-Grenzturm und auch wieder den Kadett, mit dem wir dort heute natürlich auch nicht mehr hinkämen: