Times Square in New York

    • Nordamerika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Times Square in New York

      So, ich hatte ja versprochen, in der dunklen Jahreszeit mal wieder ein paar Bilder zu zeigen. Und mittlerweile komme ich tatsächlich dazu, einige Blog-Artikel zu erstellen. Daher hier mal ein paar Bilder vom Times Square in New York mit einem Video an der berühmten Tribüne, von der aus man einen guten Überblick hat.

      Übrigens: Wir hatten auf der Tribüne auch ein Video für meine Familie gemacht, das wir direkt via Whatsapp nach Hause schickten. Auf diesem Video quasselten wir ein bisschen und wollten uns das vor dem Versenden noch kurz anhören. Wie wir später an einem ruhigen Ort feststellten, war das Video total in Ordnung, doch direkt am Times Square konnten wir unser eigenen Worte auf dem Handy nicht hören, obwohl wir es schon laut aufdrehten.


      Hier ist die Tribüne gut zu erkennen. Außerdem gibt es am Times Square zwei ganz gewöhnliche Denkmäler. Hier ist ein Militärgeistlicher bzw. Kaplan zu sehen. Nach ihm ist dieser Teil des Times Square benannt: Duffy Square. Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass ein Teil des Times Square eigentlich einen anderen Namen trägt.


      Gut, ein Klassiker. Werbung, wohin man sieht.


      Wer eher der gesellige Typ ist, der ist hier genau richtig.




      HIer ist nochmal das Duffy-Denkmal von hinten zu sehen. Etwas rechts davon und weiter hinten erkennt man eine weitere Statue. Das ist das zweite Denkmal auf dem Times Square. Es erinnert an einen Schauspieler und Produzenten, der wohl in der Geschichte des Broadway eine große Rolle gespielt hat. George Mahon hieß er, ich kannte ihn nicht.


      Okay, hier sieht man es besser.


      Und mit dem Auto kann man auch zum Times Square fahren. Zugegeben, das hatte uns auch kurz gereizt, als wir mit dem Mietwagen wieder nach New York zurückkehrten. Aber wir beließen es dann doch bei einer Fahrt durch Harlem und dem östlichen Teil von Manhattan. Da habe ich auch noch ein paar Bilder und Videos, doch dazu später mehr.

      Hier noch das kurze Video vom Lärm:

    • Ich war 1992 mal für ein paar Tage in New York, hatten nach einem Aufenthalt von ca. 7 Wochen in den USA nochmal richtig den Vogel abgeschossen und bekamen von einem reichen Typen den Schlüssel für sein Appartment (lange Geschichte), in der 38. Straße Ecke 1st, im 42. Stock, Blick auf den East River und das UN-Hauptgebäude, "... a good place to think about the world..." wie er sagte. Yo, da waren wir dann auch mal am Times Square, da fuhren noch ganz normal Autos lang... Waren damals im Kino dort... Schöne Zeit! Hatten auch die Aussichtsplatform des alten World Trade Centers besucht, sind viel in der Stadt rumgelaufen. Wenn ich so überlege, das ist jetzt 25 Jahre her! Ich muß mal die alten Bilder rauskramen.
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Lin schrieb:

      War da jetzt etwas besonderes oder ist es echt immer so voll dort?
      Also, wir waren zwei Mal dort und es war an beiden Tagen so voll und laut. Das ist halt DER Tourismusmagnet. Jetzt im Dezember ist es deutlich entspannter. Einen guten Eindruck bekommt hier in der Webcam (Werbung vorher):
      earthcam.com/cams/newyork/timessquare/?cam=tsrobo1

      Unten bei Streetcam sieht man die rote Treppe von der Seite (und man hört Geräusche aus dem Restaurant/Geschäft, in dem die Cam steht.

      Jetzt, wo ich die Zeilen schreibe, hat es wohl gerade geregnet und es wirkt genauso voll wie beispielsweise auf dem Kudamm in Berlin. Aber ich finde, man hört die Lautstärke auch ziemlich gut, besonders in der Kamera "Crossroads".
      Ich habe gerade nochmal in ein paar Peking-Videos reingehorcht. Da ist es auch laut, aber anders laut. Wahrscheinlich liegt es an den New Yorker Wolkenkratzern, die ja wirklich wie eine Schlucht wirken.