Campen wie Gott in Südfrankreich

    • Frankreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Campen wie Gott in Südfrankreich

      Ein herzliches „Salut“ an Alle! – Ein kurzer Reisebericht

      Ursprünglicher Thread, wo es mehr um Fragen und mangelnde Erfahrung ging:
      dieweltenbummler.de/Forum/thre…er-jumper-das-mittelmeer/

      Seit ca. einer Woche sind wir wieder im Lande & zurück aus dem schönen Frankreich. Wer sich den ersten Thread durchgelesen hat, wird bemerken, dass wir ursprünglich eine größere Tour geplant hatten. Wir haben spontan Vieles anders entschieden und aus der „Mittelmeer-Rundfahrt“ wurde eine Südfrankreich-Rundfahrt. Dafür kennen wir uns aber jetzt dort unten recht gut aus.

      Dauer der Tour: 29 Tage im November 2016
      Mit: Citroen Jumper, umgebaut

      Der Startschuss der Tour fiel in der Pfalz. Von dort aus ging es über Nancy runter nach Lyon, wo die berühmte „Autotoure de Soleil“ (A7) beginnt. Dankbarerweise war wirklich wenig los und die komplette Fahrt bis runter zu unserer ersten Station (irgendein Rasthof zwischen Valence und Orange) war stau- und stressfrei. Alles in allem muss ich hier wirklich ein Lob an die französische Autobahn aussprechen. Klar, die haben eben die Maut und verwalten alles ein wenig produktiver... aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Saubere Rasthöfe, saubere Toiletten, viel Platz, etc... Von den fehlenden Baustellen muss ich wahrscheinlich nicht berichten. Meine Frau und ich waren auf jeden Fall begeistert.

      Am nächsten Tag begann die Tour dann so richtig, als wir am Mittelmeer ankamen. Unsere erste Station war das kleine Cassis (daher stammt auch mein Benutzername, da ich letztes Jahr dort schon ein mal war). Der Campingplatz dort ist auf jeden Fall empfehlenswert! Von dort aus ging es nach Bandol, über Toulon (D559), Le Lavandou, ein wenig ins Landesinnere nach Ramatuelle und Gassin, schließlich nach Saint-Tropez und Port-Grimaud. Wir sind komplett die ziemlich gut ausgebauten Strecken (D6007) nach Cannes, Antibes, Nizza, Èze, vorbei an Monaco, nach Menton gefahren. Der östlichste Punkt unserer Tour hatten wir dann kurz nach der italienischen Grenze in Ventimiglia erreicht.

      Highlights aus diesem Tour-Abschnitt waren auf jeden Fall Cassis, Èze und Menton, die man nicht verpassen sollte.

      Danach sind wir übers Landesinnere zurück. Nächste Tour-Ziele waren Marseille, Salon-de-Provence, die Region Camargue (hier gibt es tatsächlich wilde bzw. freilebende Flamingos), Arles (Kunstliebhaber werden auf ihre Kosten kommen) & Avignon (äußerst romanisch, Reich an historischen Bauten). Hier gab es auf jeden Fall für jeden etwas zu sehen und zu erleben. Zwischenzeitlich hatten wir auch noch (in der Nähe von Avignon) den Mont Ventoux erklommen (siehe Bild).

      Auch konnten wir östlich von Marseille die berühmten Calanques begutachten. Wir konnten echt schön Wandern gehen.

      Dann hat uns unsere Tour weiter nach Montpellier (Highlight hier war der große, kostenlose Stadt-Zoo!), dann von Sète nach Agde (wunderschöne Küstenstraße!), und von dort aus nach Béziers geführt. Von dort aus ein wenig ins Landesinnere nach Carcassonne.

      Angetan hatten es uns danach auch die katalanischen Pyrenäen (beispielsweise Mont-Louis mit der berühmten Zitadelle, den historischen Festungsanlagen, etc.). Genächtigt wurde dann in Saint-Paul-de-Fenouillet.

      Von dort aus sind wir über Perpignan, entlang der D914, nach Portbou, die erste Stadt hinter der spanischen Grenze. Nach einem kurzen Abstecher bei Sigean sind wir dann über die Cevennen und die Ardèche-Region nach Hause getuckert.

      Zusammenfassend kann man sagen, dass wir wirklich viel gesehen haben! Und dafür saßen gar nicht so viel hinterm Lenkrad, wie es sich vielleicht im ersten Moment ließt. Südfrankreich ist unglaublich facettenreich. Man kann es wirklich einfach nur weiter empfehlen. Auch Stellplätze gibt es en Masse.

      Blöderweise ist es uns gegen Ende November dann doch nicht mehr so einfach gelungen, gute Stellplätze für unseren Jumper zu finden, da es nicht viele gibt, die ganzjährlich geöffnet haben. Allerdings hat man, weil absolute Nebensaison, in den meisten Städten und Örtchen Glück mit guten Parkplätzen. Sowieso war wirklich wenig los. Vor allem meine Frau hat das gefreut, weil sie so schöne Bilder von Gässchen oder Kirchen (ohne Menschen) machen konnte. Beispielsweise waren wir auf dem langen Kai in Saint-Tropez komplett alleine (wenn man von dem Fischer und den drei Bootsleuten absieht)

      Insgesamt hat es auf unserer Tour dort unten nur drei mal geregnet! Das war echt gut. Sind wirklich dankbar dafür. Gegen Ende wurde es dann schon ein wenig kälter (wir waren ja nur mit einem kleinen, umgebauten Transporter unterwegs), daher hatten wir uns dann auch öfters mal für eine Hotel-Übernachtung entschieden (aber auch da kommt man noch relativ günstig weg). Allerdings lagen wir in der ersten Woche im November auch noch am Strand! Das war wirklich fantastisch.

      Alles in allem war es echt eine gute Erfahrung. Wir können jetzt mit Fug und Recht behaupten, dass wir von nun an keine Amateur-Camper mehr sind. Wir freuen uns auf die nächste, lange Tour.

      Bis dahin, alles Gute. – Jetzt muss ich wieder arbeiten gehen L!

      *Euer Cassis

      PS: Werde hoffentlich noch im Dezember ein kleines Amateur-Filmchen zusammenschneiden. Dann teile ich hier auch mal den Link dazu.
      Dankbarkeit sucht über der Gabe den Geber - Dietrich Bonhoeffer
    • Bilder sind leider nicht chronologisch!
      Bilder
      • Amour.JPG

        208,14 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      • Avignon.JPG

        124,13 kB, 800×600, 15 mal angesehen
      • Bandol.JPG

        122,86 kB, 450×600, 19 mal angesehen
      • Camping Les Cigalles Cassis.JPG

        142,66 kB, 800×600, 20 mal angesehen
      • Cassis Hafen.JPG

        198,24 kB, 800×600, 22 mal angesehen
      • Cassis Hagen 2.JPG

        196,27 kB, 800×600, 18 mal angesehen
      • Cote d'Azur.JPG

        204,43 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      • Gassin.JPG

        208,1 kB, 800×600, 17 mal angesehen
      Dankbarkeit sucht über der Gabe den Geber - Dietrich Bonhoeffer
    • <3
      Bilder
      • Irgendwo am Meer.JPG

        131,95 kB, 800×450, 14 mal angesehen
      • Italien.JPG

        129,02 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      • Kochen.JPG

        229,01 kB, 800×600, 17 mal angesehen
      • Meer.JPG

        143,55 kB, 450×600, 20 mal angesehen
      • Mont Ventoux 2.JPG

        142,89 kB, 800×600, 17 mal angesehen
      • Mont Ventoux.JPG

        125,65 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      • Rasthof bei Valence.JPG

        98,37 kB, 800×600, 21 mal angesehen
      • Route de Gretes.JPG

        162,49 kB, 800×600, 17 mal angesehen
      • Sur le Pont d'Avignon.JPG

        107,68 kB, 800×450, 17 mal angesehen
      • Toulon.JPG

        132,43 kB, 800×600, 14 mal angesehen
      Dankbarkeit sucht über der Gabe den Geber - Dietrich Bonhoeffer
    • :)
      Bilder
      • Arles.JPG

        211,68 kB, 800×600, 15 mal angesehen
      • Berühmte Abbey.JPG

        53,78 kB, 800×173, 17 mal angesehen
      • Carcassonne.png

        654,85 kB, 800×428, 15 mal angesehen
      • Frankreich.JPG

        93,58 kB, 450×600, 15 mal angesehen
      • L'Agly.JPG

        132,53 kB, 800×450, 17 mal angesehen
      • La Lavandou.JPG

        57,01 kB, 800×173, 16 mal angesehen
      • Marseille 1.JPG

        54,31 kB, 800×189, 18 mal angesehen
      • Marseille 2.JPG

        82,8 kB, 450×600, 18 mal angesehen
      • Marseille 3.JPG

        65,99 kB, 800×179, 15 mal angesehen
      Dankbarkeit sucht über der Gabe den Geber - Dietrich Bonhoeffer
    • Dat war's! Wie gesagt, Link des kleinen Filmchens folgt irgendwann Ende Dezember.
      Bilder
      • Mont-Louis.JPG

        136,47 kB, 800×600, 19 mal angesehen
      • Naturschutzgebiet Camargue.JPG

        67,5 kB, 800×177, 18 mal angesehen
      • Saintes-Maries-de-la-Mer 2.JPG

        70,41 kB, 800×187, 16 mal angesehen
      • Saintes-Maries-de-la-Mer.JPG

        63,37 kB, 800×178, 15 mal angesehen
      • Spanien.JPG

        96,28 kB, 450×600, 15 mal angesehen
      • Tauben.JPG

        210,23 kB, 450×600, 17 mal angesehen
      Dankbarkeit sucht über der Gabe den Geber - Dietrich Bonhoeffer
    • Danke für die tollen Bilder und deinen Bericht und vor allem fürs Mitnehmen auf Eure Reise. :rose:
      Wenn man vier Wochen durch ein Land tingelt lernt man es natürlich viel besser kennen als für einen 2 Wochen Urlaub. Von solchen Urlauben träumen wir auch schon. Klasse! :thumbsup:
      Ich bin..
      Teilzeit-Engel
      Gelegenheits-Hexe
      Gleitzeit-Teufel
      Vollzeit-Verrückte
      ....aber glücklich!