Bahnhof raten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Globus schrieb:

      auch wenn hier nur wenige mitmachen
      Doch doch, passiv. Bei den letzten zwei Bahnhöfen musste ich passen oder hätte deutlich länger suchen müssen.

      Aber ich nutze jetzt einfach mal die Chance und schmeiße auch einen Bahnhof in die Runde. Allerdings weiß ich nicht, ob es sich um einen Bahnhof, eine Haltestelle oder um einen Verkehrsknotenpunkt handelt:






      Sämtliche Bezeichnungen sind natürlich weggepixelt. Das gilt vor allem für das grüne Dach des "Bahnhofsgebäudes".
    • Hallo Globus –

      im allerersten Moment dachte ich an die Straßenbahn von Sóller nach Port de Sóller, in der ich schon gesessen habe, doch passt das so gar nicht zu deinem dritten Foto.

      Mit der Verbindung zweier Stadtteile hast du einen Tipp gegeben. Nach dem dritten Foto ist es wohl eine größere Stadt mit nicht nur historischen Häusern, die durch einen Fluss geteilt wird. Da sich bislang noch niemand mit einem Vorschlag gemeldet hat, wage ich mich mal vorsichtig aus der Deckung und spekuliere, ob es sich vielleicht um einen Fluss handelt, der mit dem Buchstaben


      beginnt und durch eine Stadt führt, deren Anfangsbuchstabe ein


      ist.

      Schöne Grüße
      Jürgen
      Wenn morgen die Welt untergeht, fahre ich heute noch nach Nordfriesland — dort passiert alles 50 Jahre später | Uns Huus in Tönning | The Irelandman — Täglich Neues aus Irland
    • Globus schrieb:

      leider nein, die Buchstaben passen nicht. Nun grüble ich, welche Stadt und Fluss gemeint war. ^^

      Hallo Globus —

      da es falsch war, kann ich es ja sagen: Bezüglich der abgebildeten Bahn hatte ich, nachdem ich die erste Idee gleich wieder verworfen hatte, gar keine mehr. Ich hatte dann nach großen Städten mit Flüssen gesucht und war, ausgehend von dem dem dritten Foto mit Fluss, auf ein recht ähnliches Bild gestoßen, dass den Fluss Save durch Zagreb, zeigt.

      Schöne Grüße
      Jürgen
      Wenn morgen die Welt untergeht, fahre ich heute noch nach Nordfriesland — dort passiert alles 50 Jahre später | Uns Huus in Tönning | The Irelandman — Täglich Neues aus Irland
    • Schimmelrieder schrieb:

      Ich hatte dann nach großen Städten mit Flüssen gesucht und war, ausgehend von dem dem dritten Foto mit Fluss, auf ein recht ähnliches Bild gestoßen, dass den Fluss Save durch Zagreb, zeigt.
      Wäre auch ein nettes Ratespiel. Kombination aus ersten Buchstaben von Stadt/Land/Fluss/Berg/...

      Und hier noch die Auflösung ...
      Spoiler anzeigen
      Kanada, Alberta, Edmonton und der North Saskatchewan River
      Der Weg ist das Ziel
    • Neu

      Einen schönen guten Morgen — und hier nun nach längerer Pause ein neues Bahnhofsrätsel. Der Bahnhof ist schon lange nicht mehr als solcher in Betrieb, und dies Schienen wurden schon vor vielen Jahren abgebaut.


      Wer die Straße entlang fährt, mag sich wundern, was hier ein Bahnhof zu suchen hatte, denn über Kilometer hinweg sieht man nicht ein Haus, und der nächste Ort liegt (von mir geschätzt) zehn Kilometer entfernt. Was man allerdings sieht, ist eine in ein Waldgebiet führende Zufahrt, deren Ende nicht auszumachen ist. An diesem Bahnhof, so viel sei noch verraten, verließ in den 1920er und 1930er Jahren eine Persönlichkeit mit ausländischem Pass und diplomatischer Immunität in jedem Sommer den Zug, um sich einer seiner beiden Leidenschaften hinzugeben.

      Bei meinen letzten beiden Bahnhofsrätseln war ich der Meinung, sie seien sehr schwer, und dennoch wurden sie sehr schnell gelöst — da bin ich jetzt gespannt, wie es dieses Mal ist.

      Viel Spaß beim Recherchieren wünscht
      Jürgen
      Wenn morgen die Welt untergeht, fahre ich heute noch nach Nordfriesland — dort passiert alles 50 Jahre später | Uns Huus in Tönning | The Irelandman — Täglich Neues aus Irland
    • Neu

      Globus schrieb:

      Bei Bahnhof ohne Schienen und Züge muss ich leider passen. :(
      Ein Prominenter der in Europa zu dieser Zeit auch mit dem Zug unterwegs war ...

      Moin Globus —

      und ein Dankeschön für dein Nachdenken. Ich denke mit dem Herrn, den du im verborgenen Text erwähnt hast, hätte sich der hier erwähnte Prominente nie und nimmer vertragen. Ich verrate einmal, dass er, als er 1924 zum ersten Mal den Boden des Landes betrat, in dem dieser damals noch aktiver Bahnhof liegt, einen Turban trug, in dessen Mitte ein großer Smaragd prankte, dessen Farbe dem Land durchaus angemessen war. Und dass sich der als Staatsgast empfangene Besucher so sehr in das Land verliebte, dass er dort ein Anwesen erwarb, zu dem er in der Folge alljährlich über diesen Bahnhof anzureisen pflegte.

      Einen schönen Gruß
      Jürgen
      Wenn morgen die Welt untergeht, fahre ich heute noch nach Nordfriesland — dort passiert alles 50 Jahre später | Uns Huus in Tönning | The Irelandman — Täglich Neues aus Irland
    • Neu

      Hallo Jürgen,

      mit diesem wiederum sehr schönen Bahnhofsrätsel hast du uns ja erneut eine "harte Nuss" geliefert... :) Das steigert den Ehrgeiz ungemein, um auf des Rätsels Lösung zu kommen. ;)

      Was man nicht alles "im Netz" entdeckt, wenn man selbiges zum Glühen bringt, gemütlich am Abend auf der Terrasse sitzend, nach erfolgtem Tagesgeschäft... Ich möchte gar nicht wissen, wo ich heute überall Cookies hinterlassen habe... =O ;)

      Und mit Hilfe des zweiten Tipps von dir ging's dann auch ein gewaltiges Stück vorwärts. Daher auch danke an Globus, der mit seinen ersten Überlegungen dich, Jürgen, zu dieser zusätzlichen Hilfe animierte, ohne die ich auch zunächst ziemlich ratlos war.
      Aber jetzt:

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich hier um den ehemaligen Bahnhof

      Spoiler anzeigen
      Ballynahinch


      handelt, wo alljährlich

      Spoiler anzeigen
      der in Irland wegen seiner Großzügigkeit äußerst beliebte Prinz Kumar Shri Ranjitsinhji, Maharadscha von Nawangar, oder besser bekannt als Ranji, Maharadscha von Connemara, von seinem dortigen Anwesen aus seiner Angelleidenschaft frönte; das war das etwas ruhigere Hobby des Maharadschas neben dem Kricket... ;)


      Danke für diesen tollen Rätselspaß mit viel Hintergrundwissen und schöne Grüße sagt

      Sabine
      ************************************************************************************
      In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast...
      ... meint: Sabine... von den Fernschreibern

      www.die-fernschreiber.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fernschreiber ()

    • Neu

      Schimmelrieder schrieb:

      Ich verrate einmal, dass er, als er 1924 zum ersten Mal den Boden des Landes betrat, in dem dieser damals noch aktiver Bahnhof liegt, einen Turban trug, in dessen Mitte ein großer Smaragd prangte, dessen Farbe dem Land durchaus angemessen war.
      Sehr interessant und wieder was dazu gelernt! Hätte mir eigentlich denken können, dass es ein Bahnhof auf einer Insel ist. ^^

      Auf die andere Person bin ich gekommen, weil ich dort auch kürzlich am Bahnhof umgestiegen bin.

      Aber der Bahnhof ist zu einfach für das Ratespiel.
      Der Weg ist das Ziel
    • Neu

      Moin tosamen —

      und da bedanke ich erst einmal mich bei den Teilnehmern an dem Rätsel für die netten Worte. Sabine hat natürlich Recht: es handelt sich um den Bahnhof von Ballynahinch an der ehemaligen, im Jahr 1895 eröffneten Midland Great Western Railway, die über 84 Meilen mehr oder weniger durch Torfmoore von Galway nach Clifden führte, aber bereits 1935 wieder stillgelegt wurde. Es handelte sich um eine Breitspurbahn mit einer Spurbreite von 1.600 mm. Der Bahnhof von Ballynahinch ist nach meiner Einschätzung der am besten erhaltene der Strecke. Hier noch ein Foto des ehemaligen Güterschuppens links vom Bahnhofsgebäude:



      Das Foto darunter zeigt die Reste der Eisenbahnbrücke kurz hinter der Ausfahrt nach Westen. 1993 bin ich noch über diese Brücke gegangen; heute würde ich es nicht mehr wagen. Man kann sich bei dem Foto sicher gut vorstellen, dass die Region ein beliebtes Angelrevier ist. Auf den legendären ‘Maharadscha von Connemara’, der hier zum Angeln auszusteigen pflegte, werde ich später noch einmal im Rahmen eines neuen Themas eingehen, das mir durch den Kopf geht.

      Tschüss für heute und alles Gute
      Jürgen
      Wenn morgen die Welt untergeht, fahre ich heute noch nach Nordfriesland — dort passiert alles 50 Jahre später | Uns Huus in Tönning | The Irelandman — Täglich Neues aus Irland