Geisterbahnhof bei der U-Bahn

    • Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Geisterbahnhof bei der U-Bahn

      Das wird Auswärtige jetzt vielleicht nicht so interessieren, aber ich fand es ziemlich interessant und wusste das selber nicht: In Essen gibt es einen U-Bahnhof, der nie genutzt wurde und das nun schon seit über vier Jahrzehnten:
      http://www.derwesten.de/staedte/essen/hinter-dem-aalto-theater-liegt-seit-45-jahren-ein-geister-u-bahnhof-id10099836.html

      Dieser Bahnhof liegt nur wenige Gehminuten vom Essener Hauptbahnhof entfernt. Der heutige U-Bahntunnel, der nur knapp an dem "Geisterbahnhof" verläuft, wurde erst später gebaut.

      Schade, dass dieser Bahnhof nicht betreten werden kann. Würde ich mir gerne anschauen. Gibt es bei euch oder generell in anderen Städten ähnliche ungenutzte unterirdische Anlagen? Ich meine natürlich nicht so etwas bekanntes wie das, was die Jungs von Berliner Unterwelten machen.
    • Dazu fällt mir gerade ein: In Zürich wurde beim Bau der S-Bahn-Station unter dem Hauptbahnhof der Rohbau für einen Autobahntunnel gebaut, der irgendwann einmal die ganze Stadt durchqueren soll, um die Autobahnstummel, die von allen Seiten in die Stadt hineinragen, zu verbinden. Als in den letzten 10 Jahren zusätzlich ein Fernbahnhof unter dem HB gebaut wurde, hat man auch hier ein weiteres Stück des Tunnel-Rohbaus zwischen dem Bahntunnel und der Oberfläche erstellt. Eine Zeitlang wurde ein Teil des (ersten) Tunnelstücks als Ausstellungsraum für eine Ausstellung über die anstehende Baustelle genutzt. Im Rahmen einer Führung konnte ich damals auch ein weiteres Tunnelstück sehen, das wirklich noch im absoluten Rohbau-Zustand war. Ob die Autobahn hierdurch irgendwann tatsächlich gebaut wird, wird wahrscheinlich noch sehr lange und sehr heiß diskutiert werden. Zwischenzeitlich gibt es Pläne, diese Röhre zumindest temporär zum Fahrradtunnel auszubauen: tagesanzeiger.ch/zuerich/regio…los-fahren/story/26184013

      Mit der Umwidmung von Tunnel-Rohbauten kennen sich die Zürcher übrigens schon seit einer Weile aus. In den 70er Jahren hatte man im Norden der Stadt - ebenfalls als Bauvorleistung, im Zuge des Autobahnbaus - mit dem Bau einer U-Bahn-Röhre angefangen. Noch während des Tunnelbaus wurde aber das ganze U-Bahn-Projekt gekippt. Später hat man diesen Tunnel dann für eine Straßenbahnlinie genutzt, die an den Enden des Tunnels wieder an die Oberfläche kommen.
      de.wikipedia.org/wiki/Tramtunn…ck%E2%80%93Schwamendingen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexM ()