Und, schon erste Ideen oder Überlegungen für die Reisen in 2018 angestellt?

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Und, schon erste Ideen oder Überlegungen für die Reisen in 2018 angestellt?

      So langsam kommt die gemütliche Zeit zuhause, vielleicht auch vor dem Ofen oder Kamin. Und die ersten Gedanken, Überlegungen werden angestellt für mögliche Reiseziele im kommenden Jahr.

      Wem geht es ähnlich? Wer überlegt auch gerade wo es nächstes Jahr eventuell hinführen soll?

      Zumindest geht es uns gerade so.

      In den warmen Süden? Oder doch wieder ins Abenteuer Osteuropa? Oder in den Norden, erneut nach Skandinavien?



      Erzählt mal, bin gespannt. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Anregung ...
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Moin,

      Skandinavien ist immer eine gute Wahl! :)

      Wir sind auch schon mitten in den ersten Diskussionen.

      Ich hab letzte Woche meine erste Reise für 2018 gebucht: Im Januar geht es (solo!) eine Woche nach Siem Reap, wo ich mir vor allem die Tempel von Angkor ansehen möchte. Dass es dort heiß und sonnig sein wird, ist noch ein angenehmer Nebenaspekt, freu mich drauf, dem Pekinger Winter eine Woche zu entfliehen.

      Geplant und diskutiert wird bei uns darüberhinaus Folgendes:
      Ostern ist Heimaturlaub in Hamburg geplant.
      In den Sommerferien wollen wir uns mit Freunden in Finnland treffen, evtl. wieder verbunden mit Heimaturlaub.
      Wenn die Kinder in der letzten Septemberwoche wieder auf Klassenreise sind, kann ich noch einmal 5 Tage allein verreisen, evtl. schau ich mir dann die Regenbogenberge in Gansu an oder ich überzeuge doch eine Freundin und fahr mit ihr nach Xi'an, mal schauen.
      Männe war vor kurzem auf Geschäftsreise in Neuseeland und hat sich in den paar Tagen rettungslos verliebt. Zum Glück für mich ins Land, nicht in eine Person. ;) Jedenfalls möchte er unseren dreiwöchigen Familienurlaub in den Weihnachtsferien in Neuseeland verbringen. Die Jungs möchten eigentlich wieder nach Australien, auf die Farm wo wir letztes Jahr waren. Das werden wir auch alles in Ruhe überlegen und entscheiden, ist ja noch etwas Zeit.
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...
    • Dann hänge ich mich auch mal dran. Mehrere Sachen stehen 2018 an.

      - Zum Einen wäre da etwas ganz Neues für mich, nämlich eine Kreuzfahrt. Ja, ich weiß, ich war auf der QM2. Aber das ist eine "Crossing" und keine "Cruise", so sagt man. Ich hatte ja schon mal an anderer Stelle erzählt, dass wir dann zu Viert auf Tour gehen und mit meinen Eltern verreisen. Wir werden einige Häfen ansteuern, in denen wir uns bereits auskennen und wo wir uns einen Pkw mieten, damit wir mit meinen Eltern Landgänge in Eigeninitiative genießen können. Und dann wird es zwischendurch ein Land geben, in dem wir selber noch nicht waren und auf das wir uns schon sehr freuen. Ort, Zeit und Reederei will ich nicht nennen, weil man daraus leicht ableiten könnte, wann wir nicht im Lande sind.

      - Für ein nächstes Buchprojekt werden wir außerdem durch Deutschland reisen. Dafür werden wir diverse Fernwanderwege, von denen wir noch keine Bilder haben, ansteuern und fotografieren - also die Highlights an diesen Wanderwegen. In diesem Zusammenhang werden wir auch auf die Zugspitze wandern, was ich mir schon lange gewünscht habe.

      - Außerdem wird es natürlich die klassischen Wochenend-Touren geben. Wobei wir hier die verlängerten Wochenenden vermutlich mit dem erwähnten Buchauftrag verbinden werden.
    • Zum einen werden wir zur Rappodestauseetalsperre fahren, da wir einen Gutschein für eine Fahrt mit der Zipline bekommen haben.
      Zum anderen steht endlich unsere Jungfernfahrt nach Schweden an. Geplant hätten wir von Mitte August bis Anfang September.
      Ich hoffe, wir haben die richtige Reisezeit gewählt ?( :?: Da bin ich schon richtig gespannt und freu mich.
      Wenn noch ein Rest rausspringt, ist noch alles offen. :hi:
      Ich bin..
      Teilzeit-Engel
      Gelegenheits-Hexe
      Gleitzeit-Teufel
      Vollzeit-Verrückte
      ....aber glücklich!
    • Diverse Wochenendtouren, natürlich. Wohin, ist völlig offen. Und da ich rollende Woche arbeite, werden es sooo viele nicht werden. Das muss auch nicht weit sein, es gibt immer noch so viele schöne, für uns unbekannte Ecken ganz in der Nähe.
      Der große Urlaub wird uns in 2018 (im Juni) nun hoffentlich nach Schweden führen. Das war ja eigentlich dieses Jahr schon geplant, aber da kam ja der Hauskauf dazwischen...
      Im September haben wir dann nochmal ein paar Tage Urlaub, wohin es da gehen wird, mal sehen...
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Aus einem "Bald" sollte man viel öfter ein "Jetzt" machen, bevor ein "Nie" daraus wird...
    • wir haben Cypern gebucht, wenn es hier noch kalt ist. In diesem Hotel waren wir in diesem Jahr schon einmal , eigentlich fahren wir nie ein zweites Mal an die gleiche Stelle ;)
      Im Herbst ist Italien angesagt, Venedig, Rimini ect.....auf den Spuren meiner Kindheit

      Weitere Touren haben wir nicht geplant da mein schwed. Haus verkauft werden soll und da kann ich schlecht für länger weg.
      Sonst würden wir gerne einmal in die Mongolei- durch einen privaten Kontakt könnten wir dort individuell mit einer Mongolin, die lange in D gelebt hat, reisen.
    • 2017 war nicht unser Jahr und wir konnten keine einzige Reise antreten wie es eigentlich geplant war !!! Abhaken, und doch haben wir das beste daraus gemacht und waren sehr viel unterwegs und staunten nicht schlecht wie diese spontanen Reisen funktioniert haben und teilweisen sehr abenteuerlich waren. :thumbup:
      2018 wollen wir die Reisen nach holen die wir 2017 verpasst haben und lassen es aber auf uns zu kommen und werden nicht alles verplanen. Hauptreisen werden sein der Norden Deutschland und ev. noch Dänemark und Südschweden, aber nicht bei Dauerregen,und die zweite grosse Reise wird Frankreich, Westspanien und noch einmal Portugal sein. Bei der letzten Reise wird wieder das Motorrad mit genommen was sich doch bewährt, da man doch einen grösseren Radius hat und vieles mehr sehen kann und immer Parkplatz hat :freu:
      Dann wird es auch noch einige Kurzreisen geben die noch offen bleiben ..... Canayon Du Verdon und Dolomiten mit Womo und Motorrad wären noch schön !!
    • Also, an der Zipline stand ich im letzten Jahr. Zumindest in der Nähe. Das reichte mir dann aber auch ;)
      Da stehst du dann also auf dieser vorgelagerten Plattform und saust an dem Kabel rechts aus dem Bild hinaus. Übrigens: Mittlerweile gibt es ja gleich daneben eine neue Hängeseilbrücke, die würde ich machen. Hatte ich in diesem Jahr eigentlich auch vor, aber aus Witterungsgründen haben wir das dann doch verschoben.

    • Moin zusammen,

      da wir beide angestellt sind und Kollegen haben, müssen wir ja immer sehr zeitig unsere Urlaubspläne schmieden. Was den Vorteil hat, dass man sehr zeitig die Vorfreude anstacheln kann, indem man sich schöne Ziele sucht und bucht. Fix und fertig gebucht, schon seit Monaten, ist unsere Kreuzfahrt im Februar. Ich werde zum ersten Mal Fuerteventura und Gran Canaria sehen, außerdem Madeira, Marokko und noch ein paar schöne Ecken.
      Im Mai soll es dann endlich zum ersten Mal nach Helgoland gehen. Bin ich schon sehr gespannt! An anderer Stelle hier im Forum hatte ich ja schon mal nach guten Unterkünften gesucht.
      Nun ja, und dann haben wir Anfang September noch mal ca. 10 Tage frei, da lassen wir aber noch offen, ob wir überhaupt wegfahren wollen, denn wir haben auch in direkter Umgebung von Dresden ausreichend Ziele. :)

      VG, Dorit
    • Hallo zusammen,

      unsere letzte Reise liegt gerade zurück und unser "Mumin" wurde nun in den Winterschlaf geschickt. Zunächst mal war dieses erste Reisejahr mit unserem Dickschiff sehr erlebnisreich und wir können ein nahezu rundum positives Fazit ziehen. Wir konnten uns mit den Dimensionen anfreunden und haben den Tausch mit dem Wohnwagen bei unseren drei Reisen in keinster Weise bereut.
      Nun wird es natürlich Zeit, um Pläne für 2018 zu schmieden. Ganz gute Inspirationen finden wir alljährlich bei der Tourismus-Messe CMT Anfang Januar in Stuttgart. Dort holen wir uns die nötige Portion Fernweh für das bevorstehende Reisejahr.
      In 2018 möchten wir sehr gerne den Osten Europas weiter erkunden. Wenn alles gut läuft, stehen die Slowakei, Siebenbürgen/Rumänien oder der Norden Polens auf dem Plan. Natürlich darf auch ein Abstecher nach Frankreich nicht fehlen (sonst brauche ich eine Therapie :rolleyes: ). Sehr gerne hätten wir auch schon Marokko in Angriff genommen. Allerdings kam unsere Tochter gerade ziemlich frustriert von einer 2wöchigen Reise zurück und hat ziemlich Haarsträubendes berichtet. Insofern weiß ich nicht, ob wir den Plan schon in die Tat umsetzen sollen.
      Alles Weitere wird sich ergeben. Doch die Vorbereitungen und Vorfreude auf eine Reise gehört für uns zum Reisevergnügen unbedingt dazu.

      LG
      Ulli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

      :rucksack: :zelt1: :wagen: :hi:
    • Ich, der ich diese Frage nach Plänen für 2018 gestellt habe, muss dann ja auch einmal etwas zum Besten geben.

      Also, bei uns stehen momentan drei Richtungen in der groben Planung, Vorentscheidung:
      1. der Westen, also Spanien, evtl. auch Portugal
      2. der Osten bis Südosten - favorisiert werden hier Bosnien-Herzegowina oder eben noch einmal ins Baltikum oder auch Rumänien
      3. Norden mit Schottland oder eben ein drittes mal Norwegen, jetzt dann aber mit dem KaWa und den Bikes, die ersten beiden Male waren wir ja jeweils 4 Wochen mit unseren Motorrädern dort.

      Aber da wir ja nicht buchen, außer wenn's in den Norden gehen sollte eben die Fähre haben wir noch ein wenig Zeit, vorm Kamin, um zu träumen, zu planen, Karten oder eben auch Berichte und Bücher zu lesen.

      Es wird also eine spannende Zeit werden.

      :floet:
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Das Jahr 2017 ist für uns Urlaubstechnisch schwer zu toppen. Wir waren März/ April in Andalusien und September/ Oktober in Südfrankreich. Bei de Urlaube bei absolutem Topwetter. Auch die kleineren Zwischendurchfahrten waren super.

      Ja und das nächste Jahr? Ist eher noch ungewiß. Zum einen wissen wir nicht wie lange wir unseren Kasten noch haben, zum zweiten wissen wir noch nicht wann der neue geliefert wird. Sollte er rechtzeitig da sein haben wir Skandinavien im Juni ins Auge gefasst. Kann aber auch mal wieder Nordfrankreich, Südengland oder auch "nur" Südnorwegen werden. Das hängt halt vom Liefertermin ab.
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne


      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...
    • Bei mir stehen bisher nur zwei Reiseziele fest: Einmal eine runde Wintersport in Tirol, und dann werde ich im Sommer für eine 8-tägige Veranstaltung in Tallinn sein. Da möchte ich gerne auf der Hin- und Rückreise wieder ein wenig mehr sehen als die Wolken hinter einer Flugzeug-Luke. Also schaue ich, dass ich mir wieder eine Reise auf dem Landweg zusammen baue. Aber das hängt noch davon ab, wieviel Zeit ich dafür habe (= wie viele Urlaubstage ich mir dafür nehmen kann).
    • Auch wenn das Thema schon ein paar Wochen alt ist, schreib ich noch kurz was dazu. Wir denken momentan nur ein paar Wochen voraus, erst mal irgendwie bis Weihnachten kommen. Warum ist zum Jahresende immer so viel los... Was ich so aus den Äußerungen meiner Familie raushöre, sind die alle wieder scharf auf England. Würde mir persönlich auch gut gefallen, aber mich zieht es auch mal wieder woanders hin. Frankreich, speziell Burgund, würde mir mal gut gefallen. Ich denke, daß wir frühestens in den Weihnachtsferien mit ersten ernsthaften Überlegungen anfangen.
      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977