Wochenende auf Malta

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Wochenende auf Malta

      Hallo Zusammen, Ich möchte hier mal das letzte Malta-Wochenende näherbringen. 3 fantastische Tage, die jeder mal machen sollte. Es sind einige links von den Hotels / Restaurants und so dabei. Ein Traum und nur 2 Flugstunden entfernt.
      Ankunft Mittags und mit Mietwagen zum Hotel. Diesmal etwas luxuriöser ausgefallen, aber wir hatten Hochzeitstag. Also ins [Link entfernt, da gegen Nutzungsregeln, Admin] ein absoluter Traum von Hotel. Direkt am Meer mit Pool und Sandbereich und separatem Beachclub. Nur 5 Minuten fussläufig die schönste Bucht der Insel mit vielen Restaurants. Hier ein paar Eindrücke auf dem link: [Link entfernt, da unerlaubte Werbung, Admin] Es gibt für jede Preislage Restaurants. Auch frischer Fisch ist bezahlbar. Am nächsten Tag der obligatorische Valletta Ausflug. Absolut tolle Altstadt unter Weltkulturerbe. Nachmittags noch zu den 5000 Jahre alten Tempeln von Hagar Qim de.wikipedia.org/wiki/%C4%A6a%C4%A1ar_Qim Es sind die ältesten bekannten Bauwerke, älter als die Pyramiden. Am Tag danach haben wir ohne Mietwagen die Städte Sliema und St. Julians erkundet und einfach auch am Pool gelegen. Da der Leihwagen 40 Euro pro Tag war, haben wir ihn schon nach 2 Tagen abgegeben und sind mit einer Limousine für nur 12 Euro zum Flughafen gefahren worden. [Link entfernt, da unerlaubte Werbung] mit vielen günstigen Optionen. Übrigens auch der Flughafen Malta ist total entspannt, man kann draussen noch ein Cafe trinken und oben etwas shoppen. Dort ist nie Stress. Ich war schon oft auf Malta, bei Fragen gerne an mich wenden. Viel Spass, ein Muss
    • Grundsätzlich ja, aber in den Regeln steht nun mal folgendes:

      Hausordnung schrieb:


      Darf ich Links setzen?
      Ja, Links dürfen selbstverständlich gesetzt werden, wenn der User mindestens zehn konstruktive Beiträge geschrieben hat und somit die Absicht zeigt, sich am Forenleben zu beteiligen.
      Unter "konstruktive Beiträge" sind keine Einzeiler oder Beiträge zu
      verstehen, die nur einen Smiley o.ä. beinhalten. Demnach werden Links
      bei Usern mit weniger als zehn Beiträgen grundsätzlich gelöscht. Es wird
      nicht unterschieden, ob der Link in HTML geschrieben und sofort
      angeklickt werden kann oder mit Leerzeichen oder ähnlichen Dingen
      verändert wurde, so dass der Sinn des Links noch erkennbar ist.
      Links zu externen Umfragen und Studien sind generell unerwünscht und werden umgehend gelöscht. Links
      zu eindeutig kommerziellen Webseiten, Shops und Angeboten werden
      gelöscht. Erlaubt sind Links zu eigenen Reisewebseiten, gängigen
      Nachrichtenseiten (z.B. Tagesschau, Spiegelonline, taz, Bild etc.) und
      ähnlichen Seiten, die der reinen Information dienen.
      Oder anders ausgedrückt: Wer sich hier anmeldet, nur um Links zu platzieren, hat keine Chance. Wenn ich dir Unrecht tu, dann bitte ich um dein Verständnis.
    • Die Geschichte als solche liefert jetzt nicht gerade sooo viel Mehrwerte. Kann Michael Moll sehr gut verstehen :). Aber eine Frage brennt mir unter den Nägeln, wie ist das Nachtleben in Malta? Ich habe schon sehr viel darüber gehört von "little Vegas" war die Rede! Stimmt das?
    • ich habe vor einigen Jahren ein paar Monate auf Malta ( St. Julians) gelebt und fand das Nachtleben sehr spannend- für jede Altersgruppe war etwas dabei , neben Dicso`s auch ganz viel Livemusik und auch ein Spielcasino ( hat mich aber nicht interessiert ). Ich war alleine dort und entsprechend oft alleine unterwegs, nie habe ich mich unsicher gefühlt, selbst nachts auf dem Heimweg nicht. Meine Freunde dort sagten mir das die Kriminaltiätsrate relativ gering sei.....Insellage, wer was ausgefressen hat muss erst einmal mit dem Flieger oder dem Schiff weg ....

      In den letzten Jahren war ich immer mal wieder dort, zuletzt 2015
    • absolut! Wenn du kannst solltest du unbedingt das "Fest der Bäcker" in Qormi, südwestlich von Valetta besuchen. Es ist in erster Linie ein Fest für die Einheimischen, bunt gemischt mit Touristen. Die ganze Innenstadt wird mit Stroh abgestreut,klasse Dekorationen mit Terracottagefässen und alten Eselskarren, unglaublich viele Stände die Leckereien der Gegend anbieten. Es ist also weit mehr als ein Bäckerfest. Wir lernten damals einen Bäcker kennen der das typische Maltabrot herstellte. Ein paar Tage nach dem Fest fuhren wir noch einmal in den Ort und wurden voller Stolz durch die brandneue Großbäckerei des Sohnes geführt. Alle Schritte der Herstellung wurden uns erklärt, mein Mann machte sich Notizen. Mit einem großen Rucksack voller Bäckereiprodukte verließen wir die Bäckerei.
      Seither backen wir ab und zu Maltabrot, ganz traditionell im holzbefeuerten Lehmbackofen :)