Reisetipps und -pläne für 2017

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Hallo liebe Lin,

      Danke für deinen Eindruck. Ich stimme dir auf jeden Fall zu - wenn man ein Land, dessen Kultur und Menschen in der Tiefe und Essenz wirklich erleben und erkunden möchte, dann gibt es mit Sicherheit viel Luft nach oben, was den Zeitaspekt betrifft. Deine "Besorgnis" teile ich in diesem Sinne ungemein, vor allem wenn man jenen Reise- und Erkundungswunsch auf einen gesamten Kontinent adaptieren möchte.

      Das Zeitmanagement ist generell ein besonderes Thema unseres Jahrhunderts und schließlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was für ihn das angemesse Maß an Zeit ist, um Erkundungen und Entdeckungen machen zu können. Sicher werden wir uns da schnell einig, bei mir reicht sie beim Reisen auch nie aus. Da kenne ich aus meinen Freundeskreisen aber auch genug Menschen, die das total anders empfinden und erleben.

      Wir beide gehören wohl zu einer ganz bestimmten Sorte der Weltenbummler.

      Ja, da du es ansprichst: Die Wetterkomponente zu erwähnen hatte ich oben gar nicht auf dem Schirm, da ich das Wetter als durchweg schön und deswegen offensichtlich auch zu selbstverständlich ( jedenfalls im obrigen Beitrag ) genommen habe, *lach*.

      Ich verstehe was du meinst. Es ist schön zu sehen, welchen Bezug du ( vor allem menschlich ) zu solchen Dingen hast.

      Bezogen auf die Nationalparks kann ich dir erneut nur zustimmen, zumindest mit Bezug auf das Hörensagen. Es ist auf jeden Fall eine tolle Erungenschaft aller Beteiligten, auch wenn ich wahrscheinlich zu idealistisch bin und mir wünschte, dass man die schöne Flora und Fauna dieses Kontinents erst gar nicht vor uns Menschen beschützen müsste - lässt sich natürlich auf alle Tier- und Naturorte der Welt adaptieren!!

      Ja, für 2018 ist es angesetzt!

      Wir hoffen nur, dass sich gewisse gesellschaftliche, aber auch unsere eigenen wirtschaftlichen Verhältnisse entsprechend entwickeln, um sich dann mit voller Kraft dieser Reise zu widmen können.

      PS:
      "Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken"

      mag ich sehr!

      LG